Hauptmenü öffnen
Gambrinus Liga 2001/02
Logo des tschechischen Gambrinus Liga
Meister Slovan Liberec
Champions-League-
Qualifikation
Slovan Liberec,
Slavia Prag
UEFA-Pokal Slavia Prag
UEFA-Pokal-
Qualifikation
FK Viktoria Žižkov,
SK Sigma Olmütz
UI-Cup FK Teplice, 1. FC SYNOT, FC Stavo Artikel Brünn
Pokalsieger Slavia Prag
Absteiger FK Drnovice,
SFC Opava
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 590  (ø 2,46 pro Spiel)
Zuschauer 1.113.325  (ø 4639 pro Spiel)
Torschützenkönig Jiří Štajner (Slovan Liberec)
Gambrinus Liga 2000/01

Die Gambrinus Liga 2001/02 war die neunte Spielzeit der höchsten tschechischen Spielklasse im Fußball. Sie wurde vom 28. Juli 2001 bis 10. Mai 2002 mit einer Winterpause vom 1. Dezember 2001 bis 7. Februar 2002 ausgetragen.

16 Mannschaften spielten an insgesamt 30 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander.

Am letzten Spieltag kam es zum Fernduell zwischen Slovan Liberec und FK Viktoria Žižkov. Während Slovan das Spiel bei Bohemians Prag mit 1:2 verlor, hielt Viktoria bis vier Minuten vor Abpfiff ein 0:0 bei Slavia Prag und war zu diesem Zeitpunkt Tabellenerster. Dann zerstörte Pavel Kuka mit seinem Tor zum 1:0 Sieg für Slavia die Hoffnung der Viktorka auf den ersten Meistertitel. Den gewann Slovan Liberec mit einem Punkt Vorsprung vor dem Meister der letzten fünf Jahren, Sparta Prag.[1]

Slovan Liberec und der Zweitplatzierte Sparta Prag qualifizierten sich für die Champions League. Pokalsieger FK Viktoria Žižkov, FK Marila Příbram, Slovan Liberec und SK Sigma Olmütz über die Fair-Play-Wertung spielten im UEFA-Pokal. FK Teplice, FC Stavo Artikel Brünn und 1. FC SYNOT starteten im Intertoto Cup.

SFC Opava stieg in die Druhá fotbalová liga ab, FK Drnovice musste wegen finanzieller Probleme in die MSFL.

TeilnehmerBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Slovan Liberec  30  19  7  4 055:260 +29 64
 2. Sparta Prag (M)  30  20  3  7 055:190 +36 63
 3. FK Viktoria Žižkov (P)  30  19  6  5 042:200 +22 63
 4. Bohemians Prag 1905  30  14  6  10 040:350  +5 48
 5. Slavia Prag  30  12  11  7 045:340 +11 47
 6. Baník Ostrava  30  12  8  10 043:360  +7 44
 7. FK Teplice  30  12  5  13 037:410  −4 41
 8. FC Stavo Artikel Brünn  30  10  10  10 034:420  −8 40
 9. FK Jablonec 97  30  10  10  10 035:330  +2 40
10. SK Sigma Olmütz 1  30  9  10  11 029:310  −2 37
11. 1. FC SYNOT  30  10  6  14 031:380  −7 36
12. FC Hradec Králové (N)  30  9  8  13 028:420 −14 35
13. FC Marila Příbram  30  9  7  14 027:390 −12 34
14. FK Chmel Blšany  30  8  5  17 035:510 −16 29
15. FK Drnovice  30  7  5  18 031:450 −14 26
16. SFC Opava (N)  30  5  3  22 023:580 −35 18

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Sigma Olmütz qualifizierte sich für den UEFA-Pokal durch die Fair-Play-Wertung
  • Tschechischer Meister und Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2002/03
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2002/03
  • Tschechischer Pokalsieger und Teilnahme an der 1. Runde im UEFA-Pokal 2002/03
  • Teilnahme an der Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2002/03
  • Teilnahme an der 2. Runde im Intertoto Cup 2002
  • Teilnahme an der 1. Runde im Intertoto Cup 2002
  • Abstieg in die Fotbalová národní liga 2002/03
  • (M) amtierender tschechischer Meister
    (P) amtierender tschechischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger der letzten Saison

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    2001/02                                
    Slovan Liberec 1:0 1:0 3:2 2:0 1:0 4:1 3:3 3:0 3:3 4:1 2:0 2:0 2:0 1:1 1:1
    Sparta Prag 1:2 2:0 2:0 1:1 4:0 2:3 6:0 1:0 1:0 3:1 2:0 1:0 4:0 3:0 4:1
    FK Viktoria Žižkov 2:0 1:1 2:0 1:0 1:0 3:0 2:1 2:1 1:0 1:0 0:0 2:0 2:2 3:2 2:0
    Bohemians Prag 1905 2:1 2:1 1:1 1:0 0:4 1:0 1:0 1:2 2:0 2:1 2:2 2:0 0:1 1:0 2:0
    Slavia Prag 1:3 0:1 1:0 2:2 3:2 3:0 1:1 2:2 0:0 0:1 4:0 0:0 3:1 4:3 5:2
    Baník Ostrava 0:0 1:0 2:1 1:1 0:0 0:2 1:1 3:0 0:1 1:1 1:0 1:1 3:1 1:0 1:2
    FK Teplice 2:0 0:1 1:3 3:2 1:2 4:0 2:2 0:0 0:1 1:1 4:3 1:0 2:1 0:2 1:0
    FC Stavo Artikel Brünn 0:3 0:1 1:3 0:3 0:0 1:1 2:1 2:0 2:1 0:0 2:1 2:1 2:1 2:1 1:2
    FK Jablonec 97 0:3 2:0 1:0 0:0 3:1 2:2 0:0 0:2 0:1 1:2 5:1 1:0 1:0 2:0 5:0
    SK Sigma Olmütz 0:0 0:3 0:2 1:1 0:0 2:1 0:2 0:0 0:0 1:1 3:0 1:2 3:1 3:0 3:1
    1. FC SYNOT 0:2 0:1 0:1 3:1 1:3 0:4 2:0 1:2 0:0 2:1 2:0 2:0 0:1 3:1 1:0
    FC Hradec Králové 2:0 0:5 1:2 2:0 0:0 1:3 3:0 0:0 2:2 1:0 2:1 1:0 1:1 1:0 2:0
    FK Marila Příbram 1:1 0:0 1:1 1:5 2:3 2:5 1:0 1:2 2:3 1:1 1:0 0:0 3:1 1:0 0:0
    FK Chmel Blšany 1:2 3:0 0:0 0:2 1:2 3:1 1:3 2:2 1:1 3:1 2:1 0:2 0:1 1:3 4:2
    FK Drnovice 1:3 0:2 1:2 2:0 2:2 1:2 1:1 1:0 1:1 0:1 1:1 1:0 0:1 2:0 3:0
    SFC Opava 1:2 1:2 0:1 0:1 1:2 0:2 0:2 2:1 1:0 1:1 1:2 0:0 1:2 0:2 3:1

    Die Meistermannschaft von Slovan LiberecBearbeiten

    1. Slovan Liberec
     
    • Zu den 53 Torschützen von Slovan kamen noch zwei Eigentore hinzu.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    01. Tschechien  Jiří Štajner Slovan Liberec 15
    02. Tschechien  Jan Nezmar Slovan Liberec 14
    03. Tschechien  Milan Pacanda FC Stavo Artikel Brünn 13
    04. Tschechien  Milan Baroš Baník Ostrava 11
    Tschechien  Horst Siegl FK Marila Příbram
    Tschechien  Vítězslav Tuma Sparta Prag
    07. Tschechien  Radek Divecký FK Teplice 10

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Czech Republic 2001/02 – Ergebnisse und Tabelle. In: rsssf.com. Abgerufen am 18. Dezember 2016.