Hauptmenü öffnen
Amateurliga Berlin 1964/65
Meister 1. FC Neukölln
Aufsteiger 1. FC Neukölln, SC Gatow, SC Tegel, VfB Hermsdorf, SC Staaken, Lichterfelder SU
Absteiger Sportfreunde Neukölln
Mannschaften 16
Amateurliga Berlin 1963/64
Regionalliga Berlin

Die Fußball-Amateurliga Berlin 1964/65 war die fünfzehnte Spielzeit der höchsten Amateurklasse in West-Berlin. Die Amateurliga Berlin war unterhalb der Regionalliga Berlin und damit auf der dritthöchsten deutschen Ligenebene angesiedelt. Der 1. FC Neukölln wurde Berliner Amateurmeister 1965, stieg in die Regionalliga auf und war der Berliner Vertreter bei der Amateurmeisterschaft des DFB. Im Rahmen der Vergrößerung der Regionalliga von zehn auf sechzehn Vereine stiegen außerdem der SC Gatow, der SC Tegel, der VfB Hermsdorf, der SC Staaken und die Lichterfelder SU auf. Die Sportfreunde Neukölln stiegen als einziger Verein aus der Amateurliga ab.

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Verein Sp. Tore Punkte
1 1. FC Neukölln 30 88:34 51:90
2 SC Gatow 30 68:30 43:17
3 SC Tegel 30 72:37 39:21
4 VfB Hermsdorf 30 60:44 38:22
5 SC Staaken 30 76:45 37:23
6 Lichterfelder SU 30 68:49 37:23
7 Rapide Wedding 30 47:38 36:24
8 BSC Kickers 1900 30 54:55 32:28
9 SC Union 06 Berlin (A) 30 56:81 26:34
10 VfB Pankow (N) 30 47:65 24:36
11 BFC Meteor 06 30 42:57 23:37
12 BFC Nordstern 30 37:52 23:37
13 SSC Südwest 1947 (N) 30 40:56 20:40
14 SV Hellas-Nordwest 04 30 31:61 20:40
15 Polizei SV Berlin 30 38:78 18:42
16 Sportfreunde Neukölln (N) 30 39:81 13:47
  • Aufsteiger in die Regionalliga
  • Absteiger
  • LiteraturBearbeiten

    • Wolfgang Hartwig, Günter Weise: 100 Jahre Fußball in Berlin. Sportverlag Berlin, 1997, ISBN 3-328-00734-2.

    WeblinksBearbeiten