Fußball-Oberliga Berlin 1976/77

Die Fußball-Oberliga Berlin 1976/77 war die dritte Spielzeit der vom Verband Berliner Ballspielvereine durchgeführten Oberliga Berlin.

Oberliga Berlin 1976/77
Meister BFC Preussen
Absteiger VfB Neukölln
Polizei SV Berlin
SC Siemensstadt
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 833  (ø 3,47 pro Spiel)
Zuschauer 40.988  (ø 171 pro Spiel)
Torschützenkönig Thomas Grunenberg
(SC Westend 1901; 19 Tore)
Peter Pagel
(Spandauer BC 06; 19 Tore)
Oberliga Berlin 1975/76
2. Bundesliga Nord 1976/77

Der BFC Preussen sicherte sich den Meistertitel, verzichtete aber aus finanziellen Gründen auf die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. Da die Amateure von Hertha BSC nicht aufstiegsberechtigt waren, nahm an dieser der Dritte der Oberliga der Spandauer SV teil. Dort belegte der SSV in der Gruppe Nord B den dritten Rang und verpassten damit den Aufstieg. An der deutschen Amateurmeisterschafts-Endrunde nahm Meister BFC Preussen teil, in der die Mannschaft im Halbfinale gegen den SV Sandhausen verlor.

Durch den Abstieg von Wacker 04 Berlin aus der 2. Bundesliga musste neben dem Polizei SV Berlin und dem SC Siemensstadt auch der VfB Neukölln den Gang in die untergeordnete Amateurliga antreten. Im Gegenzug stiegen zur Folgesaison der BFC Viktoria 1889 und der NFC Rot-Weiß Berlin auf.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. BFC Preussen  30  20  6  4 055:260 +29 46:14
 2. Hertha BSC Amateure (P) *  30  18  7  5 067:330 +34 43:17
 3. Spandauer SV (A)  30  18  4  8 072:390 +33 40:20
 4. Reinickendorfer Füchse  30  17  5  8 079:590 +20 39:21
 5. Hertha Zehlendorf  30  13  7  10 067:540 +13 33:27
 6. Tennis Borussia Berlin Amateure  30  13  7  10 061:490 +12 33:27
 7. Blau-Weiß 90 Berlin  30  11  10  9 056:580  −2 32:28
 8. SC Westend 1901  30  11  7  12 060:570  +3 29:31
 9. SC Union 06 Berlin (M)  30  12  5  13 044:410  +3 29:31
10. Spandauer BC 06 (N)  30  8  10  12 050:550  −5 26:34
11. Berliner SV 1892  30  6  13  11 039:590 −20 25:35
12. Rapide Wedding  30  8  8  14 045:660 −21 24:36
13. Hellas-Nordwest (N)  30  6  11  13 036:520 −16 23:37
14. VfB Neukölln  30  7  8  15 040:620 −22 22:38
15. Polizei SV Berlin  30  5  10  15 039:570 −18 20:40
16. SC Siemensstadt  30  3  10  17 023:660 −43 16:44
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga
  • Teilnehmer an der Amateurmeisterschaft 1977
  • Absteiger in die Amateurliga 1977/78
  • (M) Meister 1975/76
    (P) Pokalsieger 1975/76
    (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga Nord 1975/76
    (N) Aufsteiger aus der Amateurliga 1975/76
    (*) Hertha BSC Amateure war nicht aufstiegsberechtigt

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    Oberliga Berlin
    22. August 1976 – 15. Mai 1977
                                   
    01. BFC Preussen 1:1 3:1 0:3 2:2 1:0 1:1 4:0 1:3 3:1 4:0 1:0 0:0 0:2 2:1 2:0
    02. Hertha BSC Amateure 0:1 2:1 3:1 0:0 3:2 1:1 3:0 2:1 1:0 3:0 0:1 3:1 8:0 0:3 1:1
    03. Spandauer SV 0:1 1:0 2:2 3:1 6:0 4:5 4:1 1:0 2:0 2:2 2:0 3:1 4:2 5:1 4:0
    04. Reinickendorfer Füchse 2:4 1:3 1:1 1:7 5:1 2:2 1:4 5:0 2:2 6:2 1:4 3:1 4:0 3:0 3:1
    05. Hertha Zehlendorf 1:2 2:4 0:1 2:4 2:3 3:2 3:1 3:0 4:4 3:1 2:2 2:2 1:1 6:1 2:1
    06. Tennis Borussia Berlin Amateure 0:1 2:2 3:0 4:0 0:2 3:2 0:1 3:0 2:1 3:3 1:2 2:3 2:0 0:0 4:0
    07. Blau-Weiß 90 Berlin 2:5 2:6 4:2 0:3 1:5 3:3 1:1 1:3 2:2 4:1 0:1 4:3 2:0 3:3 1:0
    08. SC Westend 1901 1:2 2:2 0:3 2:4 4:0 3:3 0:3 1:0 0:2 1:1 9:1 1:0 3:2 3:1 7:0
    09. SC Union 06 Berlin 1:2 1:3 2:3 1:3 4:1 2:0 2:0 2:0 2:2 1:2 2:0 1:0 2:2 0:0 2:0
    10. Spandauer BC 06 1:0 2:4 2:1 5:3 2:0 2:2 1:2 2:2 1:2 2:1 4:0 2:2 2:1 1:4 1:2
    11. Berliner SV 1892 0:0 1:3 0:4 1:3 3:1 0:4 1:1 3:1 1:1 1:1 1:1 3:1 3:0 1:3 1:1
    12. Rapide Wedding 1:4 1:0 3:5 3:5 1:4 2:5 0:1 1:3 1:1 3:1 1:1 1:1 2:2 3:1 5:2
    13. Hellas-Nordwest 1:3 2:2 1:0 1:3 1:2 0:3 1:1 2:5 1:0 1:1 2:2 1:0 2:1 1:1 2:0
    14. VfB Neukölln 0:3 0:1 1:2 3:4 1:3 0:2 1:1 4:1 1:0 2:1 2:2 1:1 1:0 1:1 3:1
    15. Polizei SV Berlin 1:2 1:2 1:1 0:1 1:2 2:3 0:1 1:1 0:4 4:2 0:0 2:2 1:1 2:4 0:1
    16. SC Siemensstadt 0:0 1:4 0:4 0:0 1:1 1:1 0:3 2:2 1:4 0:0 0:1 3:2 1:1 2:2 1:3

    TorschützenlisteBearbeiten

    Spieler Verein Tore
    01. Thomas Grunenberg SC Westend 1901 19
    Peter Pagel Spandauer BC 06 19
    03. Günter Pohle Hertha Zehlendorf 17
    Michael Toppel Hertha BSC Amateure 17
    05. Hans-Joachim Adam Reinickendorfer Füchse 16
    06. Michael Hornig Spandauer SV 15
    Manfred Schwarze Spandauer SV 15
    Achim Maronde VfB Neukölln 15

    ZuschauerBearbeiten

    In 240 Spielen kamen 40.988 Zuschauer (ø 171 pro Spiel) in die Stadien.

    Größte Zuschauerkulisse
    1.387 Spandauer BC 06 – Spandauer SV (3. Spieltag)
    Niedrigste Zuschauerkulisse
    16 Berliner SV 1892 – Rapide Wedding (23. Spieltag)
    Verein Gesamt   Heim   Ausw.  
    BFC Preussen 6.453 215 4.010 267 2.443 163
    Hertha BSC Amateure 5.160 172 1.677 112 3.483 232
    Spandauer SV 11.0450 368 6.126 408 4.919 328
    Reinickendorfer Füchse 5.688 190 3.400 227 2.288 153
    Hertha Zehlendorf 5.546 185 2.856 190 2.690 179
    Tennis Borussia Berlin Amateure 3.461 115 1.248 083 2.213 148
    Blau-Weiß 90 Berlin 4.679 156 2.405 160 2.274 152
    SC Westend 1901 4.917 164 2.426 162 2.491 166
    SC Union 06 Berlin 4.183 139 1.243 083 2.940 196
    Spandauer BC 06 9.686 323 7.026 468 2.660 177
    Berliner SV 1892 2.807 094 0808 054 1.999 133
    Rapide Wedding 4.465 149 2.323 155 2.142 143
    Hellas-Nordwest 4.636 155 2.307 154 2.329 155
    VfB Neukölln 2.969 099 0994 066 1.975 132
    Polizei SV Berlin 3.483 116 1.111 074 2.372 158
    SC Siemensstadt 2.798 093 1.028 069 1.770 118

    Berliner-MeisterBearbeiten

    1. BFC Preussen
      Axel Knoche (29 Spiele / Tore –) in der Oberliga

    Helmut Mietschke (28/1)
    Andreas Stein (25/–) (C) , Jörg Herrmann (28/–), Christian Hoppe (17/–)
    Gerd Eisermann (30/1), Michael Kube (19/–), Erwin Borchardt (30/11)
    Karl-Michael Wohlfarth (20/3), Klaus Schulze (25/12), Jürgen Goers (30/11)
    Trainer: Wolfgang Przesdzing

    außerdem: Peter Berfuß (Tor 1/–); Horst Maaß (10/1), Michael Jochen (5/1); Fink (26/2), Michael Schumann (10/3); Knut Höhne (17/4), Burkhard Bellin (13/4), Nikisch (3/–)
    dazu ein Eigentor von Harry Wittmann (SC Union 06 Berlin)

    Aufstiegsrunde zur 2. BundesligaBearbeiten

    SpieleBearbeiten

    Gruppe Nord "Staffel B"

    Hinspiel Rückspiel
    Bremerhaven 93 SVA Gütersloh 5:1 2:0
    1. FC Bocholt Spandauer SV 1:0 1:0
    SVA Gütersloh 1. FC Bocholt 2:1 2:3
    Spandauer SV Bremerhaven 93 1:0 0:2
    Bremerhaven 93 1. FC Bocholt 4:0 1:3
    Spandauer SV SVA Gütersloh 1:1 3:1

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Bremerhaven 93  6  4  0  2 014:500  +9 08:40
     2. 1. FC Bocholt  6  4  0  2 009:900  ±0 08:40
     3. Spandauer SV  6  2  1  3 005:600  −1 05:70
     4. SVA Gütersloh  6  1  1  4 007:150  −8 03:90
  • Aufsteiger zur 2. Bundesliga 1977/78
  • Entscheidungsspiele gegen den Zweiten der Gruppe Nord „Staffel A“
  • LiteraturBearbeiten