Hauptmenü öffnen

Franz Joseph Adolph Schneidawind

deuztscher Historiker

Franz Joseph Adolph Schneidawind (* 25. August 1799 in Bamberg; † 26. Juli 1857 in Marienbad) war ein deutscher Historiker.

LebenBearbeiten

Schneidawind, Sohn des Statistikers und Landesdirektionsrates gleichen Namens, studierte Medizin und Geschichte, schloss aber nur das Studium der Geschichte mit dem Doktorgrad ab. 1827 wurde er Professor für Geschichte am königlichen Lyceum in Aschaffenburg. Er verstarb 1857 im Kurort Marienbad, wo er wegen eines Herzleidens Linderung suchte.

BedeutungBearbeiten

In zahlreichen historischen Abhandlungen beschäftigte sich Schneidawind mit der französischen Revolution und deren Proponenten sowie dem Feldherrn Erzherzog Karl von Österreich und den Napoleonischen Kriegen.

Ebenso schuf er ein Werk über den Siebenjährigen Krieg und eine Biographie über Prinz Wilhelm von Preußen wodurch er als einer der Wegbereiter der nationalen Geschichtsschreibung gilt.

WeblinksBearbeiten