Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Freie Schule Heckenbeck

Freie Schule Heckenbeck
Freie Schule Heckenbeck Außenansicht
Schulform Grund-, Haupt- und Realschule
Gründung 2001
Adresse

Kreuzstr. 13

Ort Heckenbeck
Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 53′ 6,1″ N, 9° 57′ 53,8″ OKoordinaten: 51° 53′ 6,1″ N, 9° 57′ 53,8″ O
Träger Aktives Lernen und Leben e.V.
Schüler 86 (Stand 2015)
Lehrkräfte 11 (Stand 2015)
Website www.freie-schule-heckenbeck.de

Die Freie Schule Heckenbeck ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule von besonderer pädagogischer Bedeutung in Heckenbeck, einem Ortsteil von Bad Gandersheim. Sie ist Mitglied im Bundesverband der Freien Alternativschulen und in der European Democratic Education Community (EUDEC).

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1999 wurde der Trägerverein Aktives Lernen & Leben e. V. gegründet. Ziel war die Schaffung alternativer Bildungseinrichtungen für Bad Gandersheim und Umgebung mit besonderem pädagogischen Profil.

Im Sommer 2001 startete die Freie Schule Heckenbeck als Grundschule mit 14 Kindern, im Oktober 2002 der Kindergarten Pusteblume in unmittelbarer Nachbarschaft zur Schule in gleicher Trägerschaft.

Im Sommer 2004 wurde die Zulassung für die Sekundarstufe (zusammengefasste Haupt- und Realschule) erteilt.

BesonderheitenBearbeiten

Altersübergreifendes LernenBearbeiten

Die Freie Schule Heckenbeck arbeitet altersübergreifend, das heißt, die Kinder lernen in der 1. bis 10. Jahrgangsstufe in drei Gruppen Primaria (ca. 6 bis 9 Jahre), Sekundaria (ca. 9 bis 13 Jahre) und Tertia (ca. 13 bis 17 Jahre). Die Übergänge zwischen den Gruppen sind fließend. Zudem können auch verschiedene Funktionsbereiche und Angebote gemeinsam genutzt werden.

Pädagogische GrundlagenBearbeiten

Die pädagogische Arbeit orientiert sich vor allem an den Erfahrungen von Maria Montessori und dem Ehepaar Rebeca Wild und Mauricio Wild als auch an anderen reformpädagogischen Ansätzen.

Selbstbestimmtes LernenBearbeiten

Besonderes Kennzeichen der Freien Schule Heckenbeck ist die Möglichkeit für Kinder vom 3. bis zum 17. Lebensjahr, aktiv und selbstbestimmt zu lernen.

Die Kinder und Jugendlichen organisieren sich ihren Schulalltag selbst. Sie können in den verschiedenen Funktionsbereichen (unter anderem Mathematik-, Sprach-, Weltbereich, Kreativ- und Musikraum, Werkstatt und Labor) selbstständig arbeiten oder an Angeboten teilnehmen.

AbschlussBearbeiten

Es besteht die Möglichkeit, einen Haupt- oder (erweiterten) Realschulabschluss zu absolvieren.

Kooperation mit dem KindergartenBearbeiten

In enger Kooperation zwischen Kindergarten und Schule haben die Kindergartenkinder ab dem 5. Lebensjahr die Möglichkeit, die Schule zu besuchen. So ist ein weicher Schuleinstieg möglich. Ebenso können auch die Kinder der Primaria immer mal wieder in ihren ehemaligen Kindergarten zurückkehren.

FinanzierungBearbeiten

Die Schule finanziert sich durch Elternbeiträge (Schulgeld), der Finanzhilfe vom Land Niedersachsen und ehrenamtliches Engagement.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten