Hauptmenü öffnen

Fossiliensammler

Person, die Fossilien sammelt
Der offiziell für Privatsammler geöffnete Steinbruch am Blumenberg im Solnhofener Plattenkalk
Titelblatt von Heft 1 der von der deutschen Internet-Community Steinkern.de heraus­gegebenen Zeitschrift Der Steinkern aus dem Jahr 2008

Als Fossiliensammler, bisweilen auch Hobbypaläontologe, wird ein Sammler von Fossilien bezeichnet.

Fossiliensammler betreiben das Sammeln aus Interesse an der Erdgeschichte zumeist als Hobby, oft ohne entsprechende akademische Ausbildung, d. h. ohne ein abgeschlossenes Studium der Geologie (siehe → Autodidakt). Sie sind daher zu unterscheiden von Paläontologen und anderen Geo- und Biowissenschaftlern, die Fossilien von Berufs wegen zu Forschungszwecken sammeln und in wissenschaftlichen Sammlungen von Universitäten und Naturkundemuseen hinterlegen oder für diese als Kurator selbst verantwortlich sind. Einige wenige Fossiliensammler erlangen im Zuge ihres Hobbys soviel Expertise, dass sie selbst eng mit „echten“ Wissenschaftlern zusammenarbeiten und eigene wissenschaftliche Arbeiten publizieren. Viele Geologen und Paläontologen suchen aktiv Kontakt zu einheimischen Fossiliensammlern, da sie oft über hervorragende Kenntnisse der lokalen Geologie und über die Position von Fossilfundstellen verfügen. Auch ist die tatsächliche wissenschaftliche Bedeutung etlicher Fossillokalitäten erst nach Funden erkannt worden, die von Hobbysammlern gemacht wurden. Als Beispiel hierfür sei die Grube Messel bei Darmstadt genannt, die seit 1995 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört.

In Deutschland gibt es zahlreiche lokale Vereinigungen von Fossilien- und Mineraliensammlern, ein Dachverband existiert jedoch nicht. In der Schweiz sind die Fossiliensammler in der Schweizerischen Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler organisiert, in Südtirol im Mineralien- und Fossiliensammlerverein Südtirol. Viele Fossiliensammlervereine geben regelmäßig erscheinende Zeitschriften heraus.

LiteraturBearbeiten

  • Horst Wegner: Der Fossiliensammler. Ott, Thun/München 1965. 4. Auflage 1976, ISBN 3-7225-6204-X.
  • Günter Krumbiegel, Harald Walther: Fossilien. Sammeln, Präparieren, Bestimmen, Auswerten. dtv, München 1977, ISBN 3-423-03178-6.
  • Karl Dietrich Adam: Fossilien, sammeln, bergen, präparieren, konservieren, magazinieren, ausstellen. Theiss, Stuttgart 1983, ISBN 3-8062-0350-4.

WeblinksBearbeiten