Hauptmenü öffnen
Oberliga Hamburg 2014/15
Logo des Hamburger Fußballverbandes
Meister TuS Dassendorf
Absteiger FC Elmshorn, Germania Schnelsen,
SC Vier- und Marschlande
Mannschaften 018
Spiele 306
Oberliga Hamburg 2013/14
Regionalliga Nord 2014/15
2 Staffeln der
Landesliga Hamburg

Die Saison 2014/15 der Oberliga Hamburg war die 70. Spielzeit der Fußball-Oberliga Hamburg und die 7. als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland.

Vereine der Oberliga Hamburg 2014/15

Für die Spielzeit 2014/15 hatten sich folgende Vereine sportlich qualifiziert:

Großraum Hamburg: Vereine der Oberliga Hamburg 2014/15

Inhaltsverzeichnis

Auf- und AbstiegsregelungBearbeiten

  • Aufstieg in die Regionalliga Nord
Der Meister der Oberliga Hamburg ist zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord berechtigt. Bei einem Verzicht rückt das bestplatzierte aufstiegsberechtigte Team nach. Für die Regionalliga-Saison 2015/16 hat aus der Oberliga Hamburg nur der SC Victoria Hamburg eine Zulassung beim Norddeutschen Fußball-Verband beantragt.[1] Nach der erfolgten Zulassung verzichtet der SC Victoria Hamburg auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen aus wirtschaftlichen Gründen.[2] Damit gibt es in dieser Saison keinen Aufsteiger.
  • Abstieg in die Landesligen
Die letzten drei Klubs steigen in jedem Fall in die Landesligen ab. Sollte aus der Regionalliga Nord mehr als ein Verein in die Oberliga Hamburg absteigen, erhöht sich mit jedem weiteren Absteiger aus der Regionalliga Nord auch die Anzahl der Absteiger aus der Oberliga Hamburg. Bei vier Vertretern des HFV in der Regionalliga Nord 2014/15 ergibt sich somit eine maximal mögliche Anzahl von sechs Absteigern.
  • Aufstieg aus den Landesligen
Nur die Meister der beiden Landesligen haben ein Aufstiegsrecht. Sollte der Meister der Oberliga Hamburg aufsteigen, spielen die beiden Vizemeister der Landesligen in einer Aufstiegsrelegation einen weiteren Aufsteiger aus. Sollte ein oder mehrere Vereine keine Lizenz für die kommende Oberliga-Saison erhalten bzw. auf sein Startrecht verzichten, steigt auch der in der Aufstiegsrelegation unterlegene Vizemeister auf. Anschließend würden nach dem gleichen Verfahren weitere Vereine aus den Landesligen nachrücken, bis die Anzahl der Teilnehmer der Oberliga Hamburg 2015/16 genau 18 Vereine beträgt.

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TuS Dassendorf (M)  32  21  5  6 082:300 +52 68
 2. SC Victoria Hamburg (A)  32  19  7  6 072:400 +32 64
 3. HSV Barmbek-Uhlenhorst  32  18  7  7 060:350 +25 61
 4. VfL Pinneberg  32  16  8  8 054:380 +16 56
 5. SV Halstenbek-Rellingen  32  16  6  10 080:490 +31 54
 6. TSV Buchholz 08  32  14  10  8 055:370 +18 52
 7. Altona 93  32  14  9  9 061:380 +23 51
 8. Niendorfer TSV  32  15  5  12 056:500  +6 50
 9. SV Rugenbergen  32  14  7  11 044:410  +3 49
10. Meiendorfer SV  32  15  4  13 047:510  −4 49
11. SC Condor Hamburg  32  11  10  11 062:590  +3 43
12. FC Süderelbe (N)  32  12  5  15 047:490  −2 41
13. SV Curslack-Neuengamme  32  10  10  12 051:570  −6 40
14. USC Paloma Hamburg (N)  32  11  3  18 041:690 −28 36
15. Buxtehuder SV (N)  32  6  5  21 035:710 −36 23
16. SC Vier- und Marschlande  32  4  4  24 038:920 −54 16
17. Germania Schnelsen  32  2  3  27 026:105 −79 09
18. FC Elmshorn  0  0  0  0 000:000  ±0 00
Legende
Absteiger in die Landesligen
(A) Absteiger aus der Regionalliga Nord 2013/14
(M) Meister der Vorjahres-Saison
(N) Aufsteiger aus der Landesliga

Der FC Elmshorn hat seine Mannschaft aus wirtschaftlichen Gründen Mitte Dezember 2014 vom Spielbetrieb in der Oberliga abgemeldet und stieg damit ab. Alle Spiele mit Elmshorner Beteiligung wurden annulliert.[3][4]

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2014/15                                    
SC Victoria Hamburg 1:0 3:2 2:1 0:2 3:0 2:2 5:1 2:1 2:0 2:5 2:2 1:1 3:1 3:0 3:0 5:1 5:0
TuS Dassendorf 3:3 3:1 3:0 2:0 3:1 3:1 0:4 0:0 2:4 5:0 6:0 7:0 4:1 3:1 3:0 5:0
SV Curslack-Neuengamme 1:1 0:4 2:3 2:2 1:1 2:2 2:0 1:3 1:4 2:1 0:1 1:1 3:1 3:1 1:1 2:1
Altona 93 0:1 3:0 1:2 0:2 2:0 2:0 2:2 2:2 2:2 4:0 0:1 5:0 3:1 6:1 0:0 0:2
VfL Pinneberg 3:0 1:1 3:1 1:3 0:3 5:2 1:1 1:1 2:2 2:2 2:0 1:3 2:1 1:2 3:0 3:1 4:0
TSV Buchholz 08 0:1 2:2 1:1 0:0 0:0 2:2 2:1 1:0 1:1 0:0 1:0 1:2 4:1 2:0 1:3 1:1 3:1
SC Condor Hamburg 0:4 1:1 0:2 4:4 0:0 3:2 3:1 0:0 3:4 0:1 1:1 5:0 5:0 4:0 1:1 2:2
Niendorfer TSV 3:1 0:1 3:1 0:0 2:0 3:2 0:3 1:3 4:0 4:3 3:1 3:1 5:0 3:1 1:1 2:1 3:0
SV Rugenbergen 1:1 0:3 1:0 0:0 1:2 1:1 1:6 1:0 5:1 1:4 0:1 0:1 6:1 4:1 1:0 2:0 1:0
FC Elmshorn 2:2 0:3 2:3 3:2 3:3 0:2 0:1 0:1 1:4 0:4
SV Halstenbek-Rellingen 0:3 1:2 1:2 2:4 1:3 1:1 5:0 1:3 2:0 1:1 2:2 4:0 1:0 5:1 3:0 3:1
Meiendorfer SV 2:0 2:1 2:2 2:1 2:3 1:5 3:0 2:1 4:2 2:1 1:3 2:3 2:0 2:2 2:1 1:0 0:1
HSV Barmbek-Uhlenhorst 1:1 2:1 2:2 3:0 3:0 0:1 0:1 3:2 0:1 1:0 1:0 0:1 2:1 3:1 3:0 0:1 1:1
Germania Schnelsen 0:5 0:2 1:3 1:1 1:3 0:4 2:4 0:2 0:2 0:5 4:2 0:7 1:4 1:3 0:1 3:1
SC Vier- und Marschlande 2:3 0:4 2:4 0:4 0:2 1:7 1:2 0:2 0:3 5:0 4:3 0:2 0:2 3:3 3:3 0:0 1:5
Buxtehuder SV 1:2 0:3 1:1 0:1 0:0 1:2 1:4 0:0 3:0 2:1 1:3 1:3 1:4 3:1 3:0 1:0 1:2
FC Süderelbe 4:3 1:2 3:1 1:3 1:2 0:1 6:1 5:0 1:2 2:1 0:2 1:5 2:1 3:1 4:1 3:0
USC Paloma Hamburg 0:1 0:3 3:2 1:4 2:0 2:3 1:0 4:0 2:3 0:4 1:0 2:2 2:1 2:6 2:1 0:2

Aufstiegsspiel zur OberligaBearbeiten

Die Vizemeister der beiden Landesliga-Staffeln spielen nach Beendigung der Saison in zwei Spielen einen weiteren Aufsteiger in die Oberliga aus.[5]

Gesamt Hinspiel (22.5.) Rückspiel (30.5.)
TuS Osdorf 2:4   Wandsbeker TSV Concordia 2:1 (2:1) 0:3 (0:1)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zulassungsverfahren zur Regionalliga Nord der Herren Saison 2015/2016. Hamburger Fußball-Verband, April 2015, abgerufen am 8. April 2015.
  2. SC Victoria Hamburg verzichtet auf Aufstieg. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, 12. Mai 2015, abgerufen am 12. Mai 2015.
  3. Das Oberliga-Team wird abgemeldet. Elmshorner Nachrichten, 11. Dezember 2014, abgerufen am 4. Februar 2015.
  4. „Das ist keine Werbung für die Liga“. Pinneberger Tageblatt, 15. Dezember 2014, abgerufen am 4. Februar 2015.
  5. TuS Osdorf – nächste Spiele. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund, abgerufen am 13. Mai 2015.