Friedemann Bedürftig

deutscher Journalist und Autor (1940-2010)

Friedemann Bedürftig (* 12. Dezember 1940 in Breslau; † 30. November 2010 in Hamburg-Rissen) war ein deutscher Journalist und Autor, der vor allem historische Sachbücher verfasste.

LebenBearbeiten

Bedürftig studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Tübingen. Anschließend arbeitete er als Lexikonredakteur für das Bibliographische Institut, als Verlagslektor bei Rowohlt und als Journalist für den Jahr Verlag. Ab 1981 lebte er als freier Autor in Hamburg. Unter anderem schrieb er für die ZEIT und die Süddeutsche Zeitung.

Als Buchautor verfügte Bedürftig über ein breites Themenspektrum. Unter anderem veröffentlichte er das „Große Lexikon des Dritten Reiches“ (als Herausgeber mit Christian Zentner) und das „Taschenlexikon Deutschland nach 1945“ sowie Biografien von Personen der Zeitgeschichte wie Otto von Bismarck oder Adolf Hitler, aber beispielsweise auch die „Geschichte der Apotheke“ und einen Band über die „Königs- und Fürstenhäuser Europas“. Auch die Texte zu einer Comic-Biografie Adolf Hitlers stammten von ihm. Zudem betätigte er sich als Ghostwriter. An Bedürftigs Preußischem Lesebuch (1981) arbeitete Walter Görlitz mit.

Friedemann Bedürftig erlag wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag in einem Hamburger Palliativzentrum einem Krebsleiden.

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

sowie

  • Ploetz – Die Deutsche Demokratische Republik – Daten, Fakten, Analysen. Hrsg. Alexander Fischer (1987), aktualisiert von Friedemann Bedürftig. Lizenzausgabe. Komet Verlag, Köln 2004, ISBN 3-89836-347-3.

WeblinksBearbeiten