Hauptmenü öffnen

French Open 1976/Damendoppel

Grand Slam Tennisturnier
French Open 1976
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
French Open
Damendoppel
197519761977
Grand Slams 1976
Damendoppel
Australian Open
French Open
Wimbledon Championships
US Open

Dieser Artikel beschreibt das Damendoppel der French Open 1976. Titelverteidigerinnen waren Chris Evert und Martina Navrátilová.

Das Finale bestritten Fiorella Bonicelli und Gail Lovera Benedetti gegen Kathleen Harter und Helga Masthoff, das Bonicelli und Lovera Benedetti in drei Sätzen gewann.

Inhaltsverzeichnis

SetzlisteBearbeiten

Es ist weder auf der ITF-Seite noch auf der WTA-Seite ersichtlich wie sich die Setzliste zusammensetzte, da dort keine Angaben zu finden sind.


HauptrundeBearbeiten

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
 Uruguay  Fiorella Bonicelli
 Frankreich  Gail Lovera Benedetti
2 7 6      
 Tschechoslowakei  Regina Maršíková
 Tschechoslowakei  Renáta Tomanová
6 5 2  
 Uruguay  Fiorella Bonicelli
 Frankreich  Gail Lovera Benedetti
6 1 6
   Vereinigte Staaten  Kathleen Harter
 Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
4 6 3
 Vereinigte Staaten  Kathleen Harter
 Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
6 3 10
 
 Sudafrika 1961  Linky Boshoff
 Sudafrika 1961  Ilana Kloss
2 6 8  

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
           
   Uruguay  F. Bonicelli
 Frankreich  G. Lovera Benedetti
6 7
 Vereinigte Staaten  C. Martínez
 Vereinigte Staaten  J. Stratton
6 5 3      Schweiz  S. M. Villaverde
 Argentinien  E. Weisenberger
3 5  
 Schweiz  S. M. Villaverde
 Argentinien  E. Weisenberger
1 7 6      Uruguay  F. Bonicelli
 Frankreich  G. Lovera Benedetti
6 7
     Belgien  M. Gurdal
 Belgien  M. Van Haver
3 5
   Schweden  I. Bentzer
 Vereinigte Staaten  V. Ziegenfuss
6 6 4  
     Belgien  M. Gurdal
 Belgien  M. Van Haver
3 7 6  
   

Obere Hälfte 2Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
           
   Kolumbien  M.-I. Fernández
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec
1 6
 Rumänien 1965  V. Ruzici
 Niederlande  E. Vessies
6 7      Rumänien 1965  V. Ruzici
 Niederlande  E. Vessies
6 7  
 Frankreich  B. Simon
 Frankreich  F. Thibault
1 5      Rumänien 1965  V. Ruzici
 Niederlande  E. Vessies
2 7 0
     Tschechoslowakei  R. Maršíková
 Tschechoslowakei  R. Tomanová
6 6 6
   Tschechoslowakei  R. Maršíková
 Tschechoslowakei  R. Tomanová
4 6 6  
 Schweden  H. Anliot
 Rumänien 1965  M. Simionescu
w. o.      Schweden  H. Anliot
 Rumänien 1965  M. Simionescu
6 2 1  
 Sudafrika 1961  B. Cuypers
 Vereinigte Staaten  L. duPont
   

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Australien  C. Doerner
 Australien  W. Turnbull
6 6            
 Frankreich  N. Fuchs
 Frankreich  F. Guedy
2 0    Australien  C. Doerner
 Australien  W. Turnbull
6 7
     Vereinigtes Konigreich  S. Barker
 Vereinigtes Konigreich  M. Tyler
2 6  
     Australien  C. Doerner
 Australien  W. Turnbull
2 2
 Argentinien  P. Bianchi
 Frankreich  S. Rual
0 2      Vereinigte Staaten  K. Harter
 Deutschland Bundesrepublik  H. Masthoff
6 6
 Vereinigte Staaten  K. Kuykendall
 Italien  M.-T. Nasuelli
6 6    Vereinigte Staaten  K. Kuykendall
 Italien  M.-T. Nasuelli
2 3  
     Vereinigte Staaten  K. Harter
 Deutschland Bundesrepublik  H. Masthoff
6 6  
   

Untere Hälfte 2Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
           
   Vereinigte Staaten  S. Mehmedbasich
 Vereinigte Staaten  M. Redondo
1 3
     Vereinigtes Konigreich  G. Coles
 Rumänien 1965  F. Mihai
6 6  
     Vereinigtes Konigreich  G. Coles
 Rumänien 1965  F. Mihai
6 7 7
 Spanien 1945  M. V. Baldovinos Cibeira
 Spanien 1945  C. Perea-Alcala
7 4 3      Sudafrika 1961  L. Boshoff
 Sudafrika 1961  I. Kloss
7 5 9
 Tschechoslowakei  M. Holubova
 Australien  C. Sherriff
6 6 6    Tschechoslowakei  M. Holubova
 Australien  C. Sherriff
2 2  
     Sudafrika 1961  L. Boshoff
 Sudafrika 1961  I. Kloss
6 6  
   

WeblinksBearbeiten