Fußball in Dänemark

beliebte Sportart in Dänemark

Fußball ist in Dänemark, wenn man die Gesamtzahl der Spieler als Maßstab nimmt, die beliebteste Sportart.[1] Laut dem dänischen Außenministerium sollen ca. 290.000 der Einwohner Dänemarks, aus allen Altersklassen, in einem Fußballverein aktiv sein.

Dänischer VerbandBearbeiten

 
Logo der DBU

Der dänische Fußballverband wurde 1889 gegründet. Er ist somit einer der ältesten Fußballverbände weltweit und war Gründungsmitglied der FIFA 1904 sowie der UEFA 1954.

Der Verband ist für die Organisation des dänischen Fußballsystems und den nationalen Pokal der Männer sowie alle dänischen Frauenfußballwettbewerbe verantwortlich. Des Weiteren organisiert der Verband die Spiele der Frauen-Nationalmannschaft, aller Jugendnationalmannschaften (U17, U19, U21) sowie der dänischen Fußballnationalmannschaft.

NationalmannschaftBearbeiten

 
Die dänische Mannschaft bei den Olympischen Spielen 1912

Das erste Länderspiel bestritt die Mannschaft Dänemarks gegen Frankreich bei den Olympischen Spielen 1908 in London und gewann das Spiel mit 9:0.

Insbesondere wegen der Erfolge bei den Olympischen Spielen 1948 und 1960 wehrte sich der dänische Fußballverband lange gegen Einsatz von Profispielern in der Nationalmannschaft. 1969 folgte die erste Lockerung der Regel, ehe ab 1971 auch Profis in der dänischen Nationalmannschaft spielen durften.[2]

Teilnahme an Olympischen SpielenBearbeiten

Bei den inoffiziellen Spielen 1906 gewann Dänemark, vertreten durch eine Kopenhagener Stadtauswahl, die Goldmedaille, 1908, 1912 und 1960 Silber sowie 1948 die Bronzemedaille. 1972 wurde noch einmal die Zwischenrunde erreicht. Die dänische A-Nationalmannschaft nahm als eine der wenigen westeuropäischen A-Nationalmannschaften bis in die 1980er Jahre an den Olympischen Spielen bzw. den Qualifikationsspielen dazu teil.

Jahr Austragungsort Ergebnis S U N Tore
1906 Athen Sieger 2 0 0 14:11
1908 London Zweiter   2 0 1 26:3
1912 Stockholm Zweiter   2 0 1 13:5
1920 Antwerpen Achtelfinale 0 0 1 0:1
1948 London Dritter   3 0 1 15:11
1952 Helsinki Viertelfinale 2 0 1 7:6
1960 Rom Zweiter   4 0 1 11:7
1972 München Achtelfinale 3 1 2 13:8
1992 Barcelona Vorrunde 0 2 1 1:4
2016 Rio de Janeiro Viertelfinale 1 1 2 1:6
1 Das Finale wurde nach 45 Minuten beim Stand von 9:0 für Dänemark abgebrochen.

Teilnahme an Fußball-WeltmeisterschaftenBearbeiten

Bei Weltmeisterschaften war Dänemark bisher fünfmal vertreten und erreichte einmal das Viertel- sowie dreimal das Achtelfinale. Mit neun Siegen sowie nur einer Niederlage qualifizierte sich Dänemark für die WM-Endrunde 2022 in Katar.

Teilnahme an Fußball-EuropameisterschaftenBearbeiten

Bei Europameisterschaften war die Mannschaft bisher neunmal dabei und holte 1992 in Schweden den Titel. Zudem gewann das Team den König-Fahd-Pokal 1995, einem Vorläufer des FIFA-Konföderationen-Pokals.

Jahr Gastgeber Ergebnis S U N Tore
1964 Spanien Vierter 0 0 2 1:6
1984 Frankreich Halbfinale 2 1 1 9:4
1988 Deutschland Vorrunde 0 0 3 2:7
1992 Schweden Europameister 2 2 1 6:4
1996 England Vorrunde 1 1 1 4:4
2000 Belgien und Niederlande Vorrunde 0 0 3 0:8
2004 Portugal Viertelfinale 1 2 1 4:5
2012 Polen und Ukraine Vorrunde 1 0 2 4:5
2021 11 Städte in Europa und Asien Halbfinale 3 0 3 12:7

Teilnahme an der UEFA Nations LeagueBearbeiten

Bei der erstmaligen Austragung der UEFA Nations League 2018 trat Dänemark in der zweithöchsten Division dieses Wettbewerbs an. Durch den Sieg in der Gruppe B4 vor Wales und Irland wurde der Aufstieg in die Liga A 2021/22 erreicht. Dort belegte das Team hinter Gruppensieger Belgien den zweiten Platz.

Jahr Gastgeber Ergebnis S U N Tore Punkte
2018/19 Europa 1. Platz, Liga B   2 2 0 4:1 8
2020/21 Europa 2. Platz, Liga A 3 1 2 8:7 10
2022/23 Europa 2. Platz, Liga A 4 0 2 9:5 12
2024/25 Europa Liga A

VereinsfußballBearbeiten

Die obersten vier Ligen ("Danmarksturneringen") im dänischen Ligasystem werden vom Dänischen Fußballverband (DBU) organisiert. Sie werden landesweit in vier Spielklassen mit jeweils zwölf Mannschaften ausgetragen.

Ebene Liga
1 Superliga
12 Mannschaften
Platz 1: Dänischer Meister + UEFA-Champions-League/Play-offs
Platz 2: UEFA Champions League/2. Qualifikationsrunde
Platz 3: UEFA Europa Conference League/Play-offs
Platz 4: UEFA Europa Conference League/2. Qualifikationsrunde
Platz 5 und 7: Teilnahme am ligainternen UEFA-Europa-Conference-League-Play-off
Platz 11–12: Absteiger
2 1. Division
12 Mannschaften
Platz 1–2: Aufsteiger
Platz 11–12: Absteiger
3 2. Division
12 Mannschaften
Platz 1–2: Aufsteiger
Platz 11–12: Absteiger
4 3. Division
12 Mannschaften
Platz 1–2: Aufsteiger
Platz 9–12: Absteiger

Darunter gliedern sich die Spielklassen ab Stufe 5, der so genannten Danmarksserien, in vier Staffeln, die nach geografischen Gesichtspunkten gebildet werden. Ab Stufe 6 werden die Wettbewerbe von den sechs Regionalverbänden der DBU organisiert.

Seit 1955 wird ein nationaler Pokalwettbewerb, das Landspokalturneringen, ausgetragen. Der Pokalsieger nimmt an der 3. Qualifikationsrunde der Europa Conference League teil. Falls der Pokalsieger für die UEFA Champions League oder bereits über die Platzierung für die UEFA Conference League qualifiziert ist, rückt die nächstbeste Mannschaft aus der Superliga nach.

Dänische Vereine in EuropaBearbeiten

Dänische Vereine konnten – abgesehen von der Royal League – bisher keinen europäischen Wettbewerb gewinnen. Für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifizierten sich bisher Aalborg BK (1995/96 und 2008/09), Brøndby IF (1998/99), der FC Kopenhagen (2006/07, 2010/11, 2013/14, 2016/17 und 2022/23), der FC Nordsjælland (2012/13) sowie der FC Midtjylland (2020/21).

Das beste Ergebnis einer dänischen Mannschaft auf europäischer Ebene gab es in der Saison 1990/91, als Brøndby IF das Halbfinale des UEFA-Cups erreichte und gegen AS Rom nur knapp (0:0, 1:2) den Finaleinzug verpasste.

UEFA-FünfjahreswertungBearbeiten

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung:
(in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL, EL und ECL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2023/24 der Champions League, der Europa League sowie der Europa Conference League an.

Stand: Ende der Europapokalsaison 2021/22[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dänische Themen – SPORT
  2. Markus Franz: Morten Olsen baut auf Sand. BoD – Books on Demand, 2019, ISBN 978-3-7412-8025-2, S. 106.
  3. UEFA-Ranglisten für Klubwettbewerbe. In: UEFA. Abgerufen am 8. Juni 2023.

WeblinksBearbeiten