Frangipane-Creme

Als Frangipani-Creme (auch Frangipancreme, frz. Crème Frangipane) bezeichnet man eine Standardcreme in der Lebensmittelherstellung. Sie wird als Füllmasse für Backwaren auf Mandelbasis verwendet.

Rohe Frangipancreme-Füllung

Für die Zubereitung wird eine Konditorcreme (Vanillecreme) vorbereitet. Zusätzlich werden Makronen zerstoßen und mit kalter Butter vermischt. Anschließend rührt man die Buttermischung unter die abgekühlte Creme.[1]

Eine weitere Zubereitung besteht aus einer Creme aus Mehl, Zucker und Eiern, die mit Marzipan vermischt ist. Meist handelt es sich um eine gekochte Creme; es gibt aber auch Rezepte, bei denen die Grundmasse in Backwaren eingearbeitet und gemeinsam mit dem Teig gebacken wird.[2]

VariantenBearbeiten

 
Süßspeise aus frischen Erdbeeren mit einer „Haube“ aus roher Frangipancreme, die mit geriebenen Mandeln zubereitet wurde

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Herings Lexikon der Küche. Fachbuchverlag Pfannenberg, Haan-Gruiten, S. 587/608, 20. Auflage 1990, ISBN 3-8057-0322-8
  2. Brockhaus Kochkunst, S. 178, 2008, Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus, ISBN 978-3-7653-3281-4.
  3. Brockhaus Kochkunst, S. 231, 2008, Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus, ISBN 978-3-7653-3281-4.