Hauptmenü öffnen
Oberliga Nordost 2009/10
Meister Energie Cottbus II (Nord)
RB Leipzig (Süd)
Aufsteiger Energie Cottbus II, RB Leipzig
Relegation ↓ Lichtenrader BC 25, 1. FC Gera 03
Absteiger Lichtenrader BC 25, Greifswalder SV 04, SV Falkensee-Finkenkrug (Nord)
1. FC Gera 03, VfB Pößneck, SV Schott JENAer Glas (Süd)
Mannschaften 2 × 16
Spiele 2 × 240
Tore 754 (Nord), 659 (Süd)  (ø 3,1 (Nord), 2,7 (Süd) pro Spiel)
Torschützenkönig Velimir Jovanović
(TSG Neustrelitz) (Nord)
Marcel Schuch (VfB Auerbach) und Axel Fuchsenthaler (FSV Zwickau) (Süd)
Oberliga Nordost 2008/09
Regionalliga 2009/10

Die Saison 2009/10 der Oberliga Nordost war die 19. Spielzeit der Fußball-Oberliga Nordost und die zweite als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Die Meister der Nord- und der Südstaffel (FC Energie Cottbus II und RB Leipzig) stiegen direkt in die Regionalliga auf.

Vorgesehen war zudem der Abstieg der jeweils letztplatzierten zwei Mannschaften der beiden Oberliga-Staffeln in die Verbands- beziehungsweise Landesligen. Der Regionalligist Tennis Borussia Berlin stellte aber bereits während der Saison einen Insolvenzantrag und stand damit als Absteiger in die Oberliga fest[1], weshalb zwei Relegationsspiele um einen weiteren Abstiegsplatz zwischen den beiden Drittletzten der Nord- und Südstaffel (Lichtenrader BC 25 und 1. FC Gera 03) angesetzt wurden. Durch den gleichzeitigen freiwilligen Rückzug der Reservemannschaft Hansa Rostocks in die Oberliga[2] wurden diese Relegationsspiele aber bedeutungslos, so dass beide Drittletzten abstiegen.

Staffel NordBearbeiten

Nach der Saison 2008/09 gab der BSV Kickers Emden bekannt, sich aus der 3. Liga zurückzuziehen. Da der Verein auch auf die Teilnahme an der Regionalliga verzichtete verblieb der eigentliche Regionalliga-Absteiger Türkiyemspor Berlin in der vierten Spielklasse. Außerdem verzichtete der Tabellen-Zwölfte der Oberliga-Saison 2008/09, FSV Bentwisch, auf den erneuten Start in der Oberliga. Durch diese Situation konnte der sportliche Absteiger Torgelower SV Greif auch in der Saison 2009/10 in der Oberliga antreten.[3] Aus der Regionalliga kam der Absteiger FC Energie Cottbus II dazu. Aus den Verbandsligen Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin qualifizierten sich der Malchower SV 90, der FSV 63 Luckenwalde und der Lichtenrader BC 25 für die Oberliga.

Herbstmeister der Nord-Staffel wurde der BFC Dynamo mit einem Punkt Vorsprung auf die zweite Mannschaft von Energie Cottbus und vier Punkten Vorsprung auf die TSG Neustrelitz. Auf den Abstiegsrängen überwinterten der Greifswalder SV 04 mit nur 7 Zählern und der Lichterfelder FC Berlin 1892 mit 12 Punkten. Der Lichtenrader BC 25 war mit 14 Punkten Drittletzter nach der Hinrunde.

Zwei Spieltage vor Saisonende hatte Energie Cottbus II neun Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten, den BFC Dynamo, und stand damit vorzeitig als Meister der Staffel Nord fest. Damit schaffte der Verein den sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga. Als erster Absteiger der Nordstaffel stand der SV Falkensee-Finkenkrug einen Spieltag vor Saisonende fest, mit sieben Punkten Rückstand auf den Drittletzten hatte der Verein keine Möglichkeit mehr die Klasse zu halten. Am letzten Spieltag entschied sich, dass auch der Greifswalder SV 04 direkt absteigen muss. Der Vorjahresaufsteiger Lichtenrader BC 25 musste als Drittletzter zwei Relegationsspiele um den Verbleib in der Oberliga gegen den Drittletzten der Südstaffel, den 1. FC Gera 03 bestreiten. Aufgrund des Abstieges von zwei NOFV-Vertretern aus der Regionalliga mussten jedoch unabhängig vom Ausgang dieser Relegation beide Teams absteigen.

Spielorte der Oberliga Nordost 2009/10 (Staffel Nord)

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. Energie Cottbus II (A) 30 20 6 4 67:26 +41 66
02. BFC Dynamo 30 17 7 6 70:40 +30 58
03. Brandenburger SC Süd 05 30 15 8 7 57:40 +17 53
04. FSV 63 Luckenwalde (N) 30 16 5 9 56:43 +13 53
05. Malchower SV 90 (N) 30 15 8 7 47:35 +12 53
06. TSG Neustrelitz 30 16 4 10 70:38 +32 52
07. FSV Optik Rathenow 30 13 6 11 43:46 03 45
08. Torgelower SV Greif 30 12 8 10 46:35 +11 44
09. SV Germania 90 Schöneiche 30 11 9 10 45:39 +06 42
10. Berlin Ankaraspor Kulübü 07 30 12 6 12 53:51 +02 42
11. Ludwigsfelder FC 30 10 6 14 42:52 −10 36
12. Lichterfelder FC Berlin 1892 30 8 8 14 40:51 −11 32
13. Reinickendorfer Füchse 30 10 2 18 26:46 −20 32
14. Lichtenrader BC 25 (N) 30 7 3 20 31:79 −48 24
15. Greifswalder SV 04 30 6 5 19 38:66 −28 23
16. SV Falkensee-Finkenkrug 30 4 5 21 25:69 −44 17
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga
Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Oberliga
Absteiger in die Verbandsligen
(A) Absteiger aus der Regionalliga
(N) Aufsteiger aus der Verbandsliga

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2009/10                              
Energie Cottbus II 2:0 0:0 0:0 0:2 3:1 1:2 2:1 2:0 5:4 5:1 1:0 5:0 8:1 3:1 5:0
BFC Dynamo 3:0 3:3 1:2 4:0 2:4 6:0 0:4 4:1 2:4 2:2 2:1 1:0 3:0 2:1 2:0
Brandenburger SC Süd 05 2:2 1:1 3:1 1:3 1:2 1:1 2:2 2:1 3:0 1:2 4:2 1:0 2:3 4:0 2:0
FSV 63 Luckenwalde 1:1 2:2 0:3 1:2 3:2 1:0 0:4 1:0 1:0 3:1 4:4 3:0 2:0 3:0 3:1
Malchower SV 90 1:2 0:0 2:0 2:0 1:1 0:1 1:0 1:1 1:0 2:0 1:2 3:1 5:3 2:1 2:2
TSG Neustrelitz 0:0 1:3 1:2 6:0 3:1 2:2 0:1 2:2 4:3 2:0 2:0 2:0 4:0 3:1 5:0
FSV Optik Rathenow 1:2 1:2 1:3 1:3 0:1 0:5 2:1 2:0 3:1 2:4 1:1 1:0 4:0 4:2 2:0
Torgelower SV Greif 0:0 2:5 4:0 3:2 1:1 0:2 1:2 1:1 0:1 5:0 3:0 2:0 2:0 0:3 1:1
SV Germania 90 Schöneiche 2:3 3:1 0:1 2:0 2:2 4:3 3:2 0:1 0:1 2:0 0:0 1:2 5:2 2:0 1:1
Berlin Ankaraspor Kulübü 0:3 1:3 2:2 1:1 0:0 3:2 0:0 4:0 2:3 4:2 1:0 1:2 4:1 2:2 4:3
Ludwigsfelder FC 0:1 0:3 1:1 0:4 2:4 3:2 0:1 0:1 0:0 2:1 0:0 1:0 4:0 3:3 2:1
Lichterfelder FC Berlin 1892 0:2 1:3 2:3 2:4 0:3 1:0 1:1 2:2 1:2 1:2 0:0 2:1 3:2 1:1 3:1
Reinickendorfer Füchse 0:3 0:3 2:0 0:4 0:1 1:0 0:2 1:1 1:1 1:2 1:0 0:2 3:1 2:0 0:1
Lichtenrader BC 25 0:2 1:1 0:2 2:1 4:2 0:4 2:0 1:1 0:0 2:0 0:4 1:5 1:3 2:3 1:0
Greifswalder SV 04 0:3 3:3 1:3 0:1 3:1 1:3 1:2 1:2 0:3 1:1 1:4 1:2 1:3 2:0 2:1
SV Falkensee-Finkenkrug 3:1 0:3 1:4 0:5 0:0 0:2 2:2 1:0 1:3 1:4 0:4 3:1 0:2 0:1 1:2

TorschützenlisteBearbeiten

[4] Spieler Nationalität Verein Tore
1 Velimir Jovanović Serbe  TSG Neustrelitz 26
2 Benjamin Dowall Deutscher  FSV 63 Luckenwalde 21
0 Daniel Pankau Deutscher  Torgelower SV Greif 21
4 Firat Karaduman Deutscher  BFC Dynamo 18
5 Dennis Kutrieb Deutscher  Ludwigsfelder FC 16
6 Michael Fuß Deutscher  Berlin Ankaraspor 15
7 Nico Patschinski Deutscher  BFC Dynamo 14
8 Robert Rudnik Pole /Deutscher  Energie Cottbus II 13
0 Tobias Scharlau Deutscher  Germania Schöneiche 13
0 Stefan Voß Deutscher  Brandenburger SC Süd 05 13

Staffel SüdBearbeiten

Der Nordostdeutsche Fußballverband hatte einem Antrag des Sächsischen Fußball-Verbandes stattgegeben, nachdem die Spielklassenzugehörigkeit des SSV Markranstädt auf den neu gegründeten Verein RB Leipzig übertragen wurde.[3] Als Regionalliga-Absteiger kam der FC Sachsen Leipzig in die Oberliga. Aus der Verbandsliga Sachsen-Anhalt stieg der VfL Halle 1896 und aus der Landesliga Thüringen der SV Schott Jena auf. In der sächsischen Landesliga konnte sich die zweite Mannschaft der SG Dynamo Dresden den Aufstieg in die Oberliga sichern.

Der RB Leipzig wurde seiner Favoritenrolle gerecht und wurde mit 7 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten souverän Herbstmeister der Staffel Süd. Zweiter der Hinrunde wurde der FSV Budissa Bautzen mit 31 Punkten, dicht gefolgt von den zweiten Mannschaften von Dynamo Dresden und Carl Zeiss Jena mit je 30 Punkten. Auf den Abstiegsrängen standen der SV Schott Jena (7 Punkte) und der VfB Pößneck (9 Punkte). Der SC Borea Dresden konnte sich mit 10 Punkten am Ende der Hinrunde auf einen Relegationsplatz retten.

Bereits fünf Spieltage vor Saisonende stand der RB Leipzig als Aufsteiger in die Regionalliga fest. Der Verein hatte 19 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Budissa Bautzen, bis zum Saisonende konnte er diesen Vorsprung noch auf 22 Punkte ausbauen. Die beiden Absteiger standen zwei Spieltage vor Saisonende fest: Der VfB Pößneck und der SV Schott Jena hatten mit jeweils 10 Punkten Rückstand auf den Drittletzten, 1. FC Gera 03, keine Chance mehr auf den Klassenerhalt. Gera blieb am Saisonende Drittletzter und musste deshalb in die Relegation um den Verbleib in der Oberliga gegen den Drittletzten der Nordstaffel, den Lichtenrader BC 25. Aufgrund des Abstieges von zwei NOFV-Vertretern aus der Regionalliga mussten jedoch unabhängig vom Relegationsausgang beide Mannschaften absteigen.

Spielorte der Oberliga Nordost 2009/10 (Staffel Süd)

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. S U N Tore Tore Diff. Pkt.
01. RB Leipzig1 30 26 2 2 74 17 +57 80
02. FSV Budissa Bautzen 30 17 7 6 43 22 +21 58
03. FC Carl Zeiss Jena II 30 15 8 7 56 37 +19 53
04. VfB Auerbach 30 16 5 9 54 35 +19 53
05. SG Dynamo Dresden II (N) 30 14 8 8 52 36 +16 50
06. FC Sachsen Leipzig (A) 30 12 12 6 40 27 +13 48
07. Rot-Weiß Erfurt II 30 11 10 9 40 41 01 43
08. FC Erzgebirge Aue II 30 9 13 8 41 32 +09 40
09. FSV Zwickau 30 10 9 11 42 37 +05 39
10. VfB Germania Halberstadt 30 11 6 13 47 46 +01 39
11. VfL Halle 1896 (N) 30 9 9 12 40 38 +02 36
12. 1. FC Lokomotive Leipzig 30 8 9 13 30 42 −12 33
13. SC Borea Dresden 30 7 7 16 37 58 −21 28
14. 1. FC Gera 03 30 7 4 19 31 60 −29 25
15. VfB Pößneck 30 4 6 20 17 63 −46 18
16. SV Schott JENAer Glas (N) 30 2 9 19 15 68 −53 15
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga
Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Oberliga
Absteiger in die Verbands- und Landesligen
(A) Absteiger aus der Regionalliga
(N) Aufsteiger aus der Verbands- und Landesliga
1 Die erste Herrenmannschaft des SSV Markranstädt wurde zur Saison 2009/10 vom neu gegründeten RB Leipzig übernommen.

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2009/10
                             
RB Leipzig 0:1 3:1 3:1 2:1 2:0 4:1 3:2 4:0 2:1 2:0 3:0 5:0 2:0 7:1 4:0
FSV Budissa Bautzen 0:2 1:2 2:2 3:3 0:0 0:1 1:3 3:0 1:0 1:0 0:1 2:0 3:2 1:0 1:0
FC Carl Zeiss Jena II 1:1 0:2 2:1 3:1 1:1 2:1 2:1 0:2 5:1 2:1 2:2 1:1 3:2 4:0 2:0
VfB Auerbach 0:3 0:0 1:1 2:3 1:2 3:0 4:1 2:1 1:0 3:1 3:1 4:0 4:0 2:0 2:3
Dynamo Dresden II 0:2 1:2 1:1 2:1 2:2 1:2 2:1 1:1 2:1 3:2 2:0 1:1 5:0 1:1 0:1
FC Sachsen Leipzig 2:1 0:1 0:1 0:1 0:2 1:1 1:1 1:1 2:1 0:0 0:0 4:0 2:1 4:1 4:0
FC Rot-Weiß Erfurt II 2:2 2:1 2:1 1:2 2:1 1:1 0:0 0:3 1:1 0:1 1:0 2:2 1:2 2:0 0:0
FC Erzgebirge Aue II 0:1 1:2 0:0 2:2 0:0 0:0 2:0 0:0 4:2 2:1 1:1 0:1 2:0 4:0 2:0
FSV Zwickau 0:2 1:1 5:4 1:2 0:0 3:1 1:1 0:0 3:0 0:2 1:1 2:0 0:1 0:1 5:0
VfB Germania Halberstadt 0:2 0:0 2:2 2:1 2:0 2:4 1:2 2:0 3:1 4:0 4:0 1:4 1:2 2:0 3:0
VfL Halle 1896 0:2 0:2 2:0 0:1 1:2 2:3 4:1 1:1 0:0 0:0 1:0 4:1 2:2 3:0 1:1
1. FC Lokomotive Leipzig 0:1 1:1 1:0 0:3 0:3 0:0 1:1 2:2 2:0 0:1 2:3 3:1 1:2 3:0 3:1
SC Borea Dresden 1:2 0:4 0:2 1:2 1:2 0:1 1:6 1:1 3:1 2:4 0:0 3:4 4:0 0:0 3:0
1. FC Gera 03 2:3 0:1 1:2 1:1 0:3 0:2 2:3 1:2 1:5 2:2 1:1 0:1 0:1 1:2 3:1
VfB Pößneck 0:3 0:1 1:5 2:0 1:3 0:1 0:2 2:2 1:3 0:1 1:1 2:0 0:5 0:1 1:1
SV Schott JENAer Glas 0:1 0:5 0:4 0:2 1:4 1:1 1:1 0:4 0:2 3:3 1:6 0:0 0:0 0:1 0:0

TorschützenlisteBearbeiten

[5] Spieler Nationalität Verein Tore
1 Axel Fuchsenthaler Deutscher  FSV Zwickau 17
0 Marcel Schuch Deutscher  VfB Auerbach 17
3 Christian Beck Deutscher  FC Rot-Weiß Erfurt II 15
4 Jochen Höfler Deutscher  RB Leipzig 14
5 Florian Eggert Deutscher  Germania Halberstadt 13
6 Roy Blankenburg Deutscher  VfB Germania Halberstadt 11
0 Nico Frommer Deutscher  RB Leipzig 11
0 Exaucé Mayombo Deutscher  FC Carl Zeiss Jena II 11
0 Christian Reimann Deutscher  RB Leipzig 11
0 Georg Ströhl Deutscher  VfL Halle 96 11
0 Martin Ullmann Deutscher  FC Carl Zeiss Jena II 11

RelegationBearbeiten

Da zu Saisonende noch nicht geklärt war, ob alle sportlich qualifizierten Vereine eine Oberliga-Lizenz bekommen, und da mit Tennis Borussia Berlin mindestens ein NOFV-Verein aus der Regionalliga abstieg, wurden vom Verband zwei Relegationsspiele (Hin- und Rückspiel) um den Verbleib in der Oberliga zwischen den beiden Drittletzten beider Staffeln angesetzt[6]. Als Drittletzter der Nordstaffel nahm der Vorjahresaufsteiger Lichtenrader BC 25 teil, als Drittletzter der Südstaffel der 1. FC Gera 03. Das Hinspiel in Berlin endete vor 138 Zuschauern mit 1:1 unentschieden, wobei beide Tore durch Elfmeter erzielt wurden[7]. Das Rückspiel in Gera konnten die Thüringer mit 2:0 für sich entscheiden, wobei das erste Tor wiederum durch einen Elfmeter fiel[8]. Da Hansa Rostock seine Reservemannschaft schließlich aus der Regionalliga in die Oberliga zurückzog, waren die beiden Spiele jedoch bedeutungslos und beide Mannschaften mussten in die Landes- beziehungsweise Verbandsliga absteigen.

Datum Ergebnis Torschützen
6. Juni 2010 Lichtenrader BC 25 1:1 (1:0)  1. FC Gera 03 1:0 Kevin Becker (45., FE), 1:1 Marc Janke (50., FE)
13. Juni 2010 1. FC Gera 03 2:0 (2:0)  Lichtenrader BC 25 1:0 Marc Janke (38., FE), 2:0 Pavel Pfeifer (39.)
Gesamt: Lichtenrader BC 25 1:3  1. FC Gera 03

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Meldung zum Insolvenzantrag auf der Internetseite von Tennis Borussia Berlin. Abgerufen am 24. Mai 2010.
  2. Meldung zum Rückzug von Hansa Rostock II. Abgerufen am 4. Juni 2010.
  3. a b Mitteilung des Nordostdeutschen Fußballverbandes zur Staffeleinteilung der Saison 2009/10. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 6. Januar 2016; abgerufen am 16. Juni 2009.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nofv-online.de
  4. Torschützenliste der Oberliga Nordost, Staffel Nord auf www.fussball.de. Abgerufen am 2. Juni 2010.
  5. Torschützenliste der Oberliga Nordost, Staffel Süd auf www.fussball.de. Abgerufen am 2. Juni 2010.
  6. Meldung zur Ansetzung der Relegationsspiele auf der Verbandsseite. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 20. Juni 2015; abgerufen am 4. Juni 2010.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nofv-online.de
  7. Bericht zum Relegationshinspiel auf www.mdr.de. Archiviert vom Original am 10. Juni 2010; abgerufen am 8. Juni 2010.
  8. Bericht zum Relegationsrückspiel auf www.mdr.de. Archiviert vom Original am 16. Juni 2010; abgerufen am 14. Juni 2016.