Hauptmenü öffnen

Frank Heinricht

Vorstandsvorsitzender der SCHOTT AG in Mainz
Frank Heinricht (2013)

Frank Heinricht (* 2. März 1962 in Berlin) ist ein deutscher Physiker und promovierter Doktor der Ingenieurwissenschaften. Seit 1. Juni 2013 ist er Vorstandsvorsitzender der Schott AG in Mainz.

Leben und AusbildungBearbeiten

Nach dem Studium der Physik und der Promotion zum Dr.-Ing.[1] an der Technischen Universität Berlin begann er 1992 seine berufliche Laufbahn in der Wirtschaft.

Berufliche TätigkeitenBearbeiten

Erste berufliche Station von Heinricht war Temic Semiconductors in Heilbronn, wo er 1995 zum General Manager und Vorsitzenden des Geschäftsbereichs Integrierte Schaltkreise ernannt wurde.[2] Im Rahmen einer Auflösung des Unternehmens wurde dieses 1998 in drei eigenständige Unternehmen aufgeteilt. Eine Einheit wurde von Atmel Corporation übernommen,[3][4] bei dem Heinricht als Chief Executive Officer den Bereich Integrierte Schaltkreise leitete.[5]

2003 wechselte Heinricht in die Geschäftsführung der Heraeus Holding GmbH in Hanau. Ab 2008 übernahm er bei Heraeus den Vorsitz der Geschäftsführung. Dabei war er unter anderem für die Bereiche Forschung und Entwicklung zuständig.

Im Februar 2013 wurde Heinricht durch den Aufsichtsrat der Schott AG mit Wirkung zum 1. Juni 2013 zum Vorstandsvorsitzender der Schott AG berufen.[5] Nachdem der Technologiekonzern mit Sitz in Mainz bereits seit 2012 den Ausstieg aus der Solarbranche forcierte, verstärkte Heinricht die Kernbereiche: Pharma-Verpackungen, Ceran-Kochflächen, Kaminscheiben und Brandschutzgläser sowie Komponenten zum Schutz sensibler Elektronik.[6] Im Geschäftsjahr 2016 steigerte Heinricht den Jahresüberschuss im Vergleich zum Vorjahr um 47 % auf 139 Millionen Euro.[7] Der Umsatz betrug 1,99 Milliarden Euro.[8] Dieser Wachstumskurs konnte im Geschäftsjahr 2016/2017 fortgesetzt werden. Die Umsatzmarke lag bei 2,05 Milliarden Euro. Der Konzernjahresüberschuss konnte um 41 Prozent auf 197 Millionen Euro gesteigert werden.[9]

Weiteres EngagementBearbeiten

Heinricht ist seit November 2015 Präsident des Bundesverbandes Glasindustrie e.V. (BV Glas)[10] und gehört als Beisitzer für die Jahre 2017 und 2018 dem Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) an.[11] Darüber hinaus ist er stellvertretender Vorsitzender des Beirats der Würth-Gruppe[12] und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG.[13]

2012 ernannte die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) Heinricht zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit, nachdem dieser über sechs Jahre im Vorstand der DGM aktiv war, davon jeweils zwei Jahre im Finanzbeirat und als Vorstandsvorsitzender.[5]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Frank Heinricht – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frank Heinricht: Kurzzeit-Reflexionselektronenmikroskopie an Pulslaser-induzierten Schmelzstrukturen. (dnb.de [abgerufen am 17. Mai 2017]).
  2. Vorstand Dr. Frank Heinricht. SCHOTT AG, abgerufen am 15. Mai 2017.
  3. Atmel to Acquire Temic Semiconductor's Integrated Circuit Business. (Nicht mehr online verfügbar.) Atmel Corporation, archiviert vom Original am 1. August 2017; abgerufen am 15. Mai 2017 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.prnewswire.com
  4. Neue Perspektiven für Telefunken. Heilbronner Stimme, abgerufen am 15. Mai 2017.
  5. a b c DGM-Ehrenmitglied Dr. Frank Heinricht zum Vorstandsvorsitzenden der Schott AG berufen. Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V., abgerufen am 15. Mai 2017.
  6. Über SCHOTT. SCHOTT AG, abgerufen am 15. Mai 2017.
  7. Mainzer Technologie-Konzern Schott legt Bilanz vor: Umsatz und Ergebnis gesteigert. Allgemeine Zeitung Mainz, abgerufen am 15. Mai 2017.
  8. Jahresbericht 2015/2016. SCHOTT AG, abgerufen am 15. Mai 2017.
  9. SCHOTT Geschäftsbericht 2016/2017. SCHOTT AG, abgerufen am 8. Oktober 2018.
  10. BV Glas wählt neuen Präsidenten. Bundesverband Glasindustrie e. V., abgerufen am 15. Mai 2017.
  11. Präsidium. Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI), abgerufen am 15. Mai 2017.
  12. Beirat der Würth-Gruppe. Würth-Gruppe, abgerufen am 15. Mai 2017.
  13. Impressum. Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, abgerufen am 15. Mai 2017.