Gabriele Mana

italienischer Geistlicher, Bischof von Biella

Gabriele Mana (* 4. März 1943 in Marene, Provinz Cuneo, Italien) ist ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher und emeritierter Bischof von Biella.

Bischofswappen von Gabriele Mana

LebenBearbeiten

Gabriele Mana empfing am 25. Juni 1967 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 13. Juli 2001 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Biella. Der Erzbischof von Turin, Severino Kardinal Poletto, spendete ihm am 1. September desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Vercelli, Enrico Masseroni, und der emeritierte Bischof von Biella, Massimo Giustetti. Die Amtseinführung erfolgte am 7. Oktober 2001.

Am 27. Juli 2018 nahm Papst Franziskus das von Gabriele Mana aus Altersgründen vorgebrachte Rücktrittsgesuch an.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rinuncia del Vescovo di Biella (Italia) e nomina del successore. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 27. Juli 2018, abgerufen am 27. Juli 2018 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Massimo GiustettiBischof von Biella
2001–2018
Roberto Farinella