Hauptmenü öffnen

Als Frischdampf bezeichnet man den Dampf mit seinen Parametern, mit dem die Leit- und Laufschaufeln einer Dampfturbine beaufschlagt werden.

Im Gegensatz hierzu bezeichnet Abdampf dann den Dampf am Turbinenaustritt, welcher seine Arbeit in der Turbine verrichtet hat. Dieser kann anschließend zu Überhitzungszwecken wieder in den Dampferzeuger zurückgeführt werden, um ihn erneut in der Turbine nutzen zu können (wird als Zwischendampf bezeichnet).

Siehe auchBearbeiten