Frank Vatrano

US-amerikanischer Eishockeyspieler
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Frank Vatrano Eishockeyspieler
Frank Vatrano
Geburtsdatum 14. März 1994
Geburtsort East Longmeadow, Massachusetts, USA
Größe 175 cm
Gewicht 91 kg
Position Center
Nummer #77
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 2010 Boston Junior Bruins
2010–2013 USA Hockey National Team Development Program
2012–2013 Boston Junior Bruins
2014–2015 University of Massachusetts Amherst
2015–2018 Boston Bruins
Providence Bruins
seit 2018 Florida Panthers

Frank „Frankie“ Vatrano (* 14. März 1994 in East Longmeadow, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2018 bei den Florida Panthers in der National Hockey League unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

JugendBearbeiten

Frank Vatrano wuchs in East Longmeadow, einem Vorort von Springfield, als jüngster von vier Brüdern auf, von denen zwei weitere auf College-Niveau Eishockey spielten.[1] In seiner Jugend spielte er für die Boston Junior Bruins, zuletzt in der Saison 2009/10 in der Eastern Junior Hockey League (EJHL). Im Sommer 2010 wechselte Vatrano ins USA Hockey National Team Development Program (NTDP), die zentrale Talenteschmiede des US-amerikanischen Eishockeyverbands in Ann Arbor, Michigan. Mit dem NTDP nahm er am Spielbetrieb der United States Hockey League (USHL) teil und bestritt darüber hinaus weitere, außerhalb einer Liga ausgetragene Spiele gegen Nachwuchs- und College-Mannschaften des Landes. Zudem fungieren die Teams des NTDP als Nachwuchs-Nationalmannschaften der USA, sodass der Angreifer an der World U-17 Hockey Challenge 2011 teilnahm und dort die Silbermedaille gewann. Im Jahr darauf wurde er mit der U18-Nationalmannschaft bei der U18-Weltmeisterschaft 2012 Junioren-Weltmeister.

UniversitätBearbeiten

Im Herbst 2012 schrieb sich Vatrano am Boston College ein, um dort fortan für die Boston College Eagles aufzulaufen. Nach nur wenigen Tagen wurde er jedoch von der National Collegiate Athletic Association (NCAA), dem Dachverband des College-Sports in den USA, für nicht spielberechtigt erklärt. Grund dafür war ein ungültiger SAT, ein Studierfähigkeitstest; nach Vatranos eigener Aussage hatte er ein falsches Test-Ergebnis eingereicht.[1][2] In der Folge verließ er das Boston College mit sofortiger Wirkung und kehrte zu den Boston Junior Bruins in die EJHL zurück, wobei er auch in die USHL zurückkehren oder in der Ligue de hockey junior majeur du Québec hätte spielen können, da ihn die Moncton Wildcats 2011 im Entry Draft der Liga an 140. Position ausgewählt hatten.[2]

Nach 19 Spielen in der EJHL und einer Handvoll Einsätzen im NTDP in der Saison 2012/13 entschloss sich Vatrano im Januar 2013, sich an der University of Massachusetts Amherst einzuschreiben. Aufgrund der nach wie vor wirksamen Sperre seitens der NCAA durfte der Angreifer allerdings nur mit den Massachusetts Minutemen, dem Team der Universität, trainieren, nicht jedoch am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen. Dieser Zustand hielt über ein Jahr an, in dem Vatrano allerdings fester Teil der Mannschaft war und sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchte.[1] Nach Klärung aller bürokratischen Hindernisse debütierte er im März 2014 für die Minutemen, wobei dies sein einziger Einsatz in der endenden Saison blieb. In der folgenden Spielzeit 2014/15, seiner ersten kompletten College-Saison, kam der Angreifer auf 28 Scorerpunkte in 36 Spielen, führte sein Team mit 18 Toren an und war einer von 59 Nominierten für den Hobey Baker Memorial Award, den der beste College-Spieler der USA erhält.[3]

Boston BruinsBearbeiten

Durch seine unfreiwillige Spielpause wurde Vatrano in keinem NHL Entry Draft berücksichtigt und erregte nun erstmals Aufmerksamkeit bei Teams der National Hockey League (NHL), sodass ihn die Boston Bruins im März 2015 mit einem Einstiegsvertrag ausstatteten.[4] Wenig später gab der US-Amerikaner sein Profi-Debüt in der American Hockey League (AHL) für die Providence Bruins, das Farmteam der Boston Bruins.

Die folgende Saison 2015/16 verbrachte Vatrano zu etwa gleichen Teilen in NHL und AHL, wobei er für die Boston Bruins in der NHL auf elf Punkte in 39 Spielen kam. In der AHL ragte der Angreifer allerdings heraus: Für die Providence Bruins erzielte er in 36 Spielen 36 Tore und 19 Vorlagen, wodurch er bester Torschütze der Liga wurde (Willie Marshall Award), obwohl er weniger als die Hälfte der Spiele der regulären Saison absolviert hatte. Mit durchschnittlich ca. 1,5 Scorerpunkten pro Spiel führte er die AHL ebenfalls an. In Folge dessen erhielt Vatrano den Dudley „Red“ Garrett Memorial Award als bester Rookie der Liga (gemeinsam mit Mikko Rantanen) und wurde ins First All-Star Team sowie ins All-Rookie Team der AHL gewählt.[5]

Nach der Saison debütierte er für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes bei der Weltmeisterschaft 2016, wobei er in zehn Spielen auf acht Scorerpunkte kam und mit dem Team den vierten Platz erreichte.

Florida PanthersBearbeiten

Dennoch gelang es Vatrano – auch durch eine mehrmonatige Fußverletzung zu Beginn der Saison 2016/17 – in der Folge nicht, sich endgültig im NHL-Aufgebot der Bruins zu etablieren, sodass er im Februar 2018 im Tausch für ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2018 an die Florida Panthers abgegeben wurde. Im Trikot der Panthers steigerte er seine persönliche Leistung zur Spielzeit 2018/19 deutlich, sodass er im Februar 2019 einen neuen Dreijahresvertrag in Florida unterzeichnete, der ihm mit Beginn der Saison 2019/20 ein durchschnittliches Jahresgehalt von ca. 2,5 Millionen US-Dollar einbringen soll.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2009/10 Boston Junior Bruins EJHL 8 0 2 2 2
2010/11 USA Hockey NTDP USHL 34 11 4 15 +2 22 2 1 0 1 ±0 0
2011/12 USA Hockey NTDP USHL 24 7 11 18 +18 8
2012/13 USA Hockey NTDP USHL 1 0 1 1 ±0 2
2012/13 Boston Junior Bruins EJHL 19 13 9 22 20
2013/14 University of Massachusetts Amherst NCAA 1 0 0 0 ±0 0
2014/15 University of Massachusetts Amherst NCAA 36 18 10 28 –15 28
2014/15 Providence Bruins AHL 5 1 0 1 –1 0
2015/16 Providence Bruins AHL 36 36 19 55 +21 22 3 1 0 1 +1 2
2015/16 Boston Bruins NHL 39 8 3 11 –3 14
2016/17 Providence Bruins AHL 2 2 0 2 +2 4
2016/17 Boston Bruins NHL 44 10 8 18 –3 14 6 1 0 1 –1 4
2017/18 Boston Bruins NHL 25 2 0 2 –3 22
2017/18 Florida Panthers NHL 16 5 3 8 +6 12
2018/19 Florida Panthers NHL 81 24 15 39 –10 38
EJHL gesamt 27 13 11 24 22
USHL gesamt 59 18 16 34 +20 32 2 1 0 1 ±0 0
NCAA gesamt 37 18 10 28 –15 28
AHL gesamt 43 39 19 58 +22 26 3 1 0 1 +1 2
NHL gesamt 205 49 29 78 –13 100 6 1 0 1 –1 4

InternationalBearbeiten

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/– SM
2011 USA U17-WHC   5 2 2 4 4
2012 USA U18-WM   6 2 2 4 +6 2
2016 USA WM 4. Platz 10 3 5 8 +6 12
2019 USA WM 7. Platz 8 2 1 3 +6 4
Junioren gesamt 11 4 4 8 6
Herren gesamt 18 5 6 11 +12 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Nick Canelas: UMass’ Frank Vatrano set to begin the next phase of his hockey career. dailycollegian.com, 4. März 2014, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch).
  2. a b Alex Prewitt: Bruins rookie Frank Vatrano’s unlikely rise to the NHL is stuff of local legend. si.com, 18. November 2015, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch).
  3. Annie Maroon: Western Mass. natives Frank Vatrano, Austin Orszulak make Hobey Baker ballot. highschoolsports.masslive.com, 8. Januar 2015, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch).
  4. Bruins Sign Frank Vatrano to an Entry-Level Contract. bruins.nhl.com, 13. März 2015, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch).
  5. Rantanen, Vatrano share Garrett Award. theahl.com, 14. April 2016, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch).