Hauptmenü öffnen

Der Flughafen Sansibar, offiziell Abeid Amani Karume International Airport, auch genannt Kisauni Airport (engl: Zanzibar Island Airport), ist der einzige Flughafen auf der Hauptinsel Unguja in Sansibar, Tansania.

Flughafen Sansibar
Abeid Amani Karume International Airport, 2013.jpg
Kenndaten
ICAO-Code HTZA
IATA-Code ZNZ
Koordinaten

6° 13′ 8″ S, 39° 13′ 28″ OKoordinaten: 6° 13′ 8″ S, 39° 13′ 28″ O

16 m (52 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 6 km von Stone Town
Basisdaten
Betreiber Privat
Passagiere 537.546[1] (2006)
Luftfracht 1353 t[1] (2006)
Flug-
bewegungen
31.446[1] (2006)
Start- und Landebahn
18/36 3007 m × 45 m Asphalt

AllgemeinBearbeiten

Der schon früher hier bestehende Internationale Flughafen Sansibar wurde im Jahr 1994 rehabilitiert (am 1. April 1995 eröffnet). Er befindet sich etwa acht Kilometer südlich des Zentrums von Stone Town und entspricht dem Qualitätsstandard anderer afrikanischer Flughäfen wie dem Flughafen Dar es Salaam. Er verfügt über 3 internationale Abfluggates, wobei keines mit einer Fluggastbrücke ausgestattet ist.

Der früher staatliche betriebene Flughafen liegt heute in privatem Management. Im Jahr 2013 befindet sich ein neues Terminalgebäude im Bau, welches 2014 eröffnet werden sollte, sich aber Mai 2019 noch in Bau befindet.

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

Es bestehen regelmäßige Verbindungen zum tansanischen Festland, nach Pemba sowie zu ostafrikanischen Zielen, aber auch nach Asien und Europa. Außerdem gibt es Charter-Fluggesellschaften wie Condor, die nach Sansibar fliegen und somit einen wichtigen Zubringerverkehr nach Europa schaffen. Flydubai, Oman Air und Qatar Airways bedienen den Flughafen mehrmals wöchentlich von Dubai, Maskat bzw. Doha.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Abeid Amani Karume International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Worldwide Airport Traffic Statistics 2006. (PDF; 720 KB) Airports Council International, Dezember 2006, archiviert vom Original am 8. Oktober 2007; abgerufen am 4. März 2015 (englisch).