Hauptmenü öffnen

Finlay Calder (* 20. August 1957 in Haddington, East Lothian) ist ein ehemaliger schottischer Rugby-Union-Spieler, der auf der Position des Flügelstürmers eingesetzt wurde. Er spielte für die schottische Nationalmannschaft und die British and Irish Lions.

Finlay Calder
Spielerinformationen
Geburtstag 20. August 1957
Geburtsort Haddington, East Lothian, Schottland
Spitzname Fin
Verein
Verein Karriere beendet
Position Flügelstürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
Stewart’s Melville FP RFC
Heriot’s RFC
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
1986–1991
1989
Schottland
British and Irish Lions
34 (8)
3 (0)

Calder gab sein Debüt für Schottland 1986, er war damals bereits 29 Jahre alt. Er entwickelte sich jedoch schnell zu einem der besten schottischen Flügelstürmer aller Zeiten und war vor allem aufgrund seiner aggressiven und offensiven Spielweise gefürchtet. 1989 wurde er für die Lions nominiert und war der erste schottische Kapitän dieser Auswahl seit 1966. Die Serie gegen Australien wurde mit 2:1 gewonnen. Im Jahr 1990 feierte er den größten Erfolg seiner Karriere mit dem Grand-Slam-Gewinn bei den Five Nations. Im Anschluss an die Tour nach Neuseeland wollte er seine Karriere zunächst beenden, auf Wunsch des Trainers Ian McGeechan kehrte er aber vor der Weltmeisterschaft 1991 zur Nationalmannschaft zurück. Die Schotten erreichten den vierten Platz, bis heute die beste Platzierung bei einem WM-Turnier.

Calder bewarb sich im Jahr 2009 für den Posten des Präsidenten der Scottish Rugby Union. Im Vorfeld seiner Kandidatur machte er vor allem mit Kritik an der Hymne Flower of Scotland auf sich aufmerksam, die er für respektlos gegenüber den Engländern hält.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alasdair Reid: Flower of Scotland is 'embarrassing'. The Herald, 30. Mai 2009, abgerufen am 17. Oktober 2009 (englisch).

WeblinksBearbeiten