Fritz Hoopts

deutscher Schauspieler

Fritz Hoopts (* 5. Juni 1875 in Oldenburg; † 16. Mai 1945 ebenda; gebürtig Friedrich Arthur Gerhard Hoopts) war ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher.

LebenBearbeiten

Hoopts war ursprünglich Steuerinspektor. Über Laienspielbühnen fand er sehr spät als Darsteller auch zum Film. Als Knecht Hinnerk und Partner von Carsta Löck übernahm er 1934 bei seinem zweiten Einsatz in Krach um Jolanthe eine wichtige Rolle. Danach hatte er bis zu seinem Tod noch mehrere, meist allerdings ziemlich kurze Auftritte in deutschen Spielfilmen. Wiederholt verkörperte er Fischer und andere Seeleute. Hoopts stand 1944 in der Gottbegnadeten-Liste des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda.[1]

FilmografieBearbeiten

Hörspiele (Auswahl)Bearbeiten

  • 1926: August Hinrichs: De Aukschon. Een Kummedie in eenen Uptog (Harm, Olben Bruns’ Fründ, Schoster und Trumpeter) – Regie: Nicht angegeben (Sendespiel (Hörspielbearbeitung) – NORAG) (Zwei Livesendungen)
  • 1927: Herman Heijermans: See. Nedderdütsch Drama in veer Uptög. Gastspiel des Ollnborger Kring. Frei nach Herman Heijermans (Meiners Lüning) – Bearbeitung und Regie: Erich Schiff (Sendespiel (Hörspielbearbeitung) – NORAG)
  • 1928: Wilfried Wroost: Sien veerte Fro. Een lustig plattdütsch' Spill in een Uptog (Fietje Voß, Barkassenschipper, ehr. inlogierer) – Regie: Frese (Sendespiel (Hörspielbearbeitung) – NORAG)
  • 1928: Alma Rogge: De Vergantschoster. Ein lustiges Spiel in veer Töns (Bunges) – Regie: Nicht angegeben (Sendespiel (Hörspielbearbeitung) – NORAG)

LiteraturBearbeiten

  • Helga und Karlheinz Wendtland: Geliebter Kintopp. Sämtliche deutsche Spielfilme von 1929–1945. Künstlerbiographien A–K. Verlag Medium Film Karlheinz Wendtland, Berlin 1995, ISBN 3-926945-13-3, S. 153.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hoopts, Fritz, in: Ernst Klee: Das Kulturlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945. Frankfurt am Main : S. Fischer, 2007, ISBN 978-3-10-039326-5, S. 266