Fruchtfresser

Als Fruchtfresser, Früchtefresser, Frugivoren oder Fruktivoren werden Tiere bezeichnet, deren Verdauungsapparat, Körperbau und Verhalten auf den Verzehr von Früchten als alleinige Nahrung eingestellt ist. Als Früchte gelten in diesem Zusammenhang insbesondere saftige Früchte, wie sie, soweit für den Menschen ungiftig und wohlschmeckend, als Obst bezeichnet werden.

Tukanvögel wie der Gelbohrarassari ernähren sich überwiegend von Früchten

Früchte sind Produkte insbesondere tropischer Pflanzen, die attraktiv für die selektive Aufnahme durch Tiere sind, um die Pflanzensamen durch Zoochorie aus zu breiten.[1]

Viele Vögel, Affen und Fledermäuse[2] gehören zu den frugivoren Wirbeltieren.[3] Fruchtfressende Vögel sind dabei oft sehr wählerisch und Nahrungsverschwender. Sie prüfen jede Frucht auf Geschmack und fressen fast immer nur Teile davon.

Frugivore Insekten[4][5] sind viele Schmetterlinge, Zweiflügler und Hautflügler.

BegriffsunterscheidungBearbeiten

Tiere, die sich von trockenen Früchten und Sämereien ernähren, werden dagegen als Körner- oder Samenfresser (Granivoren) bezeichnet.

Menschen, die sich ausschließlich von Früchten im weiter gefassten Sinne ernähren, werden als Frutarier bezeichnet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. R. Sallabanks, S. P. Courtney: Frugivory, seed predation, and insect-vertebrate interactions. In: Annual Review of Entomology, Band 37, Nr. 1, 1992, S. 377–400.
  2. L. Gerardo Herrera M., Keith A. Hobson, Adriana Manzo A, Daniel Estrada B, Victor Sánchez‐Cordero, Germán Méndez C.: The role of fruits and insects in the nutrition of frugivorous bats: evaluating the use of stable isotope models. In: Biotropica, Band 33, Nr. 3, 2001, S. 520–528 (PDF).
  3. Theodore H. Fleming, Randall Breitwisch, George H. Whitesides: Patterns of tropical vertebrate frugivore diversity. In: Annual Review of Ecology and Systematics, Band 18, Nr. 1, 1987, S. 91–109 [Fleming (PDF)].
  4. Francisco Díaz‐Fleischer, Martín Aluja: Clutch size in frugivorous insects as a function of host firmness: the case of the tephritid fly Anastrepha ludens. In: Ecological Entomology, Band 28, Nr. 3, 2003, S. 268–277 (PDF).
  5. Kaoru Mateo: Relationships between size and mortality of Quercus mongolica var. grosseserrata acorns due to pre-dispersal infestation by frugivorous insects. In: Journal of the Japanese Forestry Society, Band 77, Nr. 3, 1995, S. 213–219 (PDF).