Hauptmenü öffnen

Florian Müller (Fußballspieler, 1997)

deutscher Fußballtorwart

Florian Müller (* 13. November 1997 in Saarlouis) ist ein deutscher Fußballtorwart. Er steht beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag und ist deutscher Juniorennationalspieler.

Florian Müller
Personalia
Geburtstag 13. November 1997
Geburtsort SaarlouisDeutschland
Größe 192 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
FV Lebach
0000–2013 1. FC Saarbrücken
2013–2016 1. FSV Mainz 05
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016– 1. FSV Mainz 05 II 28 (0)
2016– 1. FSV Mainz 05 13 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015–2016 Deutschland U19 5 (0)
2016 Deutschland U20 4 (0)
2018–2019 Deutschland U21 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 5. November 2018

2 Stand: 26. März 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Müller hatte beim FV Lebach mit dem Fußballspielen begonnen, ehe er sich dem 1. FC Saarbrücken anschloss. Dort spielte er bis zu seinem Wechsel in das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FSV Mainz 05 im Jahre 2013. In Mainz durchlief der Torwart die U-17- und U-19-Mannschaft und erhielt zum 1. Juli 2016 einen Profivertrag für die zweite Mannschaft, die in der 3. Fußball-Liga spielte. In dieser Liga absolvierte Müller in der Saison 2015/16 sein Pflichtspieldebüt, als er am 2. April 2016 bei der 1:5-Niederlage beim Chemnitzer FC den Stammtorwart Jannik Huth vertrat.[1]

Seit der Saison 2016/17 gehört Müller zum Mainzer Bundesligakader. Sein Debüt in der 1. Fußball-Bundesliga gab er am 3. März 2018 beim Spiel gegen den Hamburger SV, in dem er die krankheitsbedingt ausfallenden Torhüter René Adler und Robin Zentner vertrat und einen Elfmeter hielt. Für seine Leistung wurde er vom Kicker-Sportmagazin bundesligaweit zum „Spieler des Tages“ gekürt.[2] Sein Vertrag läuft bis 2022.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Im Oktober 2015 wurde Müller vom Trainer der deutschen U19-Nationalmannschaft, Marcus Sorg, erstmals in eine Juniorennationalmannschaft berufen. Sein Debüt gab er am 9. Oktober 2015 beim 1:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen die mexikanische U18-Nationalmannschaft, als er in der 46. Minute für Timo Königsmann eingewechselt wurde.[4] Es folgten weitere Einsätze in Freundschaftsspielen gegen die serbische U19-Auswahl (15. November 2015; 1:0-Sieg)[5] und gegen die südkoreanische U19-Nationalmannschaft (29. März 2016; 1:0-Sieg).[6] Bei der U19-Europameisterschaft 2016, die in Deutschland stattfand, kam er in zwei Spielen zum Einsatz. Am 5. Oktober 2016 gab er sein Debüt bei der deutschen U20 Auswahl im Spiel gegen die USA.

Im März 2018 wurde Müller erstmals von Trainer Stefan Kuntz in den Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft berufen.[7] Sein Debüt gab er ein Jahr später, am 21. März 2019, in einem Freundschaftsspiel gegen Frankreich.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chemnitzer FC – 1.FSV Mainz 05 II (02.04.2016). In: transfermarkt.de. Abgerufen am 16. August 2018.
  2. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2017-18/25/spieler-des-tages.html
  3. Mainz 05 findet Torwart Florian Müller bis 2022. In: mainz05.de. Mainz 05, 10. November 2017, abgerufen am 3. März 2018.
  4. Deutschland U19 – Mexiko U18 (09.10.2015). In: transfermarkt.de. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  5. Deutschland U19 – Serbien U19 (15.11.2015). In: transfermarkt.de. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  6. Deutschland U19 – Südkorea U19 (29.03.2016). In: transfermarkt.de. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  7. https://www.dfb.de/u-21-maenner/news-detail-u-21/neu-bei-der-u-21-florian-mueller-und-salih-oezcan-183558/
  8. Spielbericht Deutschland – Frankreich, kicker.de, abgerufen am 22. März 2019