Fußball-Bezirksklasse Westfalen 1935/36

Die Fußball-Bezirksklasse Westfalen 1935/36 war die dritte Spielzeit der zweitklassigen Fußball-Bezirksklasse Westfalen im Sportgau Westfalen. Die Bezirksklasse wurde erneut in sechs Gruppen ausgespielt, die jeweiligen Gruppensieger qualifizierten sich für die Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen 1936/37, in der zwei Aufsteiger in die erstklassige Gauliga ermittelt wurden. Dort setzten sich Borussia Dortmund und der SV Rotthausen im Rundenturnier durch und spielten in der kommenden Spielzeit somit erstklassig. Mit diesem Aufstieg spielte Borussia Dortmund für 36 Jahre durchgängig in der jeweils höchstmöglichen Fußballliga, ein Abstieg in die Zweitklassigkeit erfolgte erst wieder nach der Saison 1971/72.

Fußball-Bezirksklasse Westfalen 1935/36
Meister Borussia Dortmund (Dortmund)
SV Rotthausen (Gelsenkirchen)
SuS Recklinghausen (Münster)
Sportfreunde Siegen (Arnsberg)
VfB 03 Bielefeld (Minden)
Vgt. Preußen Bochum (Bochum)
Aufsteiger Borussia Dortmund
SV Rotthausen
Fußball-Bezirksklasse Westfalen 1934/35
Gauliga Westfalen 1935/36
Kreisklassen ↓

Gruppe 1 – DortmundBearbeiten

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. Borussia Dortmund 24 70:29 2,41 36:12
2. TBV Mengede 24 61:30 2,03 36:12
3. BV Brambauer 24 58:31 1,87 30:18
4. Deutscher SC Hagen (A) 24 43:27 1,59 30:18
5. Arminia Marten 24 49:41 1,20 28:20
6. TuRa Hagen 72 24 41:57 0,72 24:24
7. Sportfreunde Dortmunda 24 46:38 1,21 23:25
8. BC Bövinghausen 04 24 40:42 0,95 23:25
9. Hörder SC (N) 24 41:46 0,89 20:28
10. Alemannia Dortmund 24 42:54 0,78 20:28
11. Dortmunder SC 95a 24 30:51 0,59 18:30
12. VfL Wetterb 24 41:50 0,82 17:31
13. VfL Kamen 24 18:84 0,21 07:41
a Lösung der Fusion zu Sportfreunde 95 Dortmund.
b Fusion der SpVgg Wetter mit weiteren Vereinen aus Wetter.
Legende
Qualifikation Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen 1936/37
Absteiger in die Kreisklassen
(A) Absteiger aus der Gauliga
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

Gruppe 2 – GelsenkirchenBearbeiten

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. SV Rotthausen 22 64:30 2,13 34:10
2. SV Castrop 02 22 60:30 2,00 32:12
3. SpVgg Röhlinghausen 22 50:31 1,61 29:15
4. Union Gelsenkirchen 22 42:29 1,45 28:16
5. BV Gelsenkirchen 12 (N) 22 30:26 1,15 23:21
6. SC Hassel 22 44:39 1,13 23:21
7. SC Gelsenkirchen 07 22 40:49 0,82 20:24
8. VfB Bottrop 22 23:34 0,68 18:26
9. Schwarz-Gelb Gladbeck 22 38:53 0,72 18:26
10. TB Eickel 22 42:57 0,74 17:27
11. SpVg Westfalia Buer (N) 22 28:47 0,60 13:31
12. STV Horst-Emscher 22 17:53 0,32 09:35
Legende
Qualifikation Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen 1936/37
Absteiger in die Kreisklassen
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

Gruppe 3 – MünsterBearbeiten

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. SuS Recklinghausen 22 53:24 2,21 34:10
2. SpVgg Rheine 22 51:34 1,50 31:13
3. SuS Hüls (N) 22 58:27 2,15 26:18
4. Viktoria Recklinghausen (A) 22 57:48 1,19 25:19
5. Vorwärts Gronau 22 40:40 1,00 25:19
6. BV Westfalia Ahlen 22 49:35 1,40 23:21
7. SC Münster 08 22 52:47 1,11 22:22
8. BV Rheine (N) 22 46:47 0,98 21:23
9. SuS Ahlen 05 22 41:51 0,80 19:25
10. Borussia Rheine 22 34:45 0,76 17:27
11. Sportfreunde SW Meckinghoven 22 34:76 0,45 12:32
12. SV Bockum-Hövel 22 30:71 0,42 09:35
Legende
Qualifikation Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen 1936/37
Absteiger in die Kreisklassen
(A) Absteiger aus der Gauliga
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

Gruppe 4 – ArnsbergBearbeiten

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. Sportfreunde Siegen 20 51:14 3,64 31:90
2. BC Siegen 07 20 44:15 2,93 31:90
3. SVg Klafeld 20 40:23 1,69 25:15
4. SV Hemer 08 20 34:27 1,26 22:18
5. VfB 07 Weidenau 20 27:32 0,84 19:21
6. SpVg Olpe 20 32:44 0,73 19:21
7. SV Arnsberg 09 20 29:33 0,88 18:22
8. SuS Menden 09 (N) 20 26:40 0,65 17:23
9. TSVg Jahn Werdohlc 20 42:50 0,84 16:24
10. BV Netphen (N) 20 20:45 0,44 14:26
11. VfR Siegen (N) 20 29:32 0,91 08:32
c In der i.g. Quelle nicht als Absteiger deklariert, dennoch keine überlieferten Daten in der kommenden Spielzeit.
Legende
Qualifikation Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen 1936/37
Absteiger in die Kreisklassen
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

Gruppe 5 – MindenBearbeiten

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. VfB 03 Bielefeld 22 56:24 2,33 33:11
2. Arminia Bielefeld 22 58:27 2,15 31:13
3. Teutonia Lippstadt 22 50:40 1,25 25:19
4. Borussia Lippstadt (N) 22 58:46 1,26 24:20
5. SuS Herford 22 37:37 1,00 22:22
6. SpVg Beckum 22 45:51 0,88 22:22
7. Westfalia Brackwede 22 40:44 0,91 21:23
8. Bielefelder SpVgg 22 33:46 0,72 21:23
9. Union Herford 22 43:50 0,86 20:24
10. SpVgg Schildesche (N) 22 39:41 0,95 19:25
11. VfL Salzuflen (N) 22 30:52 0,58 13:31
12. Hammer SpVg 22 36:67 0,54 13:31
Legende
Qualifikation Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen 1936/37
Absteiger in die Kreisklassen
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

Gruppe 6 – BochumBearbeiten

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. Vgt. Preußen Bochum 22 48:31 1,55 33:11
2. Wittener FC 92 22 38:33 1,15 27:17
3. MBV Linden 05 22 55:36 1,53 26:18
4. SG Wattenscheid 09 22 46:33 1,39 26:18
5. SC Dahlhausen 22 49:39 1,26 26:18
6. Sportring 33 Gevelsberg 22 49:42 1,17 22:22
7. FC Schwelm 06 22 38:33 1,15 22:22
8. BV Westfalia Bochum 22 36:43 0,84 21:23
9. STV Werne 22 29:36 0,81 18:26
10. TuRa Altenvoerde (N) 22 36:53 0,68 17:27
11. SV Hattingen 04 (N) 22 37:63 0,59 16:28
12. SuS Witten 07 22 25:44 0,57 10:34
Legende
Qualifikation Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen 1936/37
Absteiger in die Kreisklassen
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

QuellenBearbeiten

  • Markus Fiesseler: 100 Jahre Fußball in Nordrhein-Westfalen. AGON Sportverlage, Kassel 1997, ISBN 3-89609-128-8.