Hauptmenü öffnen

Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2014

Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2014
AFC Women's Asian Cup 2014
Anzahl Nationen (von 21 Bewerbern)
Asienmeister JapanJapan Japan (1. Titel)
Austragungsort VietnamVietnam Vietnam
Eröffnungsspiel 14. Mai 2014
Endspiel 25. Mai 2014
Spiele 17
Tore 67 (⌀: 3,94 pro Spiel)
Zuschauer 45.250 (⌀: 2.662 pro Spiel)
Torschützenkönigin Korea SudSüdkorea Park Eun-sun
China VolksrepublikVolksrepublik China Yang Li (je 6 Tore)
Beste Spielerin JapanJapan Aya Miyama
Gelbe Karte Gelbe Karten 30 (⌀: 1,76 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten (⌀: 0,06 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten 0

Die Endrunde der 18. Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen wurde vom 14. bis 25. Mai 2014 in zwei Städten in Vietnam ausgetragen. Der Gastgeber des Turniers wurde erst im Mai 2013 nach Abschluss der Qualifikationsspiele bestimmt. Acht Mannschaften traten zunächst in einer Gruppenphase in zwei Gruppen und danach im K.-o.-System gegeneinander an. Neben dem Asienmeister wurden die fünf asiatischen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft 2015 in Kanada ermittelt.

QualifikationBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Jordanien qualifizierte sich erstmals für die Endrunde.

4 gesetzte Mannschaften Australien  Australien China Volksrepublik  China Japan  Japan Korea Sud  Südkorea
4 Qualifikanten Myanmar  Myanmar Thailand  Thailand Vietnam  Vietnam Jordanien  Jordanien

VorrundeBearbeiten

Die Auslosung der Vorrundengruppen erfolgte am 29. November 2013.

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Japan  Japan  3  2  1  0 013:200 +11 07
 2. Australien  Australien  3  2  1  0 007:300  +4 07
 3. Vietnam  Vietnam  3  1  0  2 003:700  −4 03
 4. Jordanien  Jordanien  3  0  0  3 002:130 −11 00
14. Mai 2014, Thong Nhat Stadium in Ho-Chi-Minh-Stadt
Australien Japan 2:2 (1:0)
Vietnam Jordanien 3:1 (2:1)
16. Mai 2014, Thong Nhat Stadium in Ho-Chi-Minh-Stadt
Australien Jordanien 3:1 (1:0)
Vietnam Japan 0:4 (0:1)
18. Mai 2014, Thong Nhat Stadium in Ho-Chi-Minh-Stadt
Vietnam Australien 0:2 (0:1)
18. Mai 2014, Binh Duong Stadium in Binh Duong
Japan Jordanien 7:0 (2:0)

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Korea Sud  Südkorea  3  2  1  0 016:000 +16 07
 2. China Volksrepublik  China  3  2  1  0 010:000 +10 07
 3. Thailand  Thailand  3  1  0  2 002:120 −10 03
 4. Myanmar  Myanmar  3  0  0  3 001:170 −16 00
15. Mai 2014 in Ho-Chi-Minh-Stadt
China Thailand 7:0 (4:0)
Myanmar Südkorea 0:12 (0:7)
17. Mai 2014 in Ho-Chi-Minh-Stadt
China Myanmar 3:0 (1:0)
Südkorea Thailand 4:0 (2:0)
19. Mai 2014 in Ho-Chi-Minh-Stadt
China Südkorea 0:0
19. Mai 2014, Binh Duong Stadium in Binh Duong
Myanmar Thailand 1:2 (1:1)

FinalrundeBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

22. Mai 2014 Japan  Japan China Volksrepublik  China 2:1 n. V. (1:1, 0:0)
22. Mai 2014 Korea Sud  Südkorea Australien  Australien 1:2 (0:0)

Spiel um Platz 5Bearbeiten

Der Sieger des Spiels um Platz 5 qualifiziert sich neben den vier Halbfinalisten für die WM 2015 in Kanada.

21. Mai 2014 Vietnam  Vietnam Thailand  Thailand 1:2 (0:0)

Spiel um Platz 3Bearbeiten

25. Mai 2014 China Volksrepublik  China Korea Sud  Südkorea 2:1 (1:0)

FinaleBearbeiten

25. Mai 2014 Japan  Japan Australien  Australien 1:0 (1:0)

Beste TorschützinnenBearbeiten

Rang Spielerin Tore
1 Korea Sud  Park Eun-sun 6
China Volksrepublik  Yang Li 6
3 Korea Sud  Jeon Ga-eul 3
Korea Sud  Cho So-hyun 3
Thailand  Kanjana Sung-Ngoen 3
Australien  Katrina Gorry 3
7 Korea Sud  Ji So-yun 2
Vietnam  Le Thu Thanh Huong 2
Japan  Chinatsu Kira 2
Japan  Mizuho Sakaguchi 2
Japan  Nahomi Kawasumi 2
Japan  Yūki Ōgimi 2
Japan  Azusa Iwashimizu 2
Japan  Emi Nakajima 2
Australien  Kathryn Gill 2
China Volksrepublik  Li Dongna 2

Hinzu kamen 19 Spielerinnen mit einem Tor und 4 Eigentore.

Beste Torschützinnen des Gesamtwettbewerbs waren die Usbekin Zebo Joʻraeva und die Jordanierin Maysa Jbarah, die 9 Tore erzielten. Zebo Joʻraeva erzielte alle 9 Tore in der Qualifikation, davon 8 Tore beim 18:0 gegen Kuwait. Ihre Mannschaft konnte sich aber nicht für die Endrunde qualifizieren. Maysa Jbarah erzielte 8 Tore in der Qualifikation, alle beim 21:0 gegen Kuwait, und ein Tor bei der Endrunde.

WeblinksBearbeiten