Frangipane-Creme

Rohe Frangipancreme-Füllung

Als Frangipani-Creme (auch Frangipancreme, frz. Crème Frangipane) bezeichnet man eine Standardcreme in der Lebensmittelherstellung. Sie wird als Füllmasse für Backwaren auf Mandelbasis verwendet.

Für die Zubereitung wird eine Konditorcreme (Vanillecreme) vorbereitet. Parallel dazu zerstößt man Makronen und vermischt diese mit kalter Butter. Anschließend rührt man die Buttermischung unter die abgekühlte Creme.[1]

Eine weitere Zubereitung besteht aus einer Creme aus Mehl, Zucker und Eiern, die mit Marzipan vermischt ist. Meist handelt es sich um eine gekochte Creme; es gibt aber auch Rezepte, bei denen die Grundmasse in Backwaren eingearbeitet und gemeinsam mit dem Teig gebacken wird.[2]

VariantenBearbeiten

 
Süßspeise aus frischen Erdbeeren mit einer „Haube“ aus roher Frangipancreme, die mit geriebenen Mandeln zubereitet wurde

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Herings Lexikon der Küche. Fachbuchverlag Pfannenberg, Haan-Gruiten, S. 587/608, 20. Auflage 1990, ISBN 3-8057-0322-8
  2. Brockhaus Kochkunst, S. 178, 2008, Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus, ISBN 978-3-7653-3281-4.
  3. Brockhaus Kochkunst, S. 231, 2008, Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus, ISBN 978-3-7653-3281-4.