Fußball-Verbandsliga Hamburg 1984/85

Verbandsliga Hamburg 1984/85
Logo des Hamburger Fußballverbandes
Meister Holstein Quickborn
Relegation ↑ Holstein Quickborn,
VfL Pinneberg
Absteiger VfL Geesthacht,
Blau-Weiß Schenefeld,
SV Blankenese
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 738  (ø 3,08 pro Spiel)
Verbandsliga Hamburg 1983/84
Oberliga Nord
Landesliga Hamburg ↓

Die Fußball-Verbandsliga Hamburg 1984/85 war die 40. Spielzeit der höchsten Amateurklasse des Hamburger Fußball-Verbandes. Die Verbandsliga Hamburg war eine Ligenebene unterhalb der Oberliga Nord angesiedelt. Sie wurde in einer Staffel ausgetragen.

Im Vergleich zur Vorsaison kam keine Mannschaft aus der Oberliga Nord in die Verbandsliga, lediglich die fünf Aufsteiger FTSV Komet Blankenese (Wiederaufstieg nach 23 Jahren), 1. SC Norderstedt (Wiederaufstieg nach fünf Jahren), TSV Duwo 08 (Wiederaufstieg nach einer Saison), Blau-Weiß Schenefeld (Rückkehr nach elf Jahren) und SV Blankenese (Rückkehr nach sechs Jahren).

Sieger wurde Holstein Quickborn. Zusammen mit dem Zweitplatzierten VfL Pinneberg nahm er an der Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord teil. Beide beendeten ihre Gruppe auf dem letzten bzw. vorletzten Platz und verpassten dadurch den Aufstieg.

Am Saisonende mussten die Mannschaften auf den letzten drei Plätzen absteigen. Blau-Weiß Schenefeld und der SV Blankenese mussten die Verbandsliga nach einer Saison wieder verlassen, der VfL Geesthacht nach vier Spielzeiten.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Holstein Quickborn  30  17  9  4 053:260 +27 43:17
 2. VfL Pinneberg  30  17  6  7 048:300 +18 40:20
 3. Meiendorfer SV  30  14  10  6 060:390 +21 38:22
 4. Hamburger SV Amateure  30  15  8  7 047:280 +19 38:22
 5. SC Sperber Hamburg  30  14  9  7 059:390 +20 37:23
 6. FTSV Komet Blankenese (N)  30  15  5  10 055:400 +15 35:25
 7. Viktoria Wilhelmsburg-Veddel  30  12  11  7 044:370  +7 35:25
 8. SC Urania Hamburg  30  11  11  8 051:430  +8 33:27
 9. SC Victoria Hamburg  30  9  12  9 047:480  −1 30:30
10. ASV Bergedorf 85  30  9  10  11 045:410  +4 28:32
11. TSV Reinbek  30  10  8  12 046:520  −6 28:32
12. 1. SC Norderstedt (N)  30  9  8  13 043:440  −1 26:34
13. TSV Duwo 08 (N)  30  9  7  14 032:500 −18 25:35
14. VfL Geesthacht  30  7  10  13 044:450  −1 24:36
15. Blau-Weiß Schenefeld (N)  30  4  3  23 036:910 −55 11:49
16. SV Blankenese (N)  30  0  9  21 028:850 −57 09:51
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord 1985/86
  • Absteiger in die Landesliga Hamburg 1985/86
  • (M) Staffelsieger der Verbandsliga Hamburg 1983/84
    (A) Absteiger aus der Oberliga Nord 1983/84
    (N) Aufsteiger aus der Landesliga Hamburg 1983/84

    WeblinksBearbeiten