Fleisch (Typografie)

Als Fleisch wird in der Typografie der nicht zu druckende Bereich um einzelne Schriftzeichen herum bezeichnet. Dazu gehören der Freiraum ober- und unterhalb der Zeichen, damit untereinander stehende Schriftzeichen sich nicht berühren, sowie die Vor- und Nachbreiten. Nicht zum Fleisch gehören Punzen.

Rot eingefärbt: Fleisch

Das Fleisch ist nicht mit dem Wortzwischenraum oder dem typografischen Weißraum zu verwechseln.

WeblinksBearbeiten

  • Dietrich Boles: Typographie auf techfak.uni-bielefeld.de, 14. Juli 1997.