Frank Jacobsen

deutscher Schauspieler

Frank Jacobsen (* 10. Dezember 1964 in Husum; † 18. Juni 2014 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler.

LebenBearbeiten

Frank Jacobsen wurde in Husum geboren und absolvierte seine Ausbildung am Bühnenstudio der Darstellenden Künste in Hamburg.[1] Jacobsen war sowohl als Fernseh- als auch als Theaterschauspieler tätig und spielte von 1997 an immer wieder kleinere Rollen. Größere Bekanntheit erlangte er als Rüdiger Lüders in der Fernsehserie Zwei für alle Fälle, bei der er neben Jan Fedder und Axel Milberg vor der Kamera stand.

Am 18. Juni 2014 wurde Frank Jacobsen tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Film und FernsehenBearbeiten

TheaterBearbeiten

  • 1996: Spiels nochmal Sam – Theater in der Basilika
  • 1997: Dreigroschenoper – Burgfestspiele Mayen
  • 1998: Der Hauptmann von Köpenick – Städtebundtheater Hof
  • 1999: Krach in Chiogga – Burgfestspiele Mayen
  • 2001: Hamlet – Burgfestspiele Mayen
  • 2003: Othello – Burgfestspiele Mayen
  • 2004–2005: Hyperion – Schlossfestspiele Heidelberg
  • 2006: Die Witwen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.frankjacobsen.de (Memento vom 9. Oktober 2016 im Internet Archive)
  2. Nachruf auf Frank Jacobsen in: NDR (Memento vom 9. Juli 2014 im Internet Archive)