Flugplatz Tuschino

Flughafen in Moskau, Russland

Der Flugplatz Tuschino (ICAO-Code UUUS) ist ein ehemaliger Flugplatz im Stadtteil Tuschino von Moskau.

Flugfeld (1942)

Der Flugplatz wurde 1935 eröffnet und 2014 geschlossen. An seiner Stelle befindet sich jetzt das Fußballstadion Otkrytije Arena.

Von 1934 bis 1940 war der Flugplatz am 18. August, dem „Tag der sowjetischen Luftflotte“, Austragungsort der traditionellen Luftparade, auf der die neuesten sowjetischen Flugzeugtypen öffentlich vorgeführt wurden. Einzig im Jahr 1936 wurde der Termin auf einen anderen Augusttag verlegt. Nach der kriegsbedingten fünfjährigen Aussetzung der Veranstaltung wurde sie ab 1946, von da an allerdings an wechselnden Sonntagen zwischen Juni und August, wieder durchgeführt. 1961 fand die letzte von insgesamt 19 Tuschinoer Luftparaden statt. Die Veranstaltung wurde anschließend auf den neu errichteten Flughafen Domodedowo verlegt[1] und findet seit dem Zerfall der Sowjetunion zweijährlich als MAKS auf dem Flughafen Moskau-Schukowski statt.

Am 5. Juli 2003 erfolgte bei einem Rockkonzert auf dem Gelände ein Selbstmordattentat zweier tschetschenischerSchwarzen Witwen“.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Flugplatz Tuschino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karl-Heinz Eyermann, Wolfgang Sellenthin: Die Luftparaden der UdSSR. Zentralvorstand der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, 1967, S. 27.
  2. Anschläge auf Moskauer Rockfestival. DW.com, 6. Juli 2003.

Koordinaten: 55° 49′ 9″ N, 37° 25′ 58″ O