Hauptmenü öffnen
GV Zähringia
Kanton: Freiburg
Schule: Gymnasien der Stadt Freiburg: Kollegium St. Michael, Kollegium Heilig Kreuz, Kollegium Gambach, FMS Freiburg (ehem. KDMS)
Gründung: 16. Februar 1843
Verband: Schw. StV
Kürzel: ZÄ!
Wahlspruch: In Treue fest!
Zirkel: Zirkel der Studentenverbindung GV Zähringia zu Freiburg im Üechtland
Farben: Burschen: Hochrot-Weiss-Grün
Fuchsen: Hochrot-Weiss
Mütze: steife Tellermütze
Freundschaftsverbindung: KÖSTV Vindobona II zu Wien
Patenverbindungen: AKV Burgundia, AKV Alemannia, SG Aster
Tochterverbindung: SG Nuithonia
Website: www.zähringia.ch
Aktivitas: Burschen: 2 Fuxen: 4

Die heutige Gymnasialverbindung Zähringia wurde am 16. Februar 1843 unter dem Namen Schweizerischer Studentenverein Deutsche Sektion Freiburg i.Ue., als die älteste Sektion des Schweizerischen Studentenvereins (Schw.-StV) gegründet. Die Aktivmitglieder sind den städtischen Mittelschulen der Stadt Freiburg im Üechtland angehörend.

LokalBearbeiten

 
Gruppenfoto der GV Zähringia

Aktuell hat die Zähringia ihr Lokal beim Franziskanerkloster in Freiburg, wo die grösseren Veranstaltungen durchgeführt werden. Der reguläre Stamm findet hingegen im Restaurant Corsaire, in der Freiburger Lausannegasse statt.

GeschichteBearbeiten

Am 16. Februar 1843 erfolgte die Gründung der Schweizerischer Studentenverein Deutsche Sektion Freiburg i.Ue. als erste Sektion des Schw.-StV und als Nachfolgeverbindung des "Freiburgervereins". Am 12. Januar 1845 sind französischsprechenden Mitglieder ausgetreten und die Französischen Sektion Freiburg, spätere SG Nuithonia, wurde gegründet. Am 12. Dezember 1886 wurde der Studentenverein in GV Zähringia umbenannt. Im Jahr 1976 wurde das Verbindungsleben auch für Frauen zugänglich gemacht.

Paten- und FreundschaftsverbindungenBearbeiten

Als erste Patenverbindung wirkte die AKV Burgundia Bern im Rahmen der 3. Fahnenweihe. Als zweite folgte die AKV Alemannia im Rahmen der Weihe der 4. Vereinsfahne.

Als es im Herbst 1967 zu einer quantitativen Abspaltung innerhalb der Tochterverbindung SG Nuithonia kam, wirkte die Zähringia als Patensektion der neu gestifteten SG Aster.

Bekannte MitgliederBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: GV Zähringia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Odilo Bürgy tritt zurück. In: Basler Zeitung. Abgerufen am 12. Mai 2011.