Fußball-Oberliga Nord 2000/01

Die Saison 2000/01 der Oberliga Nord war die 45. Spielzeit der Fußball-Oberliga Nord in ihrer bisherigen Form und die siebte als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde in zwei Staffeln – Niedersachsen/Bremen und Hamburg/Schleswig-Holstein – ausgetragen.

Oberliga Nord 2000/01
Logo des Norddeutschen Fußball-Verbandes
Meister Göttingen 05
(Niedersachsen/Bremen)
Holstein Kiel
(Hamburg/Schleswig-Holstein)
Aufsteiger Holstein Kiel
Relegation ↑ Göttingen 05, Holstein Kiel
Absteiger Hannover 96 Amateure, TSV Havelse, FC Bremerhaven, Blau-Weiß Lohne, TuS Lingen (Niedersachsen/Bremen)
TuS Hoisdorf, TuS Felde, TuS Dassendorf, Harburger TB 1865 (Hamburg/Schleswig-Holstein)
Mannschaften 2 × 18
Spiele 2 × 306
Oberliga Nord 1999/00
Regionalliga Nord

Die Meisterschaft in der Staffel Niedersachsen/Bremen sicherte sich Göttingen 05 punktgleich und aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Kickers Emden. In der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein errang Holstein Kiel den Titel mit vier Punkten Vorsprung auf den TuS Hoisdorf. In den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord zwischen Göttingen und Kiel setzten sich die Göttinger aufgrund der mehr erzielten Tore zwar sportlich durch, erhielten aber keine Lizenz für die Regionalliga. Dadurch stieg Holstein Kiel in die Regionalliga auf.

Die Abstiegsränge in der Staffel Niedersachsen/Bremen belegten die Amateure von Hannover 96, der TSV Havelse, der FC Bremerhaven, Blau-Weiß Lohne und der TuS Lingen. Aus der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein gab es keinen sportlichen Absteiger. Der Harburger TB 1865 zog seine Mannschaft während der Saison vom laufenden Spielbetrieb zurück, woraufhin alle bisher ausgetragenen Spiele annulliert wurden. Der TuS Dassendorf zog seine Mannschaft nach der Saison freiwillig in die Verbandsliga Hamburg, der TuS Felde in die sechstklassige Bezirksoberliga Schleswig-Holstein und der Vizemeister TuS Hoisdorf in die siebtklassige Bezirksliga Schleswig-Holstein zurück.

Aus den beiden Staffeln der Niedersachsenliga stiegen jeweils als Staffelsieger der SC Langenhagen und der SVG Einbeck sowie der SC Weyhe als Meister der Verbandsliga Bremen in die Staffel Niedersachsen/Bremen auf. Die Aufsteiger in die Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein waren der Husumer SV und Flensburg 08 aus der Verbandsliga Schleswig-Holstein sowie der SC Concordia Hamburg und der ASV Bergedorf 85 aus der Verbandsliga Hamburg als jeweilige Meister und Vizemeister. Über die Aufstiegsspiele der Tabellendritten der beiden Verbandsligen qualifizierte sich der FC Kilia Kiel als fünfter Aufsteiger in die Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein. Aus der Regionalliga Nord stiegen der SV Wilhelmshaven und der Lüneburger SK in die Staffel Niedersachsen/Bremen ab.

Staffel Niedersachsen/BremenBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Göttingen 05 (A)  34  19  10  5 079:420 +37 67
 2. Kickers Emden (M)  34  19  10  5 052:270 +25 67
 3. SV Arminia Hannover (A)  34  19  7  8 077:360 +41 64
 4. BV Cloppenburg (A)  34  20  4  10 069:530 +16 64
 5. Eintracht Nordhorn (A)  34  18  7  9 075:410 +34 61
 6. FC Oberneuland  34  14  9  11 054:500  +4 51
 7. Rotenburger SV  34  15  6  13 059:630  −4 51
 8. VfB Oldenburg (A)  34  15  5  14 068:560 +12 50
 9. VfL Wolfsburg Amateure  34  13  10  11 050:460  +4 49
10. SV Concordia Ihrhove  34  12  11  11 059:520  +7 47
11. SV Meppen (A)  34  13  7  14 052:490  +3 46
12. FC Schüttorf 09  34  13  7  14 050:650 −15 46
13. TuS Celle FC (A)  34  12  8  14 055:500  +5 44
14. Hannover 96 Amateure (N)  34  13  4  17 046:480  −2 43
15. TSV Havelse  34  12  5  17 052:610  −9 41
16. FC Bremerhaven (A)  34  9  6  19 052:840 −32 33
17. Blau-Weiß Lohne  34  4  8  22 028:800 −52 20
18. TuS Lingen  34  3  2  29 030:104 −74 11
  • Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord 2001/02
  • Absteiger in die Verbands- und Landesligen 2001/02
  • (A) Absteiger aus der Regionalliga Nord 1999/2000
    (M) Meister der Vorsaison in der Staffel Niedersachsen/Bremen 1999/2000
    (N) Aufsteiger aus der Verbands- und Landesliga 1999/2000

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2000/01                                    
    Göttingen 05 0:0 2:2 4:0 4:3 1:3 2:0 1:0 3:1 2:2 1:2 5:2 2:1 4:1 4:1 3:0 4:2 6:3
    Kickers Emden 2:1 3:1 2:0 2:0 1:0 0:1 3:0 2:0 3:1 1:1 1:1 0:0 1:0 1:1 3:1 3:0 5:1
    SV Arminia Hannover 1:1 0:1 3:0 0:1 4:1 2:0 1:0 1:2 3:1 3:2 1:1 3:0 1:0 5:1 5:1 5:1 4:2
    BV Cloppenburg 0:0 1:0 2:1 3:2 2:2 4:1 2:0 3:1 1:2 3:0 4:1 1:2 2:0 1:0 1:1 3:1 3:1
    Eintracht Nordhorn 1:1 1:1 2:0 7:1 1:0 1:2 1:2 1:1 3:1 2:2 3:1 1:1 3:1 2:1 3:0 2:0 5:0
    FC Oberneuland 1:1 0:0 1:1 0:4 5:2 1:1 1:3 2:2 1:1 1:0 2:0 1:3 3:0 1:1 5:3 1:0 5:1
    Rotenburger SV 0:1 4:0 0:4 2:2 3:1 4:0 3:2 0:2 2:2 1:0 4:1 2:3 0:1 2:1 3:1 4:0 4:2
    VfB Oldenburg 3:4 2:2 1:1 3:2 1:4 2:1 7:1 1:1 1:3 2:4 1:2 0:2 3:1 2:0 4:1 6:1 4:0
    VfL Wolfsburg Amateure 2:1 0:1 2:0 1:2 2:1 2:3 3:0 0:0 2:0 0:2 1:2 3:1 2:0 2:3 0:2 2:2 2:2
    SV Concordia Ihrhove 2:2 1:2 2:0 4:2 0:3 1:1 6:0 0:1 2:2 1:0 1:0 1:1 0:4 3:4 4:1 3:1 6:0
    SV Meppen 1:1 1:1 0:3 0:3 1:0 3:1 0:1 3:1 3:1 2:1 3:1 2:2 1:2 4:3 5:1 0:1 3:1
    FC Schüttorf 09 1:4 0:0 1:1 3:1 1:4 4:2 5:1 3:2 1:1 0:0 2:1 2:1 0:4 0:4 1:0 1:1 3:0
    TuS Celle FC 3:0 1:2 0:2 1:4 0:0 0:1 2:2 1:2 1:2 4:1 2:0 6:2 0:1 2:1 4:1 1:1 1:2
    Hannover 96 Amateure 0:3 3:2 1:1 4:1 1:1 1:0 1:2 1:2 1:3 2:2 2:0 1:2 1:2 0:3 3:0 4:0 2:0
    TSV Havelse 1:1 0:1 1:6 1:2 1:3 0:1 2:1 3:1 1:1 0:2 0:0 2:0 4:2 1:0 1:2 2:0 2:1
    FC Bremerhaven 1:3 3:2 3:5 2:4 1:4 2:3 3:3 0:4 1:1 1:1 2:1 2:0 1:1 0:2 5:1 2:2 1:0
    Blau-Weiß Lohne 0:3 1:2 0:5 1:2 0:3 0:4 1:5 0:0 0:1 0:0 2:2 0:3 2:1 0:0 2:1 1:2 3:0
    TuS Lingen 0:4 0:2 0:2 0:3 1:4 0:1 0:0 2:4 1:2 2:3 0:3 1:3 0:3 3:1 1:4 1:5 2:1

    Staffel Hamburg/Schleswig-HolsteinBearbeiten

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Holstein Kiel (A)  32  23  5  4 076:220 +54 74
     2. TuS Hoisdorf 1  32  22  4  6 072:260 +46 70
     3. Hamburger SV Amateure (A)  32  21  7  4 084:420 +42 70
     4. 1. SC Norderstedt (A)  32  20  9  3 088:240 +64 69
     5. FC St. Pauli Amateure (A)  32  20  7  5 061:180 +43 67
     6. TuS Felde 2 (M)  32  18  2  12 077:550 +22 56
     7. SC Vorwärts-Wacker Billstedt  32  13  6  13 046:570 −11 45
     8. Rasensport Elmshorn  32  12  5  15 043:620 −19 41
     9. VfR Neumünster (N)  32  11  6  15 045:540  −9 39
    10. TSV Altenholz  32  11  4  17 048:620 −14 37
    11. Eichholzer SV  32  11  4  17 051:680 −17 37
    12. VfL Pinneberg  32  12  0  20 039:620 −23 36
    13. Heider SV  32  10  2  20 025:630 −38 32
    14. TuS Dassendorf 3  32  8  7  17 042:680 −26 31
    15. TSV Lägerdorf  32  9  2  21 046:840 −38 29
    16. SV Lurup  32  7  5  20 042:690 −27 26
    17. Eimsbütteler TV  32  4  5  23 029:780 −49 17
    18. Harburger TB 1865 4  0  0  0  0 000:000  ±0 00
  • Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord
  • Absteiger in die Verbands- und Landesligen
  • (A) Absteiger aus der Regionalliga Nord 1999/2000
    (M) Meister der Vorsaison in der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein 1999/2000
    (N) Aufsteiger aus der Verbands- und Landesliga 1999/2000
    1 Der TuS Hoisdorf zog sich nach der Saison freiwillig in die Bezirksliga Süd Schleswig-Holstein zurück.
    2 Der TuS Felde zog sich nach der Saison freiwillig in die Bezirksoberliga Ost Schleswig-Holstein zurück.
    3 Der TuS Dassendorf zog sich nach der Saison freiwillig in die Verbandsliga Hamburg zurück.
    4 Der Harburger TB 1865 zog sich am 11. Dezember 2000 mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurück. Alle bisher ausgetragenen Partien wurden annulliert.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2000/01                                
    Holstein Kiel 2:1 1:1 1:2 2:3 1:0 1:0 4:0 0:0 0:1 3:0 2:0 5:0 4:0 3:0 2:0 3:1
    TuS Hoisdorf 1:3 1:2 1:2 1:0 0:1 2:0 1:2 1:0 5:2 4:1 2:0 2:0 1:1 4:0 3:0 2:1
    Hamburger SV Amateure 0:3 3:3 3:3 2:3 6:1 0:0 1:0 2:2 3:1 1:0 8:0 3:1 5:1 3:3 4:1 3:2 2:0
    1. SC Norderstedt 0:0 1:2 0:1 0:0 4:2 5:0 6:0 3:0 1:1 5:0 1:0 8:0 1:1 5:0 3:1 4:1
    FC St. Pauli Amateure 0:0 0:0 0:1 0:0 7:1 0:0 3:0 3:0 3:0 0:0 2:0 2:0 0:1 1:0 2:1 5:0 4:0
    TuS Felde 2:1 1:3 4:0 2:3 1:4 2:5 0:2 2:2 4:0 5:0 3:0 3:0 4:1 6:0 7:0 3:1
    SC Vorwärts-Wacker Billstedt 0:2 1:1 2:5 1:2 1:3 3:2 0:3 3:3 4:2 2:2 1:0 1:0 3:0 3:2 2:1 1:0 5:1
    Rasensport Elmshorn 0:6 0:1 2:2 0:3 1:3 1:4 1:2 4:1 2:1 3:1 0:1 4:2 2:2 1:0 0:0 0:0
    VfR Neumünster 0:2 0:2 1:0 0:3 1:0 2:0 2:1 3:0 1:2 3:0 1:4 0:1 1:3 2:4 2:1 3:1 3:2
    TSV Altenholz 1:2 1:4 1:3 0:2 2:2 0:2 3:1 3:3 2:1 1:2 0:1 3:0 2:1 0:1 4:1 2:3
    Eichholzer SV 2:4 0:7 0:1 3:2 1:2 1:3 5:0 3:2 0:1 4:1 3:1 0:1 4:2 1:4 5:1 1:1 1:0
    VfL Pinneberg 2:4 0:2 2:4 0:3 0:2 2:0 0:2 1:0 2:4 0:4 2:1 3:1 3:1 2:4 2:1 7:0 5:2
    Heider SV 0:1 0:4 0:3 0:0 0:1 1:2 1:1 1:3 1:0 3:0 1:4 2:0 0:5 2:1 1:0 2:0
    TuS Dassendorf 0:0 0:4 1:3 2:2 0:4 2:2 1:3 1:2 1:5 2:4 1:0 0:1 2:0 6:1 3:2 1:0 3:1
    TSV Lägerdorf 1:6 1:2 2:6 0:6 0:2 0:2 0:1 4:1 4:2 0:1 1:2 2:1 1:2 2:0 2:4 2:1
    SV Lurup 2:5 0:2 1:2 2:2 2:1 2:3 4:2 1:2 1:1 1:3 1:1 1:2 1:0 0:0 3:1 1:0
    Eimsbütteler TV 2:3 1:3 0:3 0:6 0:3 1:3 2:0 1:2 1:1 0:0 2:4 1:0 0:2 3:0 3:3 0:5 0:0
    Harburger TB 1865 2:3 0:5 0:4 1:2 0:6 1:2 2:3 4:0 1:3 2:1

    Aufstiegsspiele zur OberligaBearbeiten

    Der Tabellendritte der Verbandsliga Schleswig-Holstein, FC Kilia Kiel, und der Tabellenzweite der Verbandsliga Hamburg, Altona 93, spielten nach Beendigung der Saison in einem Spiel einen vierten Aufsteiger – im Falle des Regionalliga-Aufstiegs von Holstein Kiel – in die Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein aus. Das Hinspiel in Altona endete mit einem 2:2-Remis, ebenso das Rückspiel in Kiel. Im Elfmeterschießen setzte sich Kilia Kiel mit 7:6 durch und stieg dank der Lizenzverweigerung für den Regionalliga-Aufsteiger Göttingen 05 und das damit verbundene Nachrücken von Kiel in die Oberliga auf.

    Gesamt Hinspiel (2.6.) Rückspiel (9.6.)
    Altona 93 4:4
    (6:7 i. E.)
    FC Kilia Kiel 2:2 2:2 n. V.

    Aufstiegsspiele zur RegionalligaBearbeiten

    Die Tabellenersten der Staffel Niedersachsen/Bremen, Göttingen 05, und der Hamburg/Schleswig-Holstein, Holstein Kiel, spielten nach Beendigung der Saison in zwei Spielen den Aufsteiger in die Regionalliga aus. Das Hinspiel in Kiel endete mit 2:0 für die Hausherren, ehe Göttingen das Rückspiel im eigenen Stadion klar mit 3:0 gewann und sich auf sportlichem Weg den Regionalliga-Aufstieg sicherte. Da die Göttinger aber keine Lizenz für die Regionalliga erhielten, rückte Kiel nach.

    Gesamt Hinspiel (2.6.) Rückspiel (9.6.)
    Holstein Kiel 2:3 Göttingen 05 2:0 (1:0) 0:3 (0:1)

    WeblinksBearbeiten