Fuente Álamo de Murcia

Gemeinde in Spanien

Fuente Álamo de Murcia ist ein Ort und eine Gemeinde mit 16.583 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in Spanien. Er befindet sich nahe der Mittelmeerküste im Südosten des Landes in der Region Murcia zwischen der autonomen Region Valencia und Andalusien.

Gemeinde Fuente Álamo de Murcia
Augustinuskirche von Fuente Álamo
Augustinuskirche von Fuente Álamo
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Fuente Álamo de Murcia
Fuente Álamo de Murcia (Spanien)
(37° 44′ 22″ N, 1° 11′ 17″W)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Murcia
Provinz: Murcia
Comarca: Campo de Cartagena
Koordinaten 37° 44′ N, 1° 11′ WKoordinaten: 37° 44′ N, 1° 11′ W
Höhe: 127 msnm
Fläche: 273,52 km²
Einwohner: 16.583 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 60,63 Einw./km²
Postleitzahl: 30 320
Gemeindenummer (INE): 30021
Nächster Flughafen: Aeropuerto Internacional de la Región de Murcia
Verwaltung
Bürgermeister: Juana Maria Martinez Garcia (PP)
Website: www.fuentealamo.es
Lage der Gemeinde
Localización de Fuente Álamo de Murcia.svg

LageBearbeiten

Fuente Álamo de Murcia liegt etwa 25 Kilometer südlich von Murcia und etwa 18 Kilometer nordwestlich von Cartagena in einer bergigen Gegend. Die höchste Erhebung der Gemeinde – der Pico de los Filos – ragt 1.062 m hinauf. Nordöstlich der Gemeinde liegt der internationale Flughafen von Murcia.

GeschichteBearbeiten

Im Gemeindegebiet sind römische Siedlungsreste vorhanden. Die heutige Siedlung soll aber erst zu Beginn des 16. Jahrhunderts entstanden sein. Die Gegend florierte zunächst, wurde dann aber Anfang des 19. Jahrhunderts durch Überschwemmungen weitgehend zerstört. Sowohl das Kloster San Bernardino als auch die Kirche wurden verlassen. Nachdem sich die Einwohnerzahlen wieder erholt hatten, war infolge der industriellen Entwicklung Anfang des 20. Jahrhunderts eine neue Abwanderung festzustellen. Allerdings konnte die Gemeinde selbst Bevölkerungszuwächse wegen der Ansiedlung von Industriebetrieben ab den 1970er Jahren verzeichnen. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Land- und Viehwirtschaft mit großen fleisch- und gemüseerzeugenden Betrieben.

Einwohnerentwicklung
1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 2001 2005 2008 2010 2015 2016 2017
9.969 10.879 11.303 8.772 9.270 9.769 9.506 8.914 8.464 8.298 11.371 13.942 14.925 15.193 16.284 16.205 16.180

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Augustinuskirche, 1545 erbaut
  • Einsiedelei von San Roque
  • Zisterne von Corverica, 1883 erbaut
  • Museum von Fuente Álamo, ethnographische Sammlung, Gemäldesammlung (zeitgenössische regionale Kunst) und Restaurierungswerkstatt

WirtschaftBearbeiten

Neben der Landwirtschaft liegt im Gemeindegebiet eine 62 Hektar große Photovoltaikanlage (66 Gigawattstunden jährlich).

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Fuente Álamo de Murcia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).