Hauptmenü öffnen

Florian Stritzel

deutsch-österreichischer Fußballtorwart

Florian Stritzel (* 31. Januar 1994 in Anklam[1]) ist ein deutsch-österreichischer[2] Fußballtorwart.

Florian Stritzel
Florian Stritzel.jpg
Stritzel für den KSC 2016
Personalia
Geburtstag 31. Januar 1994
Geburtsort AnklamDeutschland
Größe 197 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
Torgelower SV Greif
0000–2007 1. FC Neubrandenburg 04
2007–2013 Hamburger SV
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 Hamburger SV II 21 (0)
2013–2014 Hamburger SV 0 (0)
2014–2017 Karlsruher SC 0 (0)
2014–2017 Karlsruher SC II 56 (0)
2017– SV Darmstadt 98 1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010 Deutschland U16 1 (0)
2011 Deutschland U17 1 (0)
2011–2012 Deutschland U18 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 24. November 2017

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Stritzel begann in der Jugend des Torgelower SV Greif und des 1. FC Neubrandenburg 04 mit dem Fußballspielen, bevor er 2007 in das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV wechselte. Dort war er sowohl in der B-Junioren-, als auch in der A-Junioren-Bundesliga die Nummer eins seines Teams.

Als zum Ende der Saison 2011/12 Stammtorwart Jaroslav Drobný und Ersatztorwart Tom Mickel verletzungsbedingt ausfielen, nahm Stritzel, der zu diesem Zeitpunkt dem jungen Jahrgang der A-Jugend (U19) angehörte, hinter der eigentlichen Nummer drei Sven Neuhaus den Platz auf der Ersatzbank der Profis ein. Zu einem Einsatz in der Bundesliga kam er zunächst allerdings nicht.

Zur Saison 2012/13 unterschrieb Stritzel seinen ersten Lizenzspielervertrag und rückte in den Kader der zweiten Mannschaft (U23) auf. Am 4. August 2013 gab er beim 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Oberneuland sein Debüt im Herrenbereich in der viertklassigen Regionalliga Nord. Parallel wurde Stritzel weiterhin in der A-Jugend eingesetzt und nahm vereinzelt am Training der Profis teil.

Zur Saison 2013/14 rückte Stritzel in den Profikader auf. Er konnte sich aber nicht gegen René Adler, Jaroslav Drobný und Sven Neuhaus durchsetzen und sammelte weiter Spielpraxis in der zweiten Mannschaft.

Zur Saison 2014/15 wechselte Stritzel in die 2. Bundesliga zum Karlsruher SC; er unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016.[3] In drei Spielzeiten kam er allerdings nur zu 56 Einsätzen für die zweite Mannschaft in der fünftklassigen Oberliga Baden-Württemberg.

Nach dem Abstieg des Karlsruher SC in die 3. Liga wechselte Stritzel zur Saison 2017/18 zum Bundesligaabsteiger SV Darmstadt 98.[4] Am 24. November debütierte er bei einem 3:3-Unentschieden beim 1. FC Union Berlin in der 2. Bundesliga.[5] Es blieb sein vorerst letzter Einsatz als Ersatzkeeper hinter Daniel Heuer Fernandes. Im Mai 2019 verlängerte Stritzel seinen Vertrag in Darmstadt bis 2021.[6]

Nach dem 1. Spieltag der Saison 2019/20 verletzte sich der Stammtorhüter Marcel Schuhen. Für ihn stand dann Stritzel am 2. Spieltag beim 2:0 Erfolg gegen KSV Holstein Kiel und bei DFB-Pokal Sieg gegen FC Oberneuland im Tor[7].

NationalmannschaftBearbeiten

Stritzel absolvierte im Mai 2010 ein Spiel für die U-16-Auswahl des DFB. Im April 2011 folgte ein Einsatz in der U-17-Auswahl. Zwischen November 2011 und März 2012 kam Stritzel drei Mal in der U-18-Auswahl zum Einsatz.[8]

PersönlichesBearbeiten

Stritzels Mutter stammt aus der DDR, sein Vater aus der Steiermark.[9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torwart Stritzel wechselt zum SV 98, allgemeine-zeitung.de, 31. Mai 2017, abgerufen am 24. November 2017.
  2. 25 Österreicher in Deutschlands zweiter Liga kurier.at, am 5. August 2016, abgerufen am 22. Februar 2017
  3. Karlsruher SC: Torhüter Florian Stritzel wechselt zum KSC (Memento des Originals vom 4. Juni 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ksc.de, 29. Mai 2014
  4. Lilien komplettieren Torhüter-Trio (Memento des Originals vom 1. Dezember 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hessenschau.de, hessenschau.de, 31. Mai 2017, abgerufen am 24. November 2017.
  5. Rosenthals Eigentor krönt eine verrückte Partie, kicker.de, 24. November 2017, abgerufen am 24. November 2017.
  6. Florian Stritzel verlängert bei den Lilien.
  7. Grammozis' Lob für Stritzel
  8. Siehe sein Profil im DFB-Datencenter unter Weblinks.
  9. Darmstadt 98-Keeper Florian Stritzel hat das Wesentliche fest im Blick main-spitze.de, abgerufen am 11. Dezember 2018