Hauptmenü öffnen

Resultate der Gruppe G der Fußball-Weltmeisterschaft 2006:

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SchweizSchweiz Schweiz  3  2  1  0 004:000  +4 07
 2. FrankreichFrankreich Frankreich  3  1  2  0 003:100  +2 05
 3. Korea SudSüdkorea Südkorea  3  1  1  1 003:400  −1 04
 4. TogoTogo Togo  3  0  0  3 001:600  −5 00

Inhaltsverzeichnis

Südkorea – Togo 2:1 (0:1)Bearbeiten

Südkorea Togo Aufstellung
Südkorea 
Dienstag, 13. Juni 2006 um 15:00 Uhr in Frankfurt am Main (Commerzbank-Arena)
Zuschauer: 48.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Graham Poll (England  England)
Spielbericht
Togo 
Lee Woon-jae (C) Choi Jin-cheul, Kim Young-chul, Kim Jin-kyu (46. Ahn Jung-hwan) – Song Chong-gug, Lee Ho, Lee Eul-yong (68. Kim Nam-il), Lee Young-pyoPark Ji-sung, Lee Chun-sooCho Jae-jin (83. Kim Sang-shik)
Trainer: Dick Advocaat
Kossi AgassaMassamasso Tchangaï, Jean-Paul Abalo (C) , Daré Nibombé, Ludovic Assemoassa (62. Richmond Forson) – Alaixys RomaoYao Junior Sènaya (55. Assimiou Touré), Mamam Cherif Touré, Moustapha Salifou (86. Yao Aziawonou) – Mohamed Kader, Emmanuel Adebayor
Trainer: Otto Pfister (Deutschland  Deutschland)

  1:1 Lee C. S. (54.)
  2:1 Ahn J. H. (72.)
  0:1 Kader (33.)
  Kim Y. C. (41.), Lee C. S. (51.)   Abalo (23.), Romao (24.), Tchangai (90.+2')
  Abalo (53., wiederholtes Foulspiel)
  • es war der erste WM-Sieg Südkoreas im Ausland
  • dieses Spiel war die erste Partie Togos bei einer Weltmeisterschaft
Player of the Match: Ahn Jung-Hwan (Südkorea)

Besonderheiten:

  • Beim Spielen der Nationalhymnen wurde aus Versehen für Togo die Hymne von Südkorea gespielt. Die FIFA musste sich offiziell entschuldigen.

Frankreich – Schweiz 0:0Bearbeiten

Frankreich Schweiz Aufstellung
Frankreich 
Dienstag, 13. Juni 2006 um 18:00 Uhr in Stuttgart (Gottlieb-Daimler-Stadion)
Zuschauer: 52.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Walentin Iwanow (Russland  Russland)
Spielbericht
Schweiz 
Fabien BarthezWilly Sagnol, Lilian Thuram, William Gallas, Éric AbidalClaude Makélélé, Patrick VieiraFranck Ribéry (70. Louis Saha), Zinédine Zidane (C) , Sylvain Wiltord (84. Vikash Dhorasoo), Thierry Henry
Trainer: Raymond Domenech
Pascal ZuberbühlerPhilipp Degen, Patrick Müller (75. Johan Djourou), Philippe Senderos, Ludovic MagninJohann Vogel (C) , Raphael Wicky (82. Xavier Margairaz) – Ricardo Cabanas, Tranquillo BarnettaAlexander Frei, Marco Streller (57. Daniel Gygax)
Trainer: Jakob „Köbi“ Kuhn
  Abidal (64.), Zidane (71.), Sagnol (90.+2')   Magnin (42.), Streller (44.), P. Degen (56.), Cabanas (72.), Frei (90.+3')
  • die Schweiz spielte zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschaft zu null, davor kassierten sie in 22 Spielen jedes Mal mindestens ein Gegentor
Player of the Match: Claude Makélélé (Frankreich)

Frankreich – Südkorea 1:1 (1:0)Bearbeiten

Frankreich Südkorea Aufstellung
Frankreich 
Sonntag, 18. Juni 2006 um 21:00 Uhr in Leipzig (Zentralstadion)
Zuschauer: 43.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Benito Armando Archundia (Mexiko  Mexiko)
Spielbericht
Südkorea 
Fabien BarthezWilly Sagnol, Lilian Thuram, William Gallas, Éric AbidalPatrick Vieira, Claude Makélélé, Florent Malouda (88. Vikash Dhorasoo), Wiltord (60. Franck Ribéry) – Zinédine Zidane (C)  (90.+1' David Trezeguet) – Thierry Henry
Trainer: Raymond Domenech
Lee W. J. (C) Kim Dong-jin, Kim Young-chul, Choi Jin-cheul, Lee Young-pyoPark Ji-sung, Lee Ho (69. Kim S.S.), Lee Eul-yong (46. Seol K. H.), Lee Chun-soo (72. Ahn Jung-hwan), Kim Nam-ilCho Jae-jin
Trainer: Dick Advocaat (Niederlande  Niederlande)
  1:0 Henry (9.)
  1:1 Park J. S. (81.)
  Abidal (79.), Zidane (85.)   Lee Ho (11.), Kim D. J. (29.)
  • Thierry Henry erzielt das erste Tor Frankreichs bei einer Weltmeisterschaft seit dem WM-Finale 1998 (369 Minuten)
Player of the Match: Park Ji-Sung (Südkorea)

Togo – Schweiz 0:2 (0:1)Bearbeiten

Togo Schweiz Aufstellung
Togo 
Montag, 19. Juni 2006 um 15:00 Uhr in Dortmund (Westfalenstadion)
Zuschauer: 65.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Carlos Arecio Amarilla (Paraguay 1990  Paraguay)
Spielbericht
Schweiz 
Kossi AgassaMassamasso Tchangaï (C) , Assimiou Touré, Daré Nibombé, Richmond ForsonKuami Agboh (25. Moustapha Salifou), Alaixys Romao, Mamam Cherif Touré (87. Robert Malm), Thomas Dossevi (69. Yao Junior Sènaya) – Emmanuel Adebayor, Mohamed Kader
Trainer: Otto Pfister (Deutschland  Deutschland)
Pascal ZuberbühlerPhilipp Degen, Patrick Müller, Philippe Senderos, Ludovic MagninRaphaël Wicky, Johann Vogel (C) , Tranquillo Barnetta, Ricardo Cabanas (77. Marco Streller) – Alexander Frei (87. Mauro Lustrinelli), Daniel Gygax (46. Hakan Yakin)
Trainer: Jakob „Köbi“ Kuhn
  0:1 Frei (16.)
  0:2 Barnetta (88.)
  Salifou (45.), Adebayor (47.), Romao (53.)   Vogel (90.+2')
Player of the Match: Alexander Frei (Schweiz)

Besonderheiten:

  • Die beiden Mannschaften haben die WM-2002-Überraschungsmannschaften Senegal und Türkei während der Qualifikation ausgeschaltet. Beide Mannschaften trafen sich auch gegenseitig im Viertelfinale.

Togo – Frankreich 0:2 (0:0)Bearbeiten

Togo Frankreich Aufstellung
Togo 
Freitag, 23. Juni 2006 um 21:00 Uhr in Köln (Rheinenergiestadion)
Zuschauer: 45.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Jorge Larrionda (Uruguay  Uruguay)
Spielbericht
Frankreich 
Kossi AgassaMassamasso Tchangaï, Jean-Paul Abalo (C) , Daré Nibombé, Richmond ForsonMoustapha Salifou, Mamam Cherif Touré (59. Adekanmi Olufade), Yao Junior Sènaya, Yao AziawonouEmmanuel Adebayor (75. Thomas Dossevi), Mohamed Kader
Trainer: Otto Pfister (Deutschland  Deutschland)
Fabien BarthezWilly Sagnol, Lilian Thuram, William Gallas, Mickaël SilvestrePatrick Vieira (C)  (81. Alou Diarra), Claude Makélélé, Florent Malouda (74. Sylvain Wiltord), Franck Ribéry (77. Sidney Govou) – David Trezeguet, Thierry Henry
Trainer: Raymond Domenech
  0:1 Vieira (55.)
  0:2 Henry (62.)
  Aziawonou (38.), Mamam (44.), Salifou (88.)   Makelele (30.)
Player of the Match: Patrick Vieira (Frankreich)

Schweiz – Südkorea 2:0 (1:0)Bearbeiten

Schweiz Südkorea Aufstellung
Schweiz 
Freitag, 23. Juni 2006 um 21:00 Uhr in Hannover (AWD-Arena)
Zuschauer: 43.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Horacio Marcelo Elizondo (Argentinien  Argentinien)
Spielbericht
Südkorea 
Pascal ZuberbühlerPhilipp Degen, Patrick Müller, Philippe Senderos (53. Johan Djourou), Christoph SpycherRaphaël Wicky (88. Valon Behrami), Johann Vogel (C) , Tranquillo Barnetta, Ricardo CabanasAlexander Frei, Hakan Yakin (71. Xavier Margairaz)
Trainer: Jakob „Köbi“ Kuhn
Lee Woon-jae (C) Kim Dong-jin, Lee Young-pyo (63. Ahn Jung-hwan), Choi Jin-cheul, Kim Jin-kyuPark Ji-sung, Lee Ho, Lee Chun-soo, Kim Nam-il, Park Chu-young (66. Seol Ki-hyeon) – Cho Jae-jin
Trainer: Dick Advocaat (Niederlande  Niederlande)
  1:0 Senderos (23.)
  2:0 Frei (77.)
  Senderos (43.), Yakin (55.), Wicky (69.), Spycher (82.), Djourou (90.)   Park C. Y. (23.), Kim J. K. (37.), Choi J. C. (78.), Ahn J. H. (78.), Lee C. S. (80.)
  • die Schweiz blieb in der Gruppenrunde als einzige Mannschaft ohne Gegentreffer
Player of the Match: Alexander Frei (Schweiz)