Hauptmenü öffnen


Futsal-Bayernliga
LogoVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband Bayerischer Fußball-Verband
Erstaustragung 2014/15
Hierarchie 2. Liga
Mannschaften 8
Meister FC Penzberg Futsal
Rekordmeister TV Wackersdorf, SSV Jahn Regensburg, FC Deisenhofen, FC Croatia München, FC Penzberg Futsal
Rekordspieler Tilman Leicht (29 Einsätze)
Rekordtorschütze Tilman Leicht (43 Tore)
Website www.bfv.de
Qualifikation für Aufstiegsrelegation Futsal-Regionalliga Süd
Region Gebiet der Futsal-BayernligaVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Kartenformat

Die Futsal-Bayernliga ist die höchste bayerische und derzeit zweithöchste deutsche Spielklasse im Futsal. Sie wurde in der Saison 2014/15 gegründet und ging in der ersten Saison mit fünf Mannschaften an den Start. Ausrichter der Futsal-Bayernliga ist der Bayerische Fußball-Verband. Der Meister nimmt an der Aufstiegsrelegation zur Futsal-Regionalliga Süd teil.

Gründungsmitglieder der Futsal-Bayernliga 2014/15Bearbeiten

SpielmodusBearbeiten

Die Futsal-Bayernliga spielt mit bis zu zehn Mannschaften in einer Gruppe. Bei mehr als zehn Mannschaften kann in zwei Spielgruppen gespielt werden. Die Spiele werden im Zeitraum September bis März ausgetragen. Es wird in der Regel eine Hin- und eine Rückrunde gespielt. Sollte der Spielbetrieb in zwei Gruppen durchgeführt werden, spielen die beiden Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe ein „Final Four Turnier“. Der Meister der Bayernliga ist zur Teilnahme an der Relegation zur Regionalliga-Süd berechtigt.[1]

Meister und VizemeisterBearbeiten

RekordspielerBearbeiten

Rekordspieler mit 29 Einsätzen ist Tilman Leicht vom SSV Jahn Regensburg. Rekordtorschütze mit 30 Toren ist Tilman Leicht vom SSV Jahn Regensburg. Ältester eingesetzter Spieler mit 49 Jahren ist Oliver Vogel vom Futsal Club Regensburg.[2]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten