Hauptmenü öffnen
Gambrinus Liga 2004/05
Logo des tschechischen Gambrinus Liga
Meister Sparta Prag
Champions League Sparta Prag
Champions-League-
Qualifikation
Slavia Prag
UEFA-Pokal Baník Ostrava
UEFA-Pokal-
Qualifikation
FK Teplice
UI-Cup Slovan Liberec, SK Sigma Olmütz
Pokalsieger Baník Ostrava
Absteiger Dynamo Budweis,
SFC Opava
1. FK Drnovice
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 531  (ø 2,21 pro Spiel)
Zuschauer 921.658  (ø 3840 pro Spiel)
Torschützenkönig Tomáš Jun (Sparta Prag)
Gambrinus Liga 2003/04

Die Gambrinus Liga 2004/05 war die zwölfte Spielzeit der höchsten tschechischen Spielklasse im Fußball. Sie wurde vom 7. August 2004 bis 28. Mai 2005 mit einer Winterpause vom 7. Dezember 2004 bis 25. Februar 2005 ausgetragen.

16 Mannschaften spielten an insgesamt 30 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander.

Sparta Prag führte seit dem vierten Spieltag die Tabelle an und baute die Führung kontinuierlich aus. Bereits fünf Spieltage vor Saisonende war die neunte Meisterschaft perfekt.[1] Sparta nahm an der Gruppenphase zur Champions League teil. Lokalrivale Sparta Prag, mit 16 Punkten Rückstand Zweiter, musste in die Qualifikation.

Pokalsieger Baník Ostrava und FK Teplice spielten im UEFA-Pokal. Slovan Liberec und SK Sigma Olmütz starteten im UI-Cup.

Dynamo Budweis, SFC Opava und 1. FK Drnovice stiegen in die Druhá fotbalová liga ab.[2]

TeilnehmerBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Sparta Prag (P)  30  20  4  6 053:280 +25 64
 2. Slavia Prag  30  15  8  7 039:250 +14 53
 3. FK Teplice  30  14  11  5 036:270  +9 53
 4. SK Sigma Olmütz  30  15  6  9 039:340  +5 51
 5. Slovan Liberec 1  30  14  10  6 045:260 +19 46
 6. FK Jablonec 97  30  12  9  9 033:270  +6 45
 7. Baník Ostrava (M)  30  9  10  11 033:360  −3 37
 8. 1. FK Drnovice (N) 2  30  9  8  13 030:340  −4 35
 9. FK Marila Příbram  30  9  8  13 030:410 −11 35
10. FC Tescoma Zlín  30  7  12  11 029:350  −6 33
11. 1. FC Brünn  30  9  6  15 030:420 −12 33
12. FK Chmel Blšany  30  7  11  12 025:380 −13 32
13. 1. FC Slovácko 1  30  10  14  6 030:220  +8 32
14. FK Mladá Boleslav (N)  30  6  13  11 026:350  −9 31
15. Dynamo Budweis  30  6  7  17 028:390 −11 25
16. SFC Opava 1  30  5  9  16 025:420 −17 18

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Als Folge des Bestechungsskandals wurden Slovan Liberec und SFC Opava je sechs Punkte und 1. FC Slovácko zwölf Punkte abgezogen.
2 1. FK Drnovice zog sich aus finanziellen Gründen zurück.
  • Tschechischer Meister und Teilnahme an der Gruppenphase zur UEFA Champions League 2005/06
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2005/06
  • Pokalsieger und Teilnahme an der 1. Runde im UEFA-Pokal 2005/06
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2005/06
  • Teilnahme an der 2. Runde im Intertoto Cup 2005
  • Teilnahme an der 1. Runde im Intertoto Cup 2005
  • Abstieg in die Fotbalová národní liga 2005/06
  • (M) amtierender tschechischer Meister
    (P) amtierender tschechischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger der letzten Saison

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    2004/05                                
    Sparta Prag 2:0 1:2 2:0 2:1 3:1 2:1 2:0 4:2 2:0 2:0 4:2 1:1 0:1 2:0 5:1
    Slavia Prag 1:1 2:0 3:2 1:0 1:1 1:0 2:1 5:1 1:0 3:0 0:0 0:0 2:2 0:2 1:0
    FK Teplice 0:0 1:0 1:0 0:1 0:0 2:0 2:1 1:0 2:1 3:1 0:0 1:1 1:1 5:2 1:0
    SK Sigma Olmütz 0:2 2:1 3:3 2:2 0:1 2:2 4:1 3:0 1:0 2:1 1:0 1:0 2:0 2:1 0:1
    Slovan Liberec 0:1 1:1 4:0 3:0 1:1 1:0 0:2 2:0 1:1 1:0 3:0 1:1 1:3 3:2 3:0
    FK Jablonec 97 3:0 1:1 1:1 0:1 1:2 1:1 1:0 3:1 1:0 2:0 3:0 1:1 2:0 1:2 0:1
    Baník Ostrava 0:2 0:2 1:2 4:0 0:4 0:0 2:2 2:1 3:1 1:1 1:0 2:2 2:0 2:0 0:0
    1. FK Drnovice 2:3 2:1 2:0 0:0 1:1 0:1 1:0 0:1 2:0 1:3 0:0 1:0 2:0 2:0 1:1
    FK Marila Příbram 3:1 0:1 0:2 0:0 1:1 3:1 1:2 1:2 0:0 1:3 2:1 0:0 2:1 1:0 2:1
    FC Tescoma Zlín 1:1 1:0 2:0 0:2 1:0 1:2 1:1 3:1 0:0 3:3 0:0 1:0 2:2 2:2 3:0
    1. FC Brünn 0:1 0:1 1:3 0:1 1:2 1:2 2:0 1:0 1:2 1:1 1:1 1:0 2:0 0:0 2:1
    FK Chmel Blšany 1:3 0:3 2:2 2:2 1:1 0:0 0:2 1:1 3:2 2:0 0:1 2:0 2:0 1:0 1:0
    1. FC Slovácko 2:0 2:0 0:0 1:0 1:1 1:0 3:1 2:1 1:1 3:1 1:2 1:0 1:1 0:0 1:0
    FK Mladá Boleslav 2:1 1:1 0:0 1:2 0:1 1:0 1:1 0:0 0:0 1:1 4:0 1:1 0:0 1:0 1:1
    Dynamo Budweis 1:2 1:2 0:1 1:2 1:2 0:1 0:1 2:1 0:0 0:0 1:1 3:0 0:2 3:0 2:0
    SFC Opava 0:1 1:2 0:0 1:2 1:1 4:1 1:1 0:0 0:2 1:2 2:0 1:2 2:2 2:1 2:2

    Die Meistermannschaft von Sparta PragBearbeiten

    1. Sparta Prag
     

    Zu den 52 Torschützen von Sparta kommt noch ein Eigentor von Martin Hudec (Sigma Olmütz) hinzu.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    01. Tschechien  Tomáš Jun Sparta Prag 14
    02. Slowakei  Luděk Zelenka 1. FC Brünn 12
    03. Tschechien  Stanislav Vlček Slavia Prag 10
    Tschechien  Jiří Mašek FK Teplice
    05. Tschechien  Marek Kulič Dynamo Budweis 09
    Tschechien  Michal Pospíšil Slovan Liberec

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Czech Republic 2004/05 – Ergebnisse und Tabelle. In: rsssf.com. Abgerufen am 25. Dezember 2016.
    2. Drnovice v první lize končí. In: http://fotbal.idnes.cz. 14. Juni 2005, abgerufen am 25. Dezember 2016 (tschechisch).