Hauptmenü öffnen

Fuschlseeregion

Tourismus-Region im Salzkammergut, Österreich
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Lage ist für Region zu wenig, definierte Grenzen (gerne auch widersprüchlich, aber bequellt) wären notwendig. Schon für den Einleitungssatz bräuchte es eine Quelle. Jedenfalls Null Belege.

Die Fuschlseeregion (auch Ferienregion Fuschlsee) ist eine im Nordosten des österreichischen Bundeslandes Salzburg und großräumig um den Fuschlsee liegende Tourismusregion und bildet einen Teil des Salzkammerguts.

GeschichteBearbeiten

Sechs Gemeinden im Nordosten des Landes Salzburg bzw. deren Tourismusverbände arbeiteten zwecks Stärkung des Fremdenverkehrs in der Region ab 2014 an einen Zusammenschluss, der letztlich Mitte 2016 zustande kam und faktisch mit 2017 umgesetzt wurde. Beteiligt an der Bildung des Tourismusverbands waren die Gemeinden Ebenau, Faistenau, Fuschl am See, Hintersee, Hof bei Salzburg und Koppl.

GeographieBearbeiten

Die Fuschlseeregion liegt östlich der Landeshauptstadt Salzburg im Flachgau und erstreckt sich von östlich des Salzburger Beckens bis nahe den Wolfgangsee. Das Gebiet umfasst folgende Gemeinden:

Weitere Orte in der Region sind etwa

  • Elsenwang, eine kleine Ortschaft westlich von Hof bei Salzburg
  • Vordersee, ein Ort am Hintersee
  • Schroffenau, nördlich von Ebenau
  • Tiefbrunnau, eine Ortschaft südlich von Fuschl am See

GewässerBearbeiten

In der Region existieren zwei größere Seen: der Fuschlsee und der Hintersee. Kleine Gebirgsseen sind um Fuschl am See der Eibensee und der Filblingsee.

GebirgeBearbeiten

Die Fuschlseeregion wird großteils von der Osterhorngruppe eingenommen.

NachweiseBearbeiten

Koordinaten: 47° 47′ 46,5″ N, 13° 18′ 11,3″ O