Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Fußball-Europameisterschaft 2016/Gruppe F

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. UngarnUngarn Ungarn  3  1  2  0 006:400  +2 05
 2. IslandIsland Island  3  1  2  0 004:300  +1 05
 3. PortugalPortugal Portugal  3  0  3  0 004:400  ±0 03
 4. OsterreichÖsterreich Österreich  3  0  1  2 001:400  −3 01

Gruppe F der Fußball-Europameisterschaft 2016:

Inhaltsverzeichnis

Österreich – Ungarn 0:2 (0:0)Bearbeiten

Österreich Ungarn Aufstellung
Österreich 
1. Spieltag
14. Juni 2016 um 18:00 Uhr in Bordeaux (Stade de Bordeaux)
Zuschauer: 34.424
Schiedsrichter: Clément Turpin (Frankreich  Frankreich)
Spielbericht
Ungarn 
Robert AlmerChristian Fuchs (C) , Martin Hinteregger, Aleksandar Dragović, Florian KleinMarko Arnautović, David Alaba, Julian Baumgartlinger, Martin Harnik (78. Alessandro Schöpf) – Zlatko Junuzović (59. Marcel Sabitzer) – Marc Janko (65. Rubin Okotie)
Trainer: Marcel Koller (Schweiz  Schweiz)
Gábor KirályAttila Fiola, Richárd Guzmics, Ádám Lang, Tamás KádárZoltán GeraKrisztián Németh (89. Ádám Pintér), Ádám Nagy, László Kleinheisler (80. Zoltán Stieber), Balázs Dzsudzsák (C) Ádám Szalai (69. Tamás Priskin)
Trainer: Bernd Storck (Deutschland  Deutschland)
  0:1 Szalai (62.)
  0:2 Stieber (87.)
  Dragović (33.)   Németh (80.)
  Dragović (66.)
Gábor Király wird mit 40 Jahren und 74 Tagen ältester Spieler der EM-Geschichte.[1]
Player of the Match: László Kleinheisler (Ungarn)

David Alaba hatte bereits eine halbe Minute nach dem Anpfiff eine gute Chance für Österreich, als er mit einem Weitschuss den Pfosten traf. In der zweiten Halbzeit traf Szalai nach einem Doppelpass mit Kleinheisler zur Führung für Ungarn. Kurz darauf sah Dragović nach einem Offensivfoul im gegnerischen Strafraum gelb-rot. Wenige Minuten vor dem Abpfiff schloss der eingewechselte Stieber einen Konter nach einem Sprint über das halbe Feld mit einem Lupfer über den Torwart zum 2:0 ab.

Portugal – Island 1:1 (1:0)Bearbeiten

Portugal Island Aufstellung
Portugal 
1. Spieltag
14. Juni 2016 um 21:00 Uhr in Saint-Étienne (Stade Geoffroy-Guichard)
Zuschauer: 38.742
Schiedsrichter: Cüneyt Çakır (Turkei  Türkei)
Spielbericht
Island 
Rui PatrícioRaphaël Guerreiro, Pepe, Ricardo Carvalho, VieirinhaAndré Gomes (84. Éder), Danilo Pereira, João Mário (76. Ricardo Quaresma) – João Moutinho (71. Renato Sanches) – Cristiano Ronaldo (C) , Nani
Trainer: Fernando Santos
Hannes Þór HalldórssonBirkir Már Sævarsson, Ragnar Sigurðsson, Kári Árnason, Ari Freyr SkúlasonJóhann Berg Guðmundsson (90. Theódór Elmar Bjarnason), Aron Gunnarsson (C) , Gylfi Sigurðsson, Birkir BjarnasonKolbeinn Sigþórsson (81. Alfreð Finnbogason), Jón Daði Böðvarsson
Trainer: Lars Lagerbäck (Schweden  Schweden)
  1:0 Nani (31.)
  1:1 B. Bjarnason (50.)
  B. Bjarnason (55.), Finnbogason (90.+4′)
Cristiano Ronaldo stellt mit seinem 127. Länderspiel den Landesrekord von Luís Figo ein, schafft zum zweiten Mal in einem EM-Spiel mindestens 10 Torversuche, verliert aber den Rekord als jüngster Portugiese in einem EM-Spiel an Einwechselspieler Renato Sanches (18 Jahre und 301 Tage).[1]
Player of the Match: Nani (Portugal)

Island hatte bereits in der 3. Minute durch Gylfi Sigurðsson, der an Patrício scheiterte, eine gute Torchance. Auf der Gegenseite köpfte Nani den Ball in der 21. Minute erst direkt auf Hannes Þór Halldórsson, bevor er zehn Minuten später das 1:0 erzielte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang dem frei im Strafraum stehenden Birkir Bjarnason nach einer Flanke der Ausgleich. Portugal war über die gesamte Spielzeit die dominierende Mannschaft und hatte auch nach dem 1:1 bessere Chancen auf den Sieg, Island brachte das Unentschieden jedoch über die Zeit.

Island – Ungarn 1:1 (1:0)Bearbeiten

Island Ungarn Aufstellung
Island 
2. Spieltag
18. Juni 2016 um 18:00 Uhr in Marseille (Stade Vélodrome)
Zuschauer: 60.842
Schiedsrichter: Sergei Karassjow (Russland  Russland)
Spielbericht
Ungarn 
Hannes Þór HalldórssonBirkir Már Sævarsson, Ragnar Sigurðsson, Kári Árnason, Ari Freyr SkúlasonJóhann Berg Guðmundsson, Aron Gunnarsson (C)  (65. Emil Hallfreðsson), Gylfi Sigurðsson, Birkir BjarnasonKolbeinn Sigþórsson (84. Eiður Guðjohnsen), Jón Daði Böðvarsson (69. Alfreð Finnbogason)
Trainer: Lars Lagerbäck (Schweden  Schweden)
Gábor KirályÁdám Lang, Tamás Kádár, Roland Juhász (84. Ádám Szalai), Richárd GuzmicsLászló Kleinheisler, Zoltán Gera, Ádám NagyBalázs Dzsudzsák (C) , Tamás Priskin (66. Dániel Böde), Zoltán Stieber (66. Nemanja Nikolics)
Trainer: Bernd Storck (Deutschland  Deutschland)
  1:0 G. Sigurðsson (39., Foulelfmeter)

  1:1 Sævarsson (88., Eigentor)
  Guðmundsson (42.), Finnbogason (75.), Sævarsson (77.)   Kádár (81.), Kleinheisler (83.), Nagy (90.+1′)
Player of the Match: Kolbeinn Sigþórsson (Island)

Portugal – Österreich 0:0Bearbeiten

Portugal Österreich Aufstellung
Portugal 
2. Spieltag
18. Juni 2016 um 21:00 Uhr in Paris (Parc des Princes)
Zuschauer: 44.291
Schiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien  Italien)
Spielbericht
Österreich 
Rui PatrícioVieirinha, Pepe, Ricardo Carvalho, Raphaël GuerreiroRicardo Quaresma (71. João Mário), William Carvalho, João Moutinho, André Gomes (83. Éder) – Nani (89. Rafa Silva), Cristiano Ronaldo (C) 
Trainer: Fernando Santos
Robert AlmerFlorian Klein, Sebastian Prödl, Martin Hinteregger, Christian Fuchs (C) Stefan Ilsanker (87. Kevin Wimmer), Julian BaumgartlingerMartin Harnik, David Alaba (65. Alessandro Schöpf), Marko ArnautovićMarcel Sabitzer (85. Lukas Hinterseer)
Trainer: Marcel Koller (Schweiz  Schweiz)
  Quaresma (31.), Pepe (40.)   Harnik (47.), Fuchs (60.), Hinteregger (78.), Schöpf (86.)
  Cristiano Ronaldo schießt einen Foulelfmeter an den Pfosten (79.), wird aber mit seinem 128. Länderspiel alleiniger portugiesischer Rekordnationalspieler.
Player of the Match: João Moutinho (Portugal)

Trotz einiger kleiner Torgelegenheiten der Österreicher war Portugal während der gesamten Partie überlegen. Da Nani und Cristiano Ronaldo jedoch keine ihrer Großchancen nutzen konnten und Robert Almer eine sehr gute Leistung bot, hielt Österreich das Unentschieden.

Ungarn – Portugal 3:3 (1:1)Bearbeiten

Ungarn Portugal Aufstellung
Ungarn 
3. Spieltag
22. Juni 2016 um 18:00 Uhr in Décines-Charpieu (Stade de Lyon)
Zuschauer: 55.514
Schiedsrichter: Martin Atkinson (England  England)
Spielbericht
Portugal 
Gábor KirályÁdám Lang, Richárd Guzmics, Roland Juhász, Mihály KorhutZoltán Gera (46. Barnabás Bese), Ádám PintérBalázs Dzsudzsák (C) , Ákos Elek, Gergő Lovrencsics (83. Zoltán Stieber) – Ádám Szalai (71. Krisztián Németh)
Trainer: Bernd Storck (Deutschland  Deutschland)
Rui PatrícioVieirinha, Pepe, Ricardo Carvalho, EliseuAndré Gomes (61. Ricardo Quaresma), William Carvalho, João Moutinho (46. Renato Sanches), João MárioCristiano Ronaldo (C) , Nani (81. Danilo Pereira)
Trainer: Fernando Santos
  1:0 Gera (19.)

  2:1 Dzsudzsák (47.)

  3:2 Dzsudzsák (55.)

  1:1 Nani (42.)

  2:2 Ronaldo (50.)

  3:3 Ronaldo (62.)
  Guzmics (13.), Juhász (28.), Gera (34.), Dzsudzsák (56.)
Ronaldo wird mit seinem 17. EM-Spiel alleiniger EM-Rekordspieler und ist der erste Torschütze bei vier Endrunden
Player of the Match: Cristiano Ronaldo (Portugal)

Island – Österreich 2:1 (1:0)Bearbeiten

Island Österreich Aufstellung
Island 
3. Spieltag
22. Juni 2016 um 18:00 Uhr in Saint-Denis (Stade de France)
Zuschauer: 68.714
Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen  Polen)
Spielbericht
Österreich 
Hannes Þór HalldórssonBirkir Már Sævarsson, Kári Árnason, Ragnar Sigurðsson, Ari Freyr SkúlasonJóhann Berg Guðmundsson (86. Sverrir Ingi Ingason), Aron Gunnarsson (C) , Gylfi Sigurðsson, Birkir BjarnasonJón Daði Böðvarsson (71. Theódór Elmar Bjarnason), Kolbeinn Sigþórsson (80. Arnór Ingvi Traustason)
Trainer: Lars Lagerbäck (Schweden  Schweden)
Robert AlmerAleksandar Dragović, Sebastian Prödl (46. Alessandro Schöpf), Martin Hinteregger, Christian Fuchs (C) Stefan Ilsanker (46. Marc Janko), Julian BaumgartlingerFlorian Klein, David Alaba, Marko ArnautovićMarcel Sabitzer (78. Jakob Jantscher)
Trainer: Marcel Koller (Schweiz  Schweiz)
  1:0 Böðvarsson (18.)

  2:1 Traustason (90.+4′)

  1:1 Schöpf (60.)
  Skúlason (36.), Sigþórsson (51.), Árnason (78.), Halldórsson (82.)   Janko (71.)
  Dragović schießt einen Foulelfmeter an den Pfosten (37.)
Player of the Match: Kári Árnason (Island)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ein Super-Joker, EM-Rekorde und schwarze Serien. In: fifa.com. FIFA, 15. Juni 2016, abgerufen am 22. Juni 2016.