Fußball-Europameisterschaft 2021/England

Dieser Artikel behandelt die englische Nationalmannschaft bei der paneuropäischen Fußball-Europameisterschaft 2021. Für die englische Mannschaft war es die zehnte Teilnahme.

Fußball-Europameisterschaft 2021:
England
Trainer Gareth Southgate
Kapitän Harry Kane
Qualifiziert als Sieger der Gruppe A
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
4
Turnierergebnis Zweiter
Spiele gewonnen 5
Spiele unentschieden 2[1]
Spiele verloren 0
Tore 11:2

QualifikationBearbeiten

 
Harry Kane, bester Torschütze der Qualifikation

Für die Qualifikation wurden der englischen Mannschaft Tschechien, das Kosovo, Bulgarien und Montenegro zugelost.

Insgesamt setzte Nationaltrainer Gareth Southgate, der die Mannschaft seit Oktober 2016 trainierte, 30 Spieler ein, von denen nur Kapitän Harry Kane und Harry Maguire alle acht Spiele mitmachten. Je sieben Einsätze hatten Torhüter Jordan Pickford und Raheem Sterling. Ihr erstes Länderspiel in den Qualifikationsspielen bestritten Callum Hudson-Odoi, James Maddison, Tyrone Mings, Mason Mount, Declan Rice und Fikayo Tomori.

Bester Torschütze mit zwölf Toren, davon vier per Strafstoß, war Harry Kane, der in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielte und auch insgesamt bester Torschütze der Qualifikation war. Damit erzielte zum zweiten Mal nach Kevin Keegan, der in der Qualifikation für die EM 1980 bester Torschütze war, ein Engländer die meisten Tore. Der zweitbeste englische Torschütze Raheem Sterling belegte mit acht Toren zusammen mit zwei anderen Spielern den siebten Platz in der Qualifikationstorschützenliste. Ihre ersten Länderspieltore erzielten in der Qualifikation Tammy Abraham (zum 7:0-Endstand gegen Montenegro), Michael Keane (zum 1:1-Ausgleich beim 5:1-Sieg gegen Montenegro), Mason Mount (zum 4:0-Endstand gegen das Kosovo in der ersten Minute der Nachspielzeit) und Harry Winks (zur 1:0-Führung im gleichen Spiel) sowie Jadon Sancho (zum 4:1 und 5:1 beim 5:3-Sieg gegen das Kosovo). Insgesamt trugen zehn Spieler zu 34 Qualifikationstoren bei. Zudem profitierten die Engländer von drei Eigentoren gegnerischer Spieler. Mit 37 Toren in acht Spielen hatten die Engländer mit 4,625 Toren pro Spiel die beste Torquote aller Mannschaften.

SpieleBearbeiten

Datum Spielort Gegner Ergebnis Torschützen
22.03.2019 London Tschechien 5:0 (2:0) Raheem Sterling (24., 68., 84.), Harry Kane (45.+2/Elfm.), 3:0 (62'), Tomáš Kalas (84./Eigentor)
25.03.2019 Podgorica Montenegro 5:1 (2:1) Marko Vešović (17.); Michael Keane (30.), Ross Barkley (39., 59.), Harry Kane (71.), Raheem Sterling (81.)
07.09.2019 London Bulgarien 4:0 (1:0) Harry Kane (24., 50./Elfm., 73./Elfm.), Raheem Sterling (55.)
10.09.2019 Southampton Kosovo 5:3 (5:1) Valon Berisha (1., 49.), Vedat Muriqi (55./Elfm.); Raheem Sterling (8.), Harry Kane (19.), Mërgim Vojvoda (38./Eigentor), Jadon Sancho, (44., 45.+1)
11.10.2019 Prag Tschechien 1:2 (1:1) Harry Kane (5./Elfm.); Jakub Brabec (9.), Zdenek Ondrášek (85.)
14.10.2019 Sofia Bulgarien 6:0 (4:0) Marcus Rashford (7.), Ross Barkley (20., 32.), Raheem Sterling (45.+3, 69.), Harry Kane (85.)
14.11.2019 London Montenegro 7:0 (5:0) Alex Oxlade-Chamberlain (11.), Harry Kane (19., 24., 66.), Marcus Rashford (30.), Aleksandar Šofranac (66./Eigentor), Tammy Abraham (84.)
17.11.2019 Pristina Kosovo 4:0 (1:0) Harry Winks (32.), Harry Kane (79.), Marcus Rashford (83.), Mason Mount (90.+1)

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England  England  8  7  0  1 037:600 +31 21
 2. Tschechien  Tschechien  8  5  0  3 013:110  +2 15
 3. Kosovo  Kosovo  8  3  2  3 013:160  −3 11
 4. Bulgarien  Bulgarien  8  1  3  4 006:170 −11 06
 5. Montenegro  Montenegro  8  0  3  5 003:220 −19 03

VorbereitungBearbeiten

 
Das National Football Centre im St George’s Park im Mai 2012, wenige Monate vor der Eröffnung

Am 25., 28. und 31. März 2021 standen die ersten Spiele in der Qualifikation für die WM 2022 gegen San Marino (5:0), Albanien (2:0) und Polen (2:1) an.

Am 2. und 6. Juni spielte die Mannschaft in Middlesbrough gegen EM-Teilnehmer Österreich bzw. Rumänien, das nicht für die EM qualifiziert war, und gewann jeweils mit 1:0.[2] Während der EM wohnte die englische Fußballnationalmannschaft in einem Hilton Hotel bei Burton upon Trent und trainierte dort im St George’s Park National Football Centre.[3]

KaderBearbeiten

Am 1. Juni 2021 wurde der endgültige Kader bekanntgegeben.[4] Aus dem vorläufigen Kader wurden Ben Godfrey, Mason Greenwood, Jesse Lingard, Aaron Ramsdale, James Ward-Prowse, Ollie Watkins und zunächst Ben White nicht berücksichtigt. Godfrey, Lingard, Ward-Prowse, Watkins und White wurden aber noch am 2. und 6. Juni bei den Testspielen gegen Österreich und Rumänien eingesetzt.[5]

In der Schlussphase des Testspiels gegen Österreich verletzte sich der nominierte Trent Alexander-Arnold und schied aus dem Kader aus. Als Ersatz wurde Ben White erst nach dem Spiel gegen Rumänien am 6. Juni nominiert.[6][7] Aufgrund anhaltender Hüftprobleme rückte Aaron Ramsdale nach dem ersten Gruppenspiel für Dean Henderson ins Team.[8] Nach engem Kontakt mit dem am 21. Juni positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Billy Gilmour (von Gruppengegner Schottland) mussten sich Ben Chilwell und Mason Mount in eine mehrtägige Quarantäne begeben und verpassten mindestens das letzte Gruppenspiel gegen Tschechien.[9]

Nr. Position Name Geburts-
datum
Länderspiel-
einsätze[K 1]
Länderspiel-
tore[K 1]
Verein Debüt Letzter Einsatz vorherige

EM-Spiele[K 2]

         
13 Torhüter Dean Henderson 12.03.1997 01 00 England  Manchester United 12.11.2020 12.11.2020 ohne Einsatz
23 Torhüter Sam Johnstone 25.03.1993 01 00 England  West Bromwich Albion   06.06.2021 06.06.2021
01 Torhüter Jordan Pickford 07.03.1994 31 00 England  FC Everton 10.11.2017 02.06.2021 7
13 Torhüter Aaron Ramsdale 14.05.1998 00 00 England  Sheffield United  
21 Abwehr Ben Chilwell 21.12.1996 14 00 England  FC ChelseaC 11.09.2018 31.03.2021
16 Abwehr Conor Coady 25.02.1993 05 01 England  Wolverhampton Wanderers 08.09.2020 02.06.2021
24 Abwehr Reece James 08.12.1999 06 00 England  FC ChelseaC 08.10.2020 31.03.2021 1
06 Abwehr Harry Maguire 05.03.1993 32 03 England  Manchester United 10.11.2017 31.03.2021 5 1  1
15 Abwehr Tyrone Mings 13.03.1993 10 00 England  Aston Villa 14.10.2019 06.06.2021 3
03 Abwehr Luke Shaw 12.07.1995 10 00 England  Manchester United 05.03.2014 06.06.2021 6 1
05 Abwehr John Stones 28.05.1994 42 02 England  Manchester CityM 30.05.2014 31.03.2021 0 (2016) 7
12 Abwehr Kieran Trippier 19.09.1990 28 01 Spanien  Atlético MadridM 13.06.2017 06.06.2021 5
02 Abwehr Kyle Walker 28.05.1990 55 00 England  Manchester CityM 12.11.2011 31.03.2021 3 (2016) 6
22 Abwehr Ben White 08.10.1997 02 00 England  Brighton & Hove Albion 02.06.2021 06.02.2021
26 Mittelfeld Jude Bellingham 29.06.2003 04 00 Deutschland  Borussia DortmundP 12.11.2020 06.06.2021 3[10]
08 Mittelfeld Jordan Henderson 17.06.1990 59 00 England  FC Liverpool 17.11.2010 06.06.2021 3 (2012, 2016) 5 1
19 Mittelfeld Mason Mount 10.01.1999 16 04 England  FC ChelseaC 07.09.2019 31.03.2021 5
14 Mittelfeld Kalvin Phillips 17.06.1990 08 00 England  Leeds United 08.09.2020 06.06.2021 7  
04 Mittelfeld Declan Rice 14.01.1999 17[K 3] 01 England  West Ham United 22.03.2019 06.06.2021 7  
18 Angriff Dominic Calvert-Lewin 16.03.1997 09 04 England  FC Everton 08.10.2020 06.06.2021 2
20 Angriff Phil Foden 28.05.2000 06 02 England  Manchester CityM 05.09.2020 31.03.2021 3  
07 Angriff Jack Grealish 10.09.1995 07 00 England  Aston Villa 08.09.2020 06.06.2021 5
09 Angriff Harry KaneT (C)  28.07.1993 54 34 England  Tottenham Hotspur 27.03.2015 02.06.2021 4 (2016) 7 4
11 Angriff Marcus Rashford 31.10.1997 41 11 England  Manchester United 27.05.2016 06.06.2021 (C)  2 (2016) 5
25 Angriff Bukayo Saka 05.09.2001 05 01 England  FC Arsenal 08.10.2020 02.06.2021 4
17 Angriff Jadon Sancho 25.03.2000 19 03 Deutschland  Borussia DortmundP 12.10.2018 06.06.2021 3
10 Angriff Raheem Sterling 08.12.1994 61 14 England  Manchester CityM 14.11.2012 31.03.2021 3 (2016) 7 3
Trainer Gareth Southgate 03.09.1970 57[K 4] 02[K 4] 6 (1996, 2000)[K 4]
  1. a b Stand: Vor Turnierbeginn.
  2. Stand: Vor der EM
  3. Zudem 2018 drei Länderspiele für Irland
  4. a b c Als Spieler
Anmerkungen: T = Liga-Torschützenkönig 2020/21, C = UEFA-Champions-League-Sieger 2020/21, M = Meister 2020/21, P = Pokalsieger 2020/21,   = Absteiger
1 Die 2. und 3. Gelbe Karte hatten keine Auswirkung, da sie im Halbfinale und Finale erhalten wurden

Quelle[11]

EndrundeBearbeiten

Für die Endrunde hatte sich auch England mit dem Wembley-Stadion als Ausrichter für Spiele beworben und erhielt zunächst den Zuschlag für die beiden Halbfinalspiele und das Finale. Nachdem die UEFA Brüssel die Ausrichtung von drei Gruppenspielen und einem Achtelfinale entzogen hatte und London zuteilte, fanden die meisten Spiele der EM in England statt. Bei der Auslosung wurden den Engländern Kroatien und Qualifikationsgegner Tschechien sowie eine Mannschaft zugelost, die sich im Herbst 2020 noch über die Play-offs qualifizieren musste, was den Schotten dann als letzte Mannschaft gelang. Gegen Kroatien gab es bisher zehn Spiele mit fünf Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen. 2018 trafen beide dreimal aufeinander, zunächst verloren die Engländer im WM-Halbfinale mit 1:2, im ersten Spiel der UEFA Nations League 2018/19 gab es in Kroatien ein torloses Remis, das Rückspiel gewannen die Engländer mit 2:1. Gegen Tschechien gab es zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage, die einzige der Engländer in der Qualifikation. Schottland war erster und häufigster Gegner der Engländer. In 114 Spielen gab es 48 Siege, 25 Remis und 41 Niederlagen. Bei der EM 1996 spielten beide in der Gruppenphase auch gegeneinander und die Engländer gewannen mit 2:0. Die letzte Niederlage gegen die Schotten gab es im November 1999, danach folgten drei Siege und zuletzt im Juni 2017 ein Remis.

Als Gruppensieger würde die englische Mannschaft – vorbehaltlich der Beibehaltung der Spielorte – wieder in London gegen den Zweiten der Gruppe F mit Deutschland, Weltmeister Frankreich oder Titelverteidiger Portugal spielen, als Zweiter einen Tag früher in Kopenhagen gegen den Zweiten der Gruppe E, z. B. Polen, Schweden oder Spanien. Als einer der vier besten Gruppendritten wären entweder der Sieger der Gruppe B mit Belgien, der Sieger der Gruppe C mit den Niederlanden oder der Sieger der Gruppe E Gegner im Achtelfinale, wobei sie dann in Sevilla oder Budapest bzw. in Glasgow hätten spielen müssen.

GruppenspieleBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England  England  3  2  1  0 002:000  +2 07
 2. Kroatien  Kroatien  3  1  1  1 004:300  +1 04
 3. Tschechien  Tschechien  3  1  1  1 003:200  +1 04
 4. Schottland  Schottland  3  0  1  2 001:500  −4 01
13. Juni 2021, 15:00 in London
England Kroatien 1:0 (0:0)
18. Juni 2021, 21:00 in London
England Schottland 0:0
22. Juni 2021 um 21:00 Uhr in London
Tschechien England 0:1 (0:1)

K.-o.-RundeBearbeiten

Schon vor dem letzten Gruppenspiel stand fest, dass die englische Mannschaft mindestens als einer der vier besten Gruppendritten im Achtelfinale stände. Mit dem Sieg gegen die Tschechen verdrängten sie diese noch von Platz 1 und trafen als Gruppensieger wieder in London auf Deutschland, den Zweiten der Gruppe F. In bisher 32 Spielen gab es je 13 Siege und Niederlagen sowie sechs Remis.[12] Von den letzten drei Spielen, alles Freundschaftsspiele, konnten beide je eins gewinnen, das letzte Spiel endete im November 2017 im Wembley Stadium torlos. Durch den 2:0-Sieg zog England ins Viertelfinale in Rom gegen den Sieger des letzten Achtelfinals Schweden gegen Ukraine ein.

Gegner war die Ukraine, gegen die es in zuvor sieben Spielen vier Siege, zwei Remis und eine Niederlage gab.[13] Den letzten Sieg gab es in der Gruppenphase der EM 2012, danach folgten zwei Remis in der Qualifikation für die WM 2014. Nach dem höchsten Sieg gegen die Ukrainer (4:0) kehrten die Engländer zurück ins Wembley-Stadion, wo sie auf Dänemark trafen. Gegen die Dänen wurde in 21 Spielen zuvor zwölfmal gewonnen, fünfmal trennten sie sich remis und verloren vier Spiele.[14] Das letzte Spiel im Oktober 2020 in der UEFA Nations League 2020/21 konnten die Dänen aber in London mit 1:0 gewinnen; das Tor erzielte Christian Eriksen per Elfmeter. Davor gab es zwei knappe Siege für die Engländer (2:1 und 1:0) in Freundschaftsspielen, die aber zehn bzw. sieben Jahre zurücklagen, und ein torloses Remis im Nations-League-Hinspiel.

Durch den 2:1-Sieg nach Verlängerung zogen die Engländer zum ersten Mal in ein EM-Finale, das sie in London gegen Italien bestritten. Gegen die Italiener hatte es in bislang 27 Spielen acht Siege, neun Remis und zehn Niederlagen gegeben, womit Italien zu den nur vier Mannschaften gehört, gegen die England eine negative Bilanz hat.[15] Bei EM-Endrunden trafen beide zweimal aufeinander: 1980 gewann Italien mit 1:0 in der Gruppenphase, 2012 konnte Italien nach torlosen 120 Minuten im Viertelfinale das Elfmeterschießen gewinnen. Die letzten beiden Spiele im März 2015 bzw. 2018 waren Freundschaftsspiele und endeten jeweils 1:1. Das letzte Spiel davor gewannen die Italiener in der Gruppenphase der WM 2014 mit 2:1. Beide schieden aber nach der Gruppenphase aus. England konnte zuletzt im August 2012 in Bern mit 2:1 gegen Italien gewinnen. Ein besonderes Spiel zwischen beiden war 1934 die Battle of Highbury, die England mit 3:2 gegen den damals amtierenden Weltmeister gewann.

Achtelfinale 29. Juni 2021 um 17:00 Uhr (18:00 Uhr MESZ) in London
England Deutschland 2:0 (0:0)
Viertelfinale 3. Juli 2021 um 21:00 Uhr in Rom
Ukraine England 0:4 (0:1)
Halbfinale 7. Juli 2021 um 21:00 Uhr in London
England Dänemark 2:1 n. V. (1:1, 1:1)
Finale 11. Juli 2021 um 21:00 Uhr in London
Italien England 1:1 n. V. 3:2 i. E. (1:1, 0:1)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Davon das Finale im Elfmeterschießen verloren
  2. thefa.com: England will take on Austria and Romania at the Riverside Stadium in Middlesbrough
  3. James Robinson: Inside England’s four-star Euro’s hotel – while Scotland go five-star. 7. Juni 2021, abgerufen am 26. Juni 2021.
  4. englandfootball.com: EURO squad numbers revealed
  5. weltfussball.de: England gegen Österreich mit aussortierten Spielern
  6. Trent Alexander-Arnold: England right-back ruled out of Euro 2020, bbc.com, abgerufen am 3. Juni 2021
  7. bbc.com: Euro 2020: Ben White called up as replacement for Trent Alexander-Arnold in England squad
  8. Torwartwechsel in Englands EM-Kader: Ramsdale ersetzt verletzten Henderson, transfermarkt.de, abgerufen am 15. Juni 2021
  9. Mehrere Tage Quarantäne: Englands Chilwell und Mount verpassen EM-Achtelfinale, transfermarkt.de, abgerufen am 22. Juni 2021
  10. Einsatz im Alter von 17 Jahren und 349 Tagen als bisher jüngster EM-Spieler der Geschichte
  11. uefa.com: Alle Kader der UEFA EURO 2020
  12. Bilanz England vs. Deutschland
  13. Spielstatistik England vs. Ukraine
  14. Bilanz Dänemark vs. England
  15. Bilanz Italien vs. England