Hauptmenü öffnen

Fraueneishockey-Bundesliga

höchste Spielklasse im deutschen Fraueneishockey

Die Eishockey-Bundesliga ist die höchste Eishockeyliga der Frauen in Deutschland. Sie existiert seit 1988 und wird seit der Saison 2006/07 eingleisig ausgespielt.

Fraueneishockey-Bundesliga
Logo des Deutschen Fraueneishockey

Aktuelle Saison 2019/20
Sportart Eishockey
Abkürzung DFEL
Verband Deutscher Eishockey-Bund
Ligagründung 1988
Mannschaften 8
Land/Länder DeutschlandDeutschland Deutschland
Titelträger ECDC Memmingen
Rekordmeister ESC Planegg (7)
2. Liga Nord, Landesliga Bayern, Landesliga Baden-Württemberg

GeschichteBearbeiten

Die zweigleisige Bundesliga (1988 bis 2006)Bearbeiten

Eingeführt wurde die 1. Bundesliga zur Saison 1988/89, nachdem zuvor nur eine Endrunde um die Deutsche Meisterschaft mit den besten Mannschaften der einzelnen Landesverbände ausgespielt worden war. Die Liga wurde zunächst in zwei Staffeln, der Nord- und der Südgruppe, ausgespielt. Nach der Hauptrunde folgte ein Abschlussturnier um die Meisterschaft.

Seit der Saison 2001/02 wird bei den Frauen parallel zur Eishockey-Bundesliga der DEB-Pokal ausgespielt.

Die eingleisige Bundesliga (seit 2006)Bearbeiten

Am 1. April 2006 wurde die Einführung einer eingleisigen Frauen-Bundesliga zur Saison 2006/07 von der Mehrheit der anwesenden Teilnehmer in der Sitzung beschlossen. Die aktuelle Ligenstärke beträgt sieben Vereine. Der Tabellenerste nach der Saison ist gleichzeitig Deutscher Meister .

Da der Zuschauer- und Sponsorenzuspruch der Frauen-Bundesliga sehr gering ist, sind sämtliche Spielerinnen Amateure. Aufgrund der geringen Etats der Mannschaften müssen viele Spielerinnen selbst zumindest Teile ihrer Fahrtkosten übernehmen.

Bundesliga-Meister und Sieger der EndrundenBearbeiten

Saison Deutscher Meister Vizemeister 3. Platz
Fraueneishockey-Endrunde
1983/84 IGES Reutlingen/Esslingen EC Bergkamen ESV Kaufbeuren
1984/85 EHC Eisbären Düsseldorf EV Füssen IGES Reutlingen/Esslingen
1985/86 EHC Eisbären Düsseldorf EC Bergkamen Kölner Eishockeydamen
1986/87 EHC Eisbären Düsseldorf ESG Esslingen EV Füssen
1987/88 Mannheimer ERC EHC Düsseldorf ESG Esslingen
Fraueneishockey-Bundesliga
1988/89 EHC Düsseldorf Mannheimer ERC ESG Esslingen
1989/90 Mannheimer ERC EHC Düsseldorf OSC Berlin
1990/91 OSC Berlin EHC Düsseldorf Mannheimer ERC
1991/92 Mannheimer ERC EC Neuss EC Bergkamener Bären
1992/93 Neusser EC Mannheimer ERC TuS Geretsried
1993/94 TuS Geretsried Mannheimer ERC EC Neuss
1994/95 ESG Esslingen DEC Tigers Königsbrunn TuS Geretsried
1995/96 ESG Esslingen TuS Wiehl TuS Geretsried
1996/97 ESG Esslingen TuS Wiehl Grefrather EV
1997/98 ESG Esslingen Mannheimer ERC TuS Geretsried
1998/99 Mannheimer ERC TuS Geretsried ESC Planegg/Würmtal
1999/2000 Mannheimer ERC TuS Geretsried TuS Wiehl
2000/01 TV Kornwestheim TuS Geretsried EC Bergkamener Bären
2001/02 TV Kornwestheim SC Riessersee OSC Berlin
2002/03 TV Kornwestheim OSC Berlin Mannheimer ERC
2003/04 TV Kornwestheim OSC Berlin SC Riessersee
2004/05 EC Bergkamener Bären TV Kornwestheim OSC Berlin
2005/06 OSC Berlin ESC Planegg/Würmtal TV Kornwestheim
2006/07 OSC Berlin ESC Planegg/Würmtal SC Riessersee
2007/08 ESC Planegg/Würmtal OSC Berlin SC Riessersee
2008/09 OSC Berlin ESC Planegg/Würmtal EC Bergkamener Bären
2009/10 OSC Berlin ESC Planegg/Würmtal EC Bergkamener Bären
2010/11 ESC Planegg/Würmtal OSC Berlin EC Bergkamener Bären
2011/12 ESC Planegg/Würmtal ECDC Memmingen EC Bergkamener Bären
2012/13 ESC Planegg/Würmtal ECDC Memmingen OSC Berlin
2013/14 ESC Planegg/Würmtal OSC Berlin ECDC Memmingen
2014/15 ESC Planegg/Würmtal ECDC Memmingen ERC Ingolstadt
2015/16 ECDC Memmingen ESC Planegg/Würmtal ERC Ingolstadt
2016/17 ESC Planegg/Würmtal ERC Ingolstadt ECDC Memmingen
2017/18 ECDC Memmingen ESC Planegg/Würmtal ERC Ingolstadt
2018/19 ECDC Memmingen ESC Planegg/Würmtal ERC Ingolstadt
Medaillenspiegel
Verein      
  ESC Planegg/Würmtal 7 7 1
  OSC Berlin 5 5 4
Mannheimer ERC 5 4 2
  ESG Esslingen1 5 1 3
  EHC Eisbären Düsseldorf 4 3 0
TV Kornwestheim 4 1 2
ECDC Memmingen 3 3 2
  TuS Geretsried 1 3 4
EC Bergkamener Bären 1 2 6
Neusser EC 1 1 1
TuS Wiehl 0 2 1
  SC Riessersee 0 1 3
ERC Ingolstadt 0 1 3
  EV Füssen 0 1 1
DEC Tigers Königsbrunn 0 1 0
Grefrather EV 0 0 1
  Kölner Eishockeydamen 0 0 1
  ESV Kaufbeuren 0 0 1

Anm.: 1 – inkl. IGES Reutlingen/Esslingen

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten