Franz-Georg Rips

deutscher Jurist, Direktor des deutschen Mieterbundes

Franz-Georg Rips (* 1. April 1949 in Balve, Sauerland) ist ein deutscher Kommunalpolitiker. Er war von Mai 2007 bis Juni 2019 Präsident des Deutschen Mieterbundes und von 2009 bis 2012 Bürgermeister der Stadt Erftstadt.

LebenBearbeiten

Rips ging in Menden (Sauerland) zur Schule und machte sein Abitur am Walram-Gymnasium in Menden, anschließend studierte er in Köln Jura. Von 1977 bis 1994 arbeitete der Jurist als Rechtsanwalt in Köln. Seit 1986 ist der Sozialdemokrat Mitglied des Beirates des Kölner Mietervereins, seit 1994 im Vorstand sowie ehrenamtlich im Vorstand der Stiftung Erftstadt-Frauenthal.

Von 1979 bis 2004 war er Mitglied des Rats der Stadt Erftstadt und von 1992 bis 1994 ehrenamtlicher Bürgermeister von Erftstadt. 2003 wurde er an der Universität Bremen zum Dr. jur. promoviert. Von 1995 bis 2008 war er Direktor des Deutschen Mieterbundes.

Franz-Georg Rips ist Geschäftsführer des DMB-Verlages sowie Vorstand der DMB Rechtsschutz-Versicherung AG. Zudem ist er ehrenamtlich Vorsitzender des Verwaltungsrates des Verbraucherzentrale Bundesverbandes und stellvertretendes Mitglied im Kuratorium der Stiftung Warentest.[1]

Am 30. August 2009 wurde das SPD-Mitglied Rips mit einer knappen Mehrheit gegenüber Volker Erner (CDU) Bürgermeister der Stadt Erftstadt. Er folgte damit Ernst-Dieter Bösche, ebenfalls SPD, als Bürgermeister der Stadt. Am 20. Dezember 2012 erklärte Rips aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt als Bürgermeister zum Jahresende. Zu seinem Nachfolger wurde am 9. Juni 2013 Volker Erner gewählt.[2][3][4]

Rips ist verheiratet mit der Lehrerin Gerlinde Rips und hat zwei erwachsene Kinder.

AuszeichnungenBearbeiten

SchriftenBearbeiten

  • Barrierefreiheit gemäß § 554a BGB. Ein neues Rechtsinstitut im Mietrecht und dessen Einordnung in das allgemeine deutsche Recht. DMB-Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-933091-50-0 (Zugleich: Bremen, Universität, Dissertation, 2003).
  • mit Norbert Eisenschmid und Dietmar Wall: Betriebskosten-Kommentar. §§ 556, 556a, 560 BGB, Betriebskosten-Verordnung, Wohnflächen-Verordnung. DMB-Verlag, Berlin 2004, ISBN 3-933091-47-0 (2. Auflage. ebenda 2006, ISBN 3-933091-59-4; 3. Auflage. ebenda 2010, ISBN 978-3-933091-85-7).
  • mit Holger Gautzsch: Hartz IV. Unterkunftskosten und Heizkosten. DMB-Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-933091-78-9.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kuratorium: Die Gremienmitglieder, Stiftung Warentest (online abgerufen am 1. April 2012)
  2. Bürgermeister Dr. Franz-Georg Rips tritt zurück. (Memento des Originals vom 23. Dezember 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.erftstadt.de erftstadt.de, 20. Dezember 2012.
  3. Erftstädter Bürgermeister tritt zurück. Kölner Stadtanzeiger, 20. Dezember 2012.
  4. Wolfgang Kirfel: Wahl in Erftstadt: Volker Erner wird Bürgermeister. In: Kölnische Rundschau. (rundschau-online.de [abgerufen am 12. November 2017]).
  5. Dr. Franz-Georg Rips: Deutscher Mietgerichtstag zeichnet herausragende wissenschaftliche Monographie aus. Deutscher Mietgerichtstag, 2004, abgerufen am 12. November 2017.