Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein 2021/22

Die Saison 2021/22 der Oberliga Schleswig-Holstein war die 75. Spielzeit der Oberliga Schleswig-Holstein seit 1947/48, die 14. Saison mit Oberliga-Status und die 28. als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Die Eröffnung fand am 20. (Gruppe Süd) bzw. 21. August 2021 (Gruppe Nord) statt, die letzten Spiele wurden am 28. Mai 2022 ausgetragen.

Oberliga Schleswig-Holstein 2021/22
Meister SV Todesfelde
Relegation ↑ SV Todesfelde
Absteiger SV Preußen Reinfeld
TSV Altenholz
Eutin 08
TSV Kronshagen
Mannschaften 17
Spiele 127 + 69 Play-off-Spiele
Tore 781  (ø 3,98 pro Spiel)
Oberliga Schleswig-Holstein 2020/21
Regionalliga Nord 2021/22

Auswirkungen der COVID-19-PandemieBearbeiten

Auf Basis eines Beschlusses vom 10. März 2021 wurde entschieden, den Spielbetrieb der Vorsaison nicht wieder aufzunehmen und die Spielzeit vorzeitig abzubrechen. Aufstiege in sowie Abstiege aus der Oberliga gab es zur Saison 2021/22 nicht, eventuelle Aufstiege in die Regionalliga zur Spielzeit 2021/22 hätten durch den SHFV „unter Berücksichtigung der an einem Aufstieg interessierten Mannschaften von den zuständigen Ausschüssen erarbeitet“ werden sollen.[1] Ende April gab der NFV jedoch die Aussetzung von Abstiegen aus der sowie Aufstiegen in die Regionalliga zur Spielzeit 2021/22 bekannt.[2]

Für die nach dem Rückzug der Husumer SV aus der Liga nunmehr 17 verbliebenen Teilnehmer wurde analog zur Vorsaison erneut unter Berücksichtigung geographischer Nähe der Spielbetrieb in zwei Gruppen – Nord und Süd – aufgeteilt. Damit war dies die dritte in Gruppen durchgeführte Spielzeit nach der Vorsaison sowie der Saison 1947/48.

TeilnehmerBearbeiten

Vereine der Oberliga Schleswig-Holstein 2021/22
Blau: Gruppe Nord; Rot: Gruppe Süd

Für die Spielzeit 2021/22 hatten sich folgende Vereine sportlich qualifiziert:

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe NordBearbeiten

Gruppe Nord
Mannschaften 8
Spiele 55
Tore 203  (ø 3,69 pro Spiel)

TabelleBearbeiten

Das Spiel zwischen dem TSV Bordesholm und TSV Kronshagen am letzten Spieltag wurde nicht ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Eckernförder SV  14  8  4  2 023:110 +12 28
 2. TSB Flensburg  14  8  3  3 047:190 +28 27
 3. TSV Bordesholm  13  6  6  1 029:160 +13 24
 4. Inter Türkspor Kiel  14  6  4  4 030:320  −2 22
 5. SV Frisia 03 Risum-Lindholm  14  5  2  7 023:270  −4 17
 6. TSV Altenholz  14  4  3  7 018:350 −17 15
 7. SC Weiche Flensburg 08 II  14  3  5  6 027:290  −2 14
 8. TSV Kronshagen  13  0  3  10 010:380 −28 03
Stand: Endstand[3]
  • Teilnahme an der Meisterrunde
  • Teilnahme an der Abstiegsrunde
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2021/22                
    TSV Bordesholm 2:2 2:2 2:1 4:0 0:0 0:0
    TSV Altenholz 1:6 1:3 1:0 5:4 3:2 1:1 1:3
    TSB Flensburg 2:2 5:0 5:1 4:1 2:1 0:2 5:0
    TSV Kronshagen 0:1 0:0 1:9 1:2 1:4 1:1 2:6
    SC Weiche Flensburg 08 II 0:2 5:0 3:3 3:1 2:2 0:1 1:3
    SV Frisia 03 Risum-Lindholm 2:3 1:0 2:1 3:0 2:2 1:4 1:3
    Eckernförder SV 3:2 1:0 1:0 2:1 1:1 0:1 5:0
    Inter Türkspor Kiel 3:3 2:3 2:6 1:1 2:2 2:1 3:1
    Stand: Endstand[3]

    Gruppe SüdBearbeiten

    Gruppe Süd
    Mannschaften 9
    Spiele 72
    Tore 278  (ø 3,86 pro Spiel)

    TabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SV Todesfelde  16  14  1  1 051:110 +40 43
     2. SV Eichede  16  12  3  1 059:160 +43 39
     3. Oldenburger SV  16  7  1  8 036:310  +5 22
     4. TSV Pansdorf  16  6  3  7 028:310  −3 21
     5. SV Preußen Reinfeld  16  6  2  8 023:320  −9 20
     6. PSV Union Neumünster  16  6  1  9 020:310 −11 19
     7. VfB Lübeck II  16  5  3  8 021:350 −14 18
     8. FC Dornbreite  16  4  2  10 020:450 −25 14
     9. Eutin 08  16  4  0  12 020:460 −26 12
    Stand: Endstand[4]
  • Teilnahme an der Meisterrunde
  • Teilnahme an der Abstiegsrunde
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2021/22                  
    SV Todesfelde 1:1 4:2 3:0 5:2 2:1 4:0 2:0 6:0
    SV Eichede 1:5 6:0 1:1 3:0 3:3 8:0 7:1 5:2
    Oldenburger SV 0:2 1:3 5:1 2:4 0:2 3:0 0:3 6:1
    PSV Union Neumünster 2:3 0:3 0:3 0:1 1:4 5:0 2:0 1:0
    VfB Lübeck II 0:1 0:4 0:2 0:4 1:3 2:2 4:0 6:1
    TSV Pansdorf 2:1 1:4 1:2 1:2 2:2 2:1 2:2 1:4
    FC Dornbreite 0:4 0:3 3:3 0:3 1:2 2:0 1:0 3:2
    SV Preußen Reinfeld 0:3 0:3 4:3 1:3 0:0 2:0 5:1 1:0
    Eutin 08 0:5 1:3 1:0 1:0 0:1 2:3 4:1 1:4
    Stand: Endstand[4]

    PlatzierungsrundenBearbeiten

    Modus und Anzahl der AbsteigerBearbeiten

    Im Rahmen der Gruppenphase spielt jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel, im Anschluss ist die Absolvierung einer Meister- und einer Abstiegsrunde vorgesehen.[5]

    Die vier besten Mannschaften beider Gruppen spielen im Anschluss an die Gruppenphase in einer Meisterrunde, die übrigen neun Vereine in einer Abstiegsrunde. Die erzielten Punkte und Tore aus der Gruppenphase werden mit in die Platzierungsrunden übernommen, jedoch nur die Ergebnisse gegen direkte Gegner. Das heißt, der jeweilige Gegner aus der Gruppenphase muss auch mit dem betreffenden Klub in derselben Platzierungsrunde vertreten sein. Beispielsweise gilt dies für den SV Todesfelde und den SV Eichede, die beide in derselben Gruppe waren und anschließend in die Meisterrunde einzogen. Innerhalb der Meister- sowie Abstiegsrunde spielt jeder Verein darüber hinaus nur jeweils zweimal gegen Teams, auf die er zuvor nicht getroffen ist. Todesfelde und Eichede werden also nicht aufeinander treffen.[6]

    In der Meisterrunde wird der Meister und damit der Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord ermittelt. In der Abstiegsrunde werden hingegen drei feste Absteiger in die Landesligen ausgespielt. Bei einem Abstieg von Mannschaften des SHFV aus der Regionalliga Nord 2021/22 in die Oberliga Schleswig-Holstein erhöhte sich die Zahl der Absteiger entsprechend.[6]

    Die Anzahl der Absteiger errechnen sich folgendermaßen:

    Berechnung der Anzahl der Absteiger
    Anzahl Mannschaften 2021/22 17
    − Aufsteiger in die Regionalliga Nord 0
    + Absteiger aus der Regionalliga Nord 1
    + Aufsteiger in die Oberliga SH 3
    − Absteiger aus der Oberliga SH 4
    = Anzahl Mannschaften 2022/23 17

    MeisterrundeBearbeiten

    Meisterrunde
    Meister SV Todesfelde
    Relegation ↑ SV Todesfelde
    Mannschaften 8
    Spiele 32
    Tore 147  (ø 4,59 pro Spiel)

    TabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SV Todesfelde (S)  14  11  1  2 039:180 +21 34
     2. SV Eichede (S)  14  7  4  3 033:220 +11 25
     3. Eckernförder SV (N)  14  7  4  3 027:200  +7 25
     4. TSB Flensburg (N)  14  5  3  6 030:310  −1 18
     5. Oldenburger SV (S)  14  5  2  7 038:370  +1 17
     6. TSV Bordesholm (N)  14  3  7  4 024:280  −4 16
     7. TSV Pansdorf (S)  14  3  3  8 024:320  −8 12
     8. Inter Türkspor Kiel (N)  14  2  2  10 024:510 −27 08
    Stand: Endstand[7]
  • Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord
  • (N) Verein der Nord-Gruppe
    (S) Verein der Süd-Gruppe

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2021/22                
    SV Todesfelde 4:0 3:2 5:0
    SV Eichede 2:0 0:2 2:2 3:1
    Eckernförder SV 3:0 1:1 3:3
    TSB Flensburg 1:4 1:2 3:2 2:1
    TSV Bordesholm 1:2 2:1 0:5 1:1
    Oldenburger SV 3:3 8:2 3:5 6:2
    Inter Türkspor Kiel 3:4 2:4 1:3 6:3
    TSV Pansdorf 1:2 2:2 2:3 3:1
    Stand: Endstand[7]

    AbstiegsrundeBearbeiten

    Abstiegsrunde
    Absteiger SV Preußen Reinfeld
    TSV Altenholz
    Eutin 08
    TSV Kronshagen
    Mannschaften 9
    Spiele 40  (davon 37 gespielt)
    Tore 153  (ø 4,14 pro Spiel)

    Aufgrund zweier COVID-19-Infektionsfälle konnte der SV Frisia 03 Risum-Lindholm am letzten Spieltag nicht gegen Eutin 08 antreten. Das Spiel wurde nicht neu angesetzt, weshalb die Platzierungen mittels einer Quotientenregel ermittelt wurden.[8] Aufgrund des besseren Quotienten überholte der SV Frisia 03 Risum-Lindholm den SV Preußen Reinfeld und erreichte so den sicheren Klassenerhalt. Da der Heider SV aus der Regionalliga Nord abstieg, waren die Reinfelder auf einen Erfolg des Meisters SV Todesfelde in den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord angewiesen. Die Risum-Lindholmer boten an, das Spiel am Pfingstwochenende nachzuholen, um die Situation sportlich zu entscheiden. Eutin 08, das die Saison auch gerne sportlich beendet hätte[9], nahm das Angebot aber nicht an, da für diesen Zeitraum eine Abschlussfahrt gebucht war.[10] Da der SV Todesfelde in den Aufstiegsspielen scheiterte, stieg der SV Preußen Reinfeld ab. Der Verein legte daraufhin Einspruch gegen den Abstieg ein.[11] Dieser wurde abgelehnt.[12]

    Die Spiele des TSV Kronshagen gegen Eutin 08[13] und den PSV Union Neumünster[14] wurden ebenfalls abgesagt und nicht nachgeholt.

    TabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Quotient
     9. PSV Union Neumünster (S)  15  11  1  3 036:170 +19 34 2,27
    10. SC Weiche Flensburg 08 II (N)  16  8  5  3 034:220 +12 29 1,81
    11. FC Dornbreite (S)  16  8  2  6 038:300  +8 26 1,63
    12. VfB Lübeck II (S)  16  7  4  5 039:250 +14 25 1,56
    13. SV Frisia 03 Risum-Lindholm (N)  15  6  4  5 033:340  −1 22 1,47
    14. SV Preußen Reinfeld (S)  16  7  2  7 028:230  +5 23 1,44
    15. TSV Altenholz (N)  16  5  3  8 023:470 −24 18 1,13
    16. Eutin 08 (S)  14  4  2  8 018:250  −7 14 1,00
    17. TSV Kronshagen (N)  14  1  1  12 011:370 −26 04 0,29
    Stand: Endstand[15]
  • Abstieg in die jeweilige Landesliga
  • (N) Verein der Nord-Gruppe
    (S) Verein der Süd-Gruppe

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2021/22                  
    PSV Union Neumünster 3:2 3:3 5:1
    VfB Lübeck II 0:1 3:3 4:5 8:1
    SC Weiche Flensburg 08 II 0:1 1:1 3:1 3:1 1:0
    SV Frisia 03 Risum-Lindholm 1:3 4:3 0:2 3:0 3:0
    SV Preußen Reinfeld 2:3 6:0 1:1 3:0
    TSV Altenholz 2:6 1:0 0:2 1:3 3:6
    FC Dornbreite 1:1 6:2 8:0 2:0
    Eutin 08 1:1 0:0 2:0
    TSV Kronshagen 0:2 1:4 4:0 2:3
    Stand: Endstand[15]

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Amateurfußball: Schleswig-Holstein stellt Spielbetrieb ein – Derby-Cup als Alternative, transfermarkt.de, abgerufen am 11. März 2021
    2. Regionalliga Nord: Keine Absteiger – Havelse in der Relegation?, kicker.de, abgerufen am 26. April 2021
    3. a b Tabelle und Spielplan Staffel Nord, weltfussball.de, abgerufen am 2. Mai 2022
    4. a b Tabelle und Spielplan Staffel Süd, weltfussball.de, abgerufen am 22. Mai 2022
    5. Staffeleinteilung Spielserie 2021/2022 (final), shfv-kiel.de, abgerufen am 13. Juli 2021
    6. a b Allgemeine Durchführungsbestimmungen für die Herrenspielklassen Spielserie 2021 / 2022, shfv-kiel.de, abgerufen am 8. Dezember 2021.
    7. a b Tabelle und Spielplan Meisterrunde, weltfussball.de, abgerufen am 22. Mai 2022
    8. SV Todesfelde hofft auf ein kleines Wunder – Preußen Reinfeld lotet Optionen aus, hlsports.de, 4. Juni 2022, abgerufen am 5. Juni 2022.
    9. Spielabsage: Muss Preußen Reinfeld wegen Corona-Regel absteigen?, ln-online.de, 28. Mai 2022, abgerufen am 5. Juni 2022.
    10. Kein Nachholspiel: SV Frisia 03 Risum-Lindholm bleibt in der Oberliga, tnssports.de, 30. Mai 2022, abgerufen am 5. Juni 2022.
    11. SV Preußen Reinfeld legt Einspruch gegen Abstieg ein , shz.de, 6. Juni 2022, abgerufen am 12. Juni 2022.
    12. SHFV schmettert Einspruch ab – Preußen Reinfeld muss in die Landesliga, ln-online.de, abgerufen am 7. Juli 2022.
    13. TSV Kronshagen gegen Eutin 08 wurde kurzfristig abgesagt, shz.de, 23. Mai 2022, abgerufen am 5. Juni 2022.
    14. Oberliga: TSV Kronshagen lässt Abschiedsfeier des PSV Neumünster platzen, kn-online.de, abgerufen am 5. Juni 2022.
    15. a b Tabelle und Spielplan Abstiegsrunde, weltfussball.de, abgerufen am 30. Mai 2022