Finale des Davis Cup 2014

Tennisveranstaltung

Das Davis-Cup-Finale 2014 (Schweiz: der Davis-Cup-Final) war das 103. Endspiel der Tennisnationalmannschaften für Herren und wurde zwischen Frankreich und der Schweiz ausgetragen. Die Schweiz gewann das Spiel mit 3:1 und errang hierdurch ihren ersten Davis-Cup-Sieg.[1] Gespielt wurde vom 21. bis 23. November 2014 im Stade Pierre-Mauroy in Villeneuve-d’Ascq.

Doppel

Es war das erste Mal, dass sich die beiden Mannschaften in einem Endspiel gegenüberstanden. Frankreich gewann den Davis Cup zuvor neun Mal (1927, 1928, 1929, 1930, 1931, 1932, 1991, 1996, 2001) und die Schweiz noch nie. Insgesamt standen sich beide Mannschaften zwölf Mal gegenüber, von denen die Schweiz zwei Partien, 1992 mit 3:2 und 2003 ebenfalls mit 3:2, gewann. Das letzte Aufeinandertreffen gab es 2004 in Prilly, das Frankreich mit 3:2 gewann. Bei dieser Partie gewann Roger Federer seine beiden Einzel, die übrigen Spieler der damaligen Schweizer Mannschaft sind nicht mehr aktiv. Bei den Franzosen spielte der diesjährige Kapitän Arnaud Clément.

Mit 27.448 Besuchern wurde am 23. November ein neuer Zuschauerrekord im Tennis erreicht.[2]

TeamsBearbeiten

FrankreichBearbeiten

Teamchef Arnaud Clément berief Jo-Wilfried Tsonga, Gaël Monfils, Richard Gasquet und Julien Benneteau in die Mannschaft.[3]

Jo-Wilfried Tsonga
  ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 12
Doppel 156
Titel ATP World Tour 2014:
Einzel: 1
Toronto
Davis Cup
Debüt: 2008
Nominiert: 13
Eingesetzt: 13
Einzel (S/N): 16/4
Doppel (S/N): 5/0
Summe (S/N): 21/4
Gaël Monfils
  ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 19
Doppel —
Titel ATP World Tour 2014:
Einzel: 1
Montpellier
Davis Cup
Debüt: 2009
Nominiert: 11
Eingesetzt: 10
Einzel (S/N): 9/2
Doppel (S/N): 0/0
Summe (S/N): 9/2
Richard Gasquet
  ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 26
Doppel 189
Titel ATP World Tour 2014: —
Davis Cup
Debüt: 2005
Nominiert: 13
Eingesetzt: 13
Einzel (S/N): 10/7
Doppel (S/N): 2/1
Summe (S/N): 12/8
Julien Benneteau
  ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 25
Doppel 5
Titel ATP World Tour 2014:
Doppel: 2
French Open, Marseille
Davis Cup
Debüt: 2010
Nominiert: 12
Eingesetzt: 10
Einzel (S/N): 3/3
Doppel (S/N): 5/3
Summe (S/N): 8/6

SchweizBearbeiten

Teamchef Severin Lüthi berief folgende Spieler für das Endspiel: Roger Federer, Stan Wawrinka, Marco Chiudinelli und Michael Lammer.[4]

Roger Federer
  ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 2
Doppel 123
Titel ATP World Tour 2014:
Einzel: 5
Dubai, Halle, Cincinnati, Shanghai, Basel
Davis Cup
Debüt: 1999
Nominiert: 25
Eingesetzt: 25
Einzel (S/N): 37/7
Doppel (S/N): 11/9
Summe (S/N): 48/16
Stan Wawrinka
  ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 4
Doppel 110
Titel ATP World Tour 2014:
Einzel: 3
Chennai, Australian Open, Monte Carlo
Davis Cup
Debüt: 2004
Nominiert: 23
Eingesetzt: 22
Einzel (S/N): 20/13
Doppel (S/N): 3/12
Summe (S/N): 23/25
Marco Chiudinelli
  ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 212
Doppel 206
Titel ATP World Tour 2014: —
Davis Cup
Debüt: 2005
Nominiert: 16
Eingesetzt: 14
Einzel (S/N): 6/11
Doppel (S/N): 1/4
Summe (S/N): 7/15
Michael Lammer
ATP
Weltranglistenposition:
Einzel 508
Doppel 528
Titel ATP World Tour 2014: —
Davis Cup
Debüt: 2006
Nominiert: 13
Eingesetzt: 8
Einzel (S/N): 1/7
Doppel (S/N): 3/0
Summe (S/N): 4/7

BegegnungenBearbeiten

Frankreich  1
Schweiz  3

Austragungsort: Stade Pierre-Mauroy, Villeneuve-d’Ascq, Frankreich
Datum: 21. bis 23. November 2014
Spieloberfläche: Sand (Halle)

Frankreich  Spieler Schweiz  Spieler Ergebnis
Jo-Wilfried Tsonga Stan Wawrinka 1:6, 6:3, 3:6, 2:6
Gaël Monfils Roger Federer 6:1, 6:4, 6:3
Julien Benneteau
Richard Gasquet
Roger Federer
Stan Wawrinka
3:6, 5:7, 4:6
Richard Gasquet Roger Federer 4:6, 2:6, 2:6
Gaël Monfils Stan Wawrinka nicht ausgetragen

SpielanalyseBearbeiten

Tsonga – WawrinkaBearbeiten

Jo-Wilfried Tsonga Spiel 1
Spieldauer: 2:24 h
Stan Wawrinka
1 2 3 4 5 Summe 1 2 3 4 5 Summe
0 1 3 0 4 Asse 0 1 2 1 4
0 0 0 1 1 Doppelfehler 1 1 1 0 3
11/19 23/33 15/25 16/24 65/101 1. Aufschlag 17/24 15/25 19/30 8/22 59/101
8/8 10/10 10/10 7/8 35/36 2. Aufschlag 6/7 9/10 10/11 14/14 39/42
0/1 1/2 0/0 0/0 1/3 Break Punkte 2/5 0/1 1/3 2/3 5/12
4 16 10 9 39 Winner Total 14 14 17 16 61
1 6 5 3 15 Vorhand Punkte 8 4 10 6 28
1 3 0 2 6 Rückhand Punkte 2 4 3 7 16
6 4 7 8 25 erzwungene Fehler 3 6 7 4 20
8 8 8 4 28 unerzw. Fehler 8 10 6 5 29
15 32 23 18 88 Punkte 28 26 32 28 114

Monfils – FedererBearbeiten

Gaël Monfils Spiel 2
Spieldauer: 1:46 h
Roger Federer
1 2 3 4 5 Summe 1 2 3 4 5 Summe
9 0 1 10 Asse 1 2 0 3
3 0 2 5 Doppelfehler 1 0 0 1
17/29 9/25 12/23 38/77 1. Aufschlag 13/21 16/26 16/30 45/77
9/12 16/16 9/11 34/39 2. Aufschlag 7/8 10/10 14/14 31/32
2/3 1/3 2/3 5/9 Break Punkte 0/2 0/0 0/0 0/2
22 7 15 44 Winner Total 8 8 9 25
5 6 6 17 Vorhand Punkte 3 2 3 8
4 0 5 9 Rückhand Punkte 1 2 5 8
6 8 8 22 erzwungene Fehler 1 11 4 16
4 8 6 18 unerzw. Fehler 9 9 11 29
32 27 30 89 Punkte 18 24 23 65

WeblinksBearbeiten

Commons: Davis Cup 2014 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Schweiz gewinnt den Davis Cup, SRF.ch vom 23. November 2014
  2. Davis-Cup-Finale in Rekordbüchern, sport1.de. Abgerufen am 30. November 2014.
  3. Davis Cup: Tsonga und Monfils dabei, sport1.de. Abgerufen am 11. November 2014.
  4. Wie erwartet mit Federer, Wawrinka, Chiudinelli und Lammer nach Lille, Swisstennis.ch vom 4. November 2014