Hauptmenü öffnen

Florian Jungwirth

deutscher Fußballspieler

Florian Jungwirth (* 27. Januar 1989 in Gräfelfing) ist ein deutscher Fußballspieler. Er steht bei den San José Earthquakes unter Vertrag.

Florian Jungwirth
FlorianJungwirth.jpg
im Trikot von TSV 1860 München (2009)
Personalia
Geburtstag 27. Januar 1989
Geburtsort GräfelfingDeutschland
Größe 180 cm
Position Defensives Mittelfeld, Abwehr
Junioren
Jahre Station
0000–2000 TSV Eintracht Karlsfeld
2000–2007 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2009 TSV 1860 München II 48 (0)
2008–2009 TSV 1860 München 0 (0)
2010–2013 Dynamo Dresden 89 (0)
2013–2014 VfL Bochum 29 (1)
2013–2014 VfL Bochum II 1 (1)
2014–2017 SV Darmstadt 98 62 (0)
2017– San José Earthquakes 49 (5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004–2005 Deutschland U-16 5 (0)
2005–2006 Deutschland U-17[1] 11 (0)
2006–2007 Deutschland U-18 5 (0)
2007–2008 Deutschland U-19[1] 17 (0)
2008–2009 Deutschland U-20 10 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. Juli 2018

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

TSV 1860 MünchenBearbeiten

Jungwirth begann in Karlsfeld beim am nordwestlichen Stadtrand von München im Landkreis Dachau ansässigen TSV Eintracht Karlsfeld mit dem Fußballspielen. Im Mai 2000 wechselte er in die Jugendabteilung des TSV 1860 München, durchlief die Altersklassen U-11 bis U-19, gewann mit der U-17-Nachwuchsmannschaft 2006 die Deutsche B-Jugend-Meisterschaft und im darauffolgenden Jahr mit der U-19-Nachwuchsmannschaft den DFB-Junioren-Vereinspokal.

Ab der Saison 2007/08 gehörte Jungwirth dem Regionalligakader der U-23-Nachwuchsmannschaft an. Sein Debüt im Seniorenbereich gab er am 15. September 2007 (8. Spieltag) beim 3:0-Sieg im Heimspiel gegen den VfR Aalen von Beginn an; bis Ende 2009 wurde er 48 Mal in der Reservemannschaft der „Löwen“ eingesetzt.

Im Sommer 2008 wurde er in den Profikader berufen. Dort saß Jungwirth in der Spielzeit 2008/09 elfmal auf der Bank, kam aber nicht zum Einsatz. In der Hinrunde der Saison 2009/10 gehörte er bei keinem Spiel dem Kader der Profis an und kam auch in der zweiten Mannschaft nur auf sieben Einsätze.

SG Dynamo DresdenBearbeiten

Im Januar 2010 verließ Jungwirth die „Sechzger“ und unterschrieb beim Drittligisten Dynamo Dresden.[2] Dort gab er am 6. Februar 2010 (23. Spieltag) sein Profi-Debüt, als er beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen den FC Bayern München II in der Startaufstellung stand. Nach elf Einsätzen im Trikot von Dynamo Dresden erlitt Jungwirth am 33. Spieltag am 10. April 2010 beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 einen Kreuzbandriss.[3] Er fiel über ein halbes Jahr aus und verpasste somit auch die gesamte Vorbereitung der Saison 2010/11. Am 23. Oktober 2010 (13. Spieltag) kehrte Jungwirth beim 2:2-Unentschieden im Heimspiel gegen Hansa Rostock in den Spielbetrieb zurück. In derselben Spielzeit erreichte er mit den Elbestädtern den Aufstieg in die 2. Bundesliga, nachdem man sich in der Relegation – nach Hin- und Rückspiel – gegen den VfL Osnabrück durchgesetzt hatte. In den darauffolgenden zwei Spielzeiten bestritt Jungwirth 53 Zweitligaspiele für Dynamo Dresden; sein im Sommer 2013 auslaufender Vertrag wurde dennoch nicht verlängert.[4]

VfL Bochum und Darmstadt 98Bearbeiten

Zur Saison 2013/14 erhielt Jungwirth einen Zweijahresvertrag beim VfL Bochum,[5] dieser wurde jedoch ein Jahr später wieder aufgelöst. Er wechselte innerhalb der zweiten Liga zum Aufsteiger SV Darmstadt 98, mit dem er am Saisonende als Tabellenzweiter in die Bundesliga aufstieg. Als Abwehrspieler hatte er mit 27 Einsätzen dazu beigetragen. Am ersten Spieltag der Saison 2015/16 gab Jungwirth sein Bundesligadebüt im Spiel gegen Hannover 96; es folgten 18 weitere Einsätze in der Saison und der Klassenerhalt mit der Mannschaft.

San José EarthquakesBearbeiten

Ende Januar 2017 verließ Jungwirth Darmstadt und wechselte in die Major League Soccer zu den San José Earthquakes.[6]

NationalmannschaftBearbeiten

Florian Jungwirth gehörte von der U-16- bis zur U-20-Nationalmannschaft zur Stammbesetzung der jeweiligen DFB-Junioren-Auswahlmannschaften. 2006 nahm er mit der U-17-Auswahl an der Europameisterschaft in Luxemburg teil, die man mit dem vierten Platz abschloss. 2008 führte er die U-19-Nationalmannschaft als Kapitän bei der Europameisterschaft in Tschechien zum Titel. 2009 war er Kapitän der U-20-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Ägypten. Er bestritt fünf Turnierspiele jeweils über 90 Minuten, erzielte ein Tor und schied mit der Mannschaft im Viertelfinale aus dem Turnier aus. Jungwirth wurde im August 2008 vom DFB mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber (U-19) als eines der herausragenden Talente im deutschen Fußball ausgezeichnet.[7]

ErfolgeBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b U-17-, U-19-Junioren: Florian Jungwirth. Website des Deutschen Fußball-Bunds, abgerufen am 29. Januar 2017.
  2. Dynamo verpflichtet zwei neue Spieler. SZ-Online, 21. Januar 2010, abgerufen am 29. Januar 2017.
  3. Jonas Graeber: Was wurde aus den deutschen U19-Hoffnungen? 11 Freunde, 14. Juli 2016, abgerufen am 29. Januar 2017.
  4. Tim Schlegel: Von wegen zu viel Geld: Jungwirth wollte bei Dynamo bleiben. Bild.de, 8. Juni 2013, abgerufen am 29. Januar 2017.
  5. VfL verpflichtet Jungwirth. Mitteilung auf der Website des VfL Bochum, 24. Juni 2013. (Memento vom 27. Juni 2013 im Internet Archive)
  6. NEWS: Earthquakes Acquire Danny Hoesen and Florian Jungwirth. Mitteilung auf der Website der San José Earthquakes (englisch), 2. Februar 2017, abgerufen am 4. Februar 2017.
  7. Fritz-Walter-Medaille für vier deutsche U 19-Europameister. Deutscher Fußballbund, 20. August 2008, abgerufen am 29. Januar 2017.