Flughafen Wuhan

Flughafen in China

Der Internationale Flughafen Wuhan-Tianhe (chinesisch 武汉天河国际机场, Pinyin Wǔhàn Tiānhé Guójì Jīchǎng, englisch Wuhan Tianhe International Airport) ist der Flughafen der Stadt Wuhan in Zentralchina. Er wurde 1995 eröffnet und zählt mit 20,7 Mio. Passagieren jährlich (2016) zu den größeren Flughäfen Chinas bzw. ist damit der größte Flughafen in Zentralchina. Grund ist die zentrale geografische Lage Wuhans bzw. des Tianhe Airports im Netzwerk der chinesischen Fluggesellschaften. Der Flughafen ist u. a. ein Drehkreuz für Air China, China Eastern Airlines and China Southern Airlines. Der Flughafen hält neben vielen nationalen auch viele internationale Verbindungen vor, so z. B. nach Bangkok, Moskau, Osaka, Paris, Seoul und Singapur. 2008 wurde der Flughafen umfassend erweitert und erhielt ein zweites Terminalgebäude. Trotz des Ausbaus stieß der Flughafen bald an seine Kapazitätsgrenzen (14 Mio. Passagiere im Jahr 2012 bzw. 20,7 Mio. im Jahr 2016). Eine zweite Landebahn wurde 2016 eröffnet. Das neue Terminal 3 ist seit Mitte 2017 in Betrieb, das größer ist als die beiden alten Terminals 1 und 2 zusammen. Das alte Terminal 1 wird derzeit (Stand Februar 2018) rückgebaut. Das alte Terminal 2 ist seit Eröffnung des Terminal 3 geschlossen und wird in einen Executive-VIP-Terminal umgebaut.

Internationaler Flughafen Wuhan Tianhe
武汉天河国际机场[1]
Flughafen Wuhan (China)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code ZHHH
IATA-Code WUH
Koordinaten

30° 47′ 2″ N, 114° 12′ 29″ OKoordinaten: 30° 47′ 2″ N, 114° 12′ 29″ O

Höhe über MSL 34 m (112 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 26 km nördlich von Wuhan
Basisdaten
Eröffnung 1995
Betreiber Hubei Airports Group Company
Terminals 2
Passagiere 20,7 Mio. (2016)
Luftfracht 248.067 (2012)
Flug-
bewegungen
128.440[2]
Start- und Landebahn
04/22 3400 m × 45 m Beton[3]

ZwischenfälleBearbeiten

Am 22. Juni 2000 stürzte eine Xian Y-7-100C der Wuhan Airlines (Luftfahrzeugkennzeichen B-3479) infolge von Windscherung etwa 25 km vom Flughafen Wuhan entfernt ab, wobei alle 42 Personen an Bord sowie weitere 7 am Boden ums Leben kamen.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Airports in Hubei (Memento des Originals vom 15. Mai 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cctsbeijing.com CCTS China Travel, abgerufen am 25. April 2013
  2. Statistik der chinesischen Luftaufsichtsbehörde (chin.) (Memento des Originals vom 14. November 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.caac.gov.cn (PDF; 121 kB)
  3. Flughafendaten auf World Aero Data (englisch, Stand 2006), abgerufen am 25. April 2013
  4. Unfallbericht B-3479, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 15. August 2016.