Fußball-Oberliga Nordrhein 2004/05

Die Saison 2004/05 der Oberliga Nordrhein war die 27. Spielzeit der Fußball-Oberliga Nordrhein und die elfte als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga sicherte sich die Amateure von Bayer 04 Leverkusen mit 14 Punkten Vorsprung auf die Amateure von Borussia Mönchengladbach.

Oberliga Nordrhein 2004/05
Logo des Fußball-Verbandes MittelrheinLogo des Fußballverbandes Niederrhein
Meister Bayer 04 Leverkusen Amateure
Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen Amateure
Absteiger SV Adler Osterfeld, Borussia Freialdenhoven, SC Fortuna Köln
Mannschaften 18
Spiele 306  (davon 272 gespielt)
Tore 825  (ø 3,03 pro Spiel)
Oberliga Nordrhein 2003/04
Regionalliga Nord 2004/05

Durch die Fusion des Wuppertaler SV und des SV Borussia Wuppertal übernahm die zweite Mannschaft des Fusionsklubs Wuppertaler SV Borussia den Startplatz des SV Borussia Wuppertal.

Der SC Fortuna Köln stellte den Spielbetrieb nach dem 18. Spieltag mit sofortiger Wirkung ein. Alle bisher ausgetragenen Spiele mit Beteiligung von Fortuna Köln wurden annulliert und die restlichen Partien abgesagt. Damit stand Fortuna Köln als erster Absteiger fest. Der SV Adler Osterfeld und Borussia Freialdenhoven zogen ihre Mannschaften nach Saisonende aus der Oberliga zurück. Somit gab es keinen sportlichen Absteiger.

Aus der Mittelrheinliga stieg der FC Wegberg-Beeck und aus der Verbandsliga Niederrhein der VfB Speldorf als jeweiliger Staffelsieger auf. Über die Aufstiegsrunde der Vizemeister sicherte sich der VfB Homberg aus der Verbandsliga Niederrhein den dritten Aufstiegsplatz. Aus der Regionalliga Nord musste der KFC Uerdingen 05 zwangsabsteigen, da der Verein keine Regionalliga-Lizenz erhielt.

Ab der Saison 2005/06 werden die Amateurmannschaften der Profivereine mit dem Zusatz II statt Amateure geführt.

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Bayer 04 Leverkusen Amateure  32  22  5  5 070:310 +39 71
 2. Borussia Mönchengladbach Amateure  32  19  8  5 076:250 +51 65
 3. SSVg Velbert (M)  32  20  4  8 062:310 +31 64
 4. SV Adler Osterfeld 1  32  17  8  7 049:300 +19 59
 5. Schwarz-Weiß Essen  32  17  7  8 063:430 +20 58
 6. 1. FC Kleve  32  13  10  9 060:390 +21 49
 7. Alemannia Aachen Amateure (N)  32  11  12  9 046:430  +3 45
 8. 1. FC Union Solingen  32  11  10  11 040:430  −3 43
 9. MSV Duisburg Amateure (N)  32  12  6  14 054:660 −12 42
10. TuRU Düsseldorf (N)  32  12  5  15 038:440  −6 41
11. 1. FC Bocholt  32  9  12  11 046:410  +5 39
12. FC Junkersdorf (N)  32  10  6  16 040:630 −23 36
13. GFC Düren 09  32  8  10  14 047:540  −7 34
14. Wuppertaler SV Borussia II  32  8  7  17 029:470 −18 31
15. Borussia Freialdenhoven 1  32  7  7  18 044:690 −25 28
16. Bonner SC  32  6  9  17 029:560 −27 27
17. PSI Yurdumspor Köln  32  6  2  24 032:100 −68 20
18. SC Fortuna Köln 2  0  0  0  0 000:000  ±0 00
  • Aufsteiger in die Regionalliga Nord 2005/06
  • Absteiger in die Mittelrheinliga 2005/06 oder Verbandsliga Niederrhein 2005/06
  • (M) Meister 2003/04
    (N) Aufsteiger aus der Verbandsliga 2003/04
    1 Der SV Adler Osterfeld und Borussia Freialdenhoven zogen ihre Mannschaften nach Saisonende freiwillig aus der Oberliga zurück.
    2 Der SC Fortuna Köln stellte den Spielbetrieb nach dem 18. Spieltag mit sofortiger Wirkung ein und musste daher zwangsabsteigen. Alle bisher ausgetragenen Partien wurden annulliert.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2004/05                                  
    Bayer 04 Leverkusen Amateure 0:0 5:1 0:0 4:2 4:1 2:1 1:0 0:2 0:1 0:1 2:1 1:1 3:1 2:1 7:1 3:2 6:0
    Borussia Mönchengladbach Amateure 2:0 1:0 2:1 1:1 0:0 4:1 3:3 0:1 3:0 0:0 2:2 5:0 4:0 7:1 5:0 9:1
    SSVg Velbert 2:3 2:0 1:2 4:0 2:2 2:3 2:1 4:0 1:0 1:1 3:0 3:0 1:0 3:0 1:1 3:1 1:0
    SV Adler Osterfeld 2:2 0:2 2:1 1:2 3:2 3:2 0:2 2:1 0:1 1:0 1:0 4:0 1:0 2:2 2:0 5:0 3:2
    Schwarz-Weiß Essen 2:0 2:2 1:2 1:1 1:0 2:2 0:1 3:1 1:0 3:0 5:1 1:0 2:0 4:1 2:0 5:1
    1. FC Kleve 0:1 0:1 0:2 2:1 3:0 1:1 4:0 2:2 2:2 3:1 4:2 1:1 1:1 5:2 1:2 5:0
    Alemannia Aachen Amateure 0:1 0:1 1:4 0:1 1:1 0:2 1:1 2:2 0:0 3:1 2:1 2:1 1:0 0:0 2:1 2:0 5:0
    1. FC Union Solingen 0:2 2:1 1:0 2:2 2:2 0:3 0:0 2:4 2:1 4:1 1:2 0:0 2:2 0:0 0:0 1:0
    MSV Duisburg Amateure 2:2 1:5 1:2 0:3 0:3 0:3 1:1 2:1 4:3 1:3 4:1 2:2 1:0 3:1 2:0 0:2
    TuRU Düsseldorf 1:4 1:2 0:3 1:2 1:2 0:3 0:2 0:1 2:1 1:1 4:2 2:1 2:0 1:0 1:0 2:0
    1. FC Bocholt 0:2 2:1 0:2 0:2 1:1 0:0 1:1 3:1 5:2 1:1 0:1 2:0 1:0 2:2 2:1 1:2 7:0
    FC Junkersdorf 1:2 1:0 3:2 2:1 3:0 4:2 1:1 1:3 1:1 0:4 1:1 0:3 2:1 2:0 0:0 1:0 3:1
    GFC Düren 09 1:3 1:4 0:0 0:0 2:4 1:1 2:1 2:0 4:2 1:3 2:2 4:1 3:0 2:3 1:2 7:0 2:0
    Wuppertaler SV Borussia II 1:3 1:1 0:2 0:0 1:0 0:3 0:2 0:2 3:0 2:0 1:0 2:0 2:2 3:2 1:1 3:1 3:1
    Borussia Freialdenhoven 0:3 1:2 0:2 1:2 5:2 1:1 1:4 3:3 1:2 1:0 1:1 4:1 2:1 3:1 1:3 2:3
    Bonner SC 1:4 0:3 0:1 0:0 1:2 0:3 3:3 1:0 2:4 2:3 0:0 0:0 1:2 1:1 1:0 4:0 1:4
    PSI Yurdumspor Köln 0:4 0:3 2:3 1:2 1:6 4:0 3:4 0:2 1:5 0:0 0:12 4:2 0:0 0:2 1:2 2:0 4:0
    SC Fortuna Köln 0:4 2:6 0:5 1:4 0:2 1:3 0:7 0:1

    Aufstiegsspiel zur OberligaBearbeiten

    Für das Aufstiegsspiel zur Oberliga Nordrhein qualifizierten sich der Tabellendritte der Mittelrheinliga, der FV Bad Honnef, und der Vizemeister der Verbandsliga Niederrhein, der VfB Homberg. Der VfB Homberg stieg durch einen 4:2-Sieg auf neutralem Platz in Hürth in die Oberliga auf.

    Ergebnis (3.6.)
    VfB Homberg 4:2 (1:0) FV Bad Honnef

    WeblinksBearbeiten