Frauen machen Standort

Auszeichnung für Frauen in Führungspositionen

Frauen machen Standort (auch: Standort-Preis[1] oder Stadt-Hannover-Preis) ist eine von der niedersächsischen Landeshauptstadt jährlich zu vergebene Auszeichnung für Frauen in Führungspositionen sowie „für Frauen in Hannover, die einen wertvollen Beitrag für die hannoversche Wirtschaft leisten“. Die zu vergebende Ehrung, die durch eine Jury ermittelt wird, ist mit einem Preisgeld von 10000 Euro verbunden.[2]

GeschichteBearbeiten

Die Auszeichnung wurde erstmals im Jahr 2002 vergeben.[2]

Am 17. November 2014 wurde „die Filmemacherin, Drehbuchautorin, Fotografin und Regisseurin Franziska Stünkel“, die sich unter anderem für eine Frauenquote bei der Besetzung von Regiearbeiten und generell für die Stärkung von Unternehmerinnen engagiert, während des „Wirtschaftsempfangs“ vor rund 700 Gästen aus dem Bereich Wirtschaft im Hannover Congress Centrum geehrt. Zu den Rednern gehörte neben Oberbürgermeister Stefan Schostok, der die Lebensqualität Hannovers hervorhob, auch Ulrike Brouzi, Vorstandsmitglied im Bereich für Finanzen für die Nord/LB, die „auf die Verbindung von Hannovers historischem Wissenschafts-, Wirtschafts- und Kulturpotential mit dem aktuell geglückten Strukturwandel zur Moderne“ hinwies.[1]

Bisherige PreisträgerBearbeiten

  • 2002: Trittfest, Orthopädietechnik[2]
  • 2003: Entenhof Südstadt, Autowerkstatt[2]
  • 2004: Solvay Deutschland GmbH, LipoNova GmbH und Werbetrommel + Putzmunter[2]
  • 2005: windwärts, Windenergie- und Photovoltaikprojekte; Zanzarelli, Italienische Feinkost; Konzertdirektion Schmid[2]
  • 2006: Reker & Schlingmann, Papierrollenfabrik GmbH[2]
  • 2007: Gisma Business School[2]
  • 2008: Interkultureller Sozialdienst[2]
  • 2009: Möbelpolsterei Jäger[2]
  • 2010: Dorothee Lehnen, Textildesign Lehnen-Martins & Martins GbR[2]
  • 2011: Stefanie Eichel, Geschäftsführerin der Sport- & Eventagentur eichels: Event[2]
  • 2012: Astrid Ries, Hut up[2]
  • 2013: Claudia Rinke, Franz Schloms Nachfolger Möbelspedition GmbH[2]
  • 2014: Franziska Stünkel[1]
  • 2015: Andrea Thronicke-Stwerka, Kosmetikpraxis
  • 2016: Monika Probst, DRIVE GmbH & Co. KG
  • 2017: Michaela Schupp, Online-Shop Chocolats-de-Luxe
  • 2018: Ruth Scharwies, Bio-Handwerksbäckerei Backwerk
  • 2019: Irina Kresic und Tatjana Sabljo, Keferstein Sabljo Architekten BDA

Medienecho (Auswahl)Bearbeiten

  • Claudia Brebach: Standortpreis für Filmemacherin Stünkel / Stadt ehrt die 41-jährige gestern auf Wirtschaftsempfang, in: Neue Presse vom 18. November 2014, S. 5

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Claudia Brebach: Standortpreis ... (siehe unter dem Abschnitt Medienecho)
  2. a b c d e f g h i j k l m n Rainer Appelt (Ltg.), Peter Garvens, Heidi Krumland, Claudia Czech, Matthias Holz (Red.): Frauen machen Standort / Stadt-Hannover-Preis 2014 ... (siehe unter dem Abschnitt Weblinks)