Frederiksværk

dänische Hafenstadt in der Region Hovedstaden

Frederiksværk [fʀɛðəʀegsˈvɛʀg] ist eine dänische Hafenstadt in der Region Hovedstaden auf Sjælland am Ostufer des Roskildefjords.

Frederiksværk
Wappen von Frederiksværk
Frederiksværk (Dänemark)
Frederiksværk
Frederiksværk
Basisdaten
Staat: DanemarkDänemark Dänemark
Region: Hovedstaden
Kommune
(seit 2007):
Halsnæs
Kommune/Amt:
(bis Ende 2006)
Frederiksværk Kommune
Frederiksborg Amt
Sogne: Frederiksværk Sogn
Kregme Sogn
Melby Sogn
Koordinaten: 55° 58′ N, 12° 1′ OKoordinaten: 55° 58′ N, 12° 1′ O
Gegründet: 1756
Einwohner:
(2020[1])
12.694
Fläche: 89,6 km²
Bevölkerungsdichte: 142 Einwohner je km²
Postleitzahl: 3300 Frederiksværk
Partnerstädte: SchwedenSchweden Stenungsund
Kirche in Frederiksværk
Kirche in Frederiksværk

Die Stadt bildet gemeinsam mit Hundested die Halsnæs Kommune, die bis Ende 2007 Frederiksværk-Hundested Kommune hieß. Im Westen grenzt die Stadt Frederiksværk an den Arresø, so dass sie damit auf einer etwa drei Kilometer breiten Landenge liegt. Frederiksværk ist 89,6 km² groß.

Im 18. Jahrhundert bekam die Stadt von dem dänischen König Friedrich V. den deutschen Namen Friederichswerk, da Deutsch damals die Sprache des Königs war. Der jetzige Name Frederiksværk ist die dänische Übersetzung dieses Namens.

Der Dolmen Carlsstenen westlich von Fredericksværk wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts bekannt, als er Motiv auf der damals neuen 5-Krone Note wurde.

Der Lille Maglehøj bei Frederiksværk

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl (1. Januar):

  • 1980 – 17.141
  • 1985 – 17.400
  • 1990 – 17.941
  • 1995 – 18.936
  • 1999 – 20.199
  • 2000 – 20.121
  • 2003 – 20.316
  • 2005 – 20.340

PartnerstädteBearbeiten

Töchter und Söhne der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)