François Colímon

haitianischer römisch-katholischer Bischof

François Colímon, auf Frantz Colimon, SMM (* 10. Juli 1934 in Les Gonaïves; † 4. November 2022 in Port-au-Prince) war ein haitianischer Ordensgeistlicher und römisch-katholischer Bischof von Port-de-Paix.

LebenBearbeiten

François Colímon trat der Ordensgemeinschaft der Montfortaner bei und empfing nach seiner theologischen Ausbildung am 11. Februar 1962 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul I. ernannte ihn am 18. September 1978 zum Koadjutorbischof von Port-de-Paix. Der Apostolische Nuntius in Haiti, Luigi Conti, spendete ihm am 8. Dezember desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren François-Wolff Ligondé, Erzbischof von Port-au-Prince, François Gayot SMM, Bischof von Cap-Haïtien, Jean-Jacques Claudius Angénor, Bischof von Les Cayes, Emmanuel Constant, Bischof von Les Gonaïves, und Willy Romélus, Bischof von Jérémie.

Nach dem Rücktritt Rémy Augustins SMM folgte François Colímon ihm am 22. Februar 1982 als Bischof von Port-de-Paix nach. Von seinem Amt trat er am 1. März 2008 zurück. François Colímon starb im Alter von 88 Jahren am 4. November 2022 im Hôpital Saint-François de Sales in Port-au-Prince.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mgr Frantz Colimon est décédé. lenouvelliste.com, 4. November 2022, abgerufen am 5. November 2022 (französisch).
VorgängerAmtNachfolger
Rémy Augustin SMMBischof von Port-de-Paix
1982–2008
Pierre-Antoine Paulo OMI