Fußball-Amateurliga Berlin 1973/74

Die Fußball-Amateurliga Berlin 1973/74 war die vierundzwanzigste und letzte Spielzeit der Amateurliga Berlin als höchste Amateurklasse in West-Berlin. Die Amateurliga Berlin war unterhalb der Regionalliga Berlin und damit auf der dritthöchsten deutschen Ligenebene angesiedelt. Berliner Amateurmeister 1974 und Berliner Vertreter bei der Amateurmeisterschaft des DFB wurde der SC Staaken.

Amateurliga Berlin 1973/74
Meister SC Staaken
Absteiger BFC Meteor 06
Mannschaften 18
Spiele 306  (davon 1 strafverifiziert)
Tore 924  (ø 3,03 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Hans Geisendorf
(Polizei SV Berlin; 25 Tore)
Manfred Eichholz
(Hellas-Nordwest; 25 Tore)
Amateurliga Berlin 1972/73
Regionalliga Berlin
A-Klasse Berlin ↓

Im Rahmen der Ligenreform von 1974 wurden die fünf Regionalligen, darunter auch die Regionalliga Berlin, aufgelöst und durch die zweigleisige 2. Bundesliga ersetzt. Als neue oberste Amateurklasse in West-Berlin wurde die Oberliga Berlin eingerichtet. Die Amateurliga Berlin, nunmehr auf der vierten deutschen Ligenebene angesiedelt, bestand als deren Unterbau fort. 1978 wurde die Amateurliga in Landesliga umbenannt.

Direkt in die neue Oberliga wurden die acht bestplatzierten Vereine der Amateurligasaison 1973/74 übernommen. Die Vereine auf den Plätzen neun und zehn spielten gegen die beiden letztplatzierten Vertreter der Regionalliga Berlin, um die letzten beiden Plätze in der Oberliga. Direkt in der Amateurliga verblieben die Vereine auf den Plätzen elf bis fünfzehn. Die drei letztplatzierten Vereine, mussten in die Relegation mit den Vertretern der untergeordneten A-Klasse Berlin.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SC Staaken  34  22  7  5 076:300 +46 51:17
 2. BFC Südring  34  21  8  5 070:330 +37 50:18
 3. Polizei SV Berlin  34  18  10  6 079:480 +31 46:22
 4. VfB Neukölln  34  16  7  11 059:530  +6 39:29
 5. Reinickendorfer Füchse  34  13  12  9 051:490  +2 38:30
 6. BSC Kickers 1900  34  13  10  11 040:390  +1 36:32
 7. Tennis Borussia Berlin Amateure  34  13  9  12 052:510  +1 35:33
 8. Wacker Siemensstadt (N)  34  12  11  11 043:470  −4 35:33
 9. Hellas-Nordwest  34  13  8  13 057:580  −1 34:34
10. SC Union 06 Berlin  34  10  12  12 043:510  −8 32:36
11. Preußen Wilmersdorf (N)  34  10  10  14 045:430  +2 30:38
12. RFC Alt-Holland  34  8  13  13 051:540  −3 29:39
13. TuS Wannsee  34  12  5  17 046:610 −15 29:39
14. SSC Südwest 1947  34  8  13  13 038:530 −15 29:39
15. NFC Rot-Weiß Berlin (A)  34  9  10  15 050:560  −6 28:40
16. Spandauer BC 06 (N)  34  10  8  16 040:590 −19 28:40
17. BSC Rehberge 1945 (N)  34  10  6  18 042:640 −22 26:42
18. BFC Meteor 06  34  3  11  20 042:750 −33 17:51

 Teilnehmer an der Amateurmeisterschaft 1974 und Qualifikant für die Oberliga Berlin 1974/75
 Qualifikant für die Oberliga Berlin 1974/75
 Teilnehmer an den Relegationsspielen zur Oberliga Berlin 1974/75
 Teilnehmer an den Ausscheidungsspielen um Platz 15 der Amateurliga
 Teilnehmer an den Relegationsspielen zur Amateurliga Berlin 1974/75

(A) Absteiger aus der Regionalliga Berlin 1972/73
(N) Aufsteiger aus der A-Klasse Berlin 1972/73

TorschützenlisteBearbeiten

Spieler Verein Tore
1. Hans Geisendorf Polizei SV Berlin 25
Manfred Eichholz Hellas-Nordwest 25
3. Wolfgang Rehfeld Polizei SV Berlin 20
4. Harald Klos RFC Alt-Holland 17
5. Sühring BFC Südring 16
Paul SC Staaken 16
7. Klaus Krause VfB Neukölln 15
Wolfgang Balzereit SC Union 06 Berlin 15

Relegationsspiele zur Oberliga BerlinBearbeiten

Die beiden letztplatzierten Mannschaften der Regionalliga Berlin, spielten gegen den neunten und zehnten der Amateurliga Berlin, um die Qualifikation zur Oberliga Berlin 1974/75.

Hinspiel Rückspiel 3. Spiel
SC Union 06 Berlin BFC Preussen 1:0 0:4 (4:1 i. E.)[B 1] 2:0
BFC Alemannia 90 Hellas-Nordwest 2:1 1:1

 Qualifikant für die Oberliga Berlin 1974/75
 Qualifikant für die Amateurliga Berlin 1974/75

  1. Der BFC Preussen legte gegen den nach dem Hinspiel geänderten Modus Einspruch ein. Daraufhin setzte der VBB-Spielausschuss ein drittes Spiel an.

Ausscheidungsspiele um Platz 15Bearbeiten

Die beiden punktgleichen Mannschaften vom NFC Rot-Weiß Berlin und vom Spandauer BC 06 spielten den Tabellenfünfzehnten aus, der zum direkten Verbleib in der Liga berechtigte.

Hinspiel Rückspiel
NFC Rot-Weiß Berlin Spandauer BC 06 1:0 1:1

 Qualifikant für die Amateurliga Berlin 1974/75
 Teilnehmer an den Relegationsspielen zur Amateurliga Berlin 1974/75

Relegationsspiele zur Amateurliga BerlinBearbeiten

Die drei letztplatzierten Mannschaften der Amateurliga Berlin, spielten gegen die vierten und fünften der A–Klasse Berlin, um die Qualifikation zur Amateurliga Berlin 1974/75.

Hinspiel Rückspiel
SC Charlottenburg Spandauer BC 06 0:2 0:6
Lichterfelder SU BSC Rehberge 1945 1:7 2:6
VfB Hermsdorf BFC Meteor 06 2:1 2:0

 Qualifikant für die Amateurliga Berlin 1974/75
 Qualifikant für die A-Klasse Berlin 1974/75

LiteraturBearbeiten