Fulus (Münze)

Die Artikel Fulus (Münze) und Fils (Währungseinheit) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Olaf Studt (Diskussion) 18:49, 5. Feb. 2017 (CET)

Fulus ist eine Bezeichnung für Kupfermünzen, die bis in das 19. Jahrhundert in Marokko als Kleingeld hergestellt wurden. Sie wurden ebenfalls bis in das 19. Jahrhundert im einfacheren Gussverfahren hergestellt, obwohl sich in anderen Regionen seit der Antike das Prägeverfahren längst durchgesetzt hatte. Fulus bezeichnet sowohl den Singular als auch den Plural. Die Bezeichnung geht vermutlich auf die römische Bronzemünze Follis zurück.

3 Fulusmünze von 1871, Marokko, Avers
3 Fulusmünze, Jahr 1288 (1871), Revers

Geprägt wurden 1, 2 und 3 Fulusmünzen. Obwohl es sich um eine Kupfermünze handelte, war der Materialwert nicht unbeträchtlich. Die rechts abgebildete 3 Fulusmünze hat ein Gewicht von immerhin 9,35 Gramm.

WertverhältnisseBearbeiten

2 bis 5 Zelagh entsprachen 1 Fulus, 24 Fulus = 1 Mazuna, 4 Mazunas = 1 Dirham.

EinzelnachweiseBearbeiten

Günter Schön/Jean-Francois Cartier, Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert, Marokko