Frederick-W.-Lanchester-Preis

Der Frederick-W.-Lanchester-Preis (englisch: Frederick W. Lanchester Prize) ist eine vom Institute for Operations Research and the Management Sciences (INFORMS) jährlich vergebene wissenschaftliche Auszeichnung. Der mit einem Preisgeld von 5.000 US-Dollar dotierte Preis würdigt Beiträge zur Operations Research und wird beim jährlichen Treffen der vergebenden Organisation überreicht. 1954 erfolgte die erste Auszeichnung. Der Preis ist nach Frederick W. Lanchester benannt, dem Entwickler des Gesetzes von Lanchester.

Mit Alvin E. Roth, Maurice Allais, Richard Stone und Robert J. Aumann finden sich unter den Ausgezeichneten vier Wirtschaftsnobelpreisträger.

PreisträgerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2021 INFORMS Awards Ceremony Recap. In: ORMS Today News. 27. Oktober 2021, doi:10.1287/orms.2021.05.51n (informs.org [abgerufen am 10. November 2021]).